9 Hilfsmittel zum Überleben in der Wildnis

Denken Sie daran, sich auf Abenteuer in die Wildnis zu begeben? Die Wildnis ist ein schwieriger Ort, ob man sich nun zufällig dort aufhält oder einfach nur auf Abenteuer aus ist. Deshalb müssen Sie sich vor dem Aufbruch auf das Überleben vorbereiten. Hier ist eine Liste von 9 Überlebenshilfen für die Wildnis, die Sie auf Trab halten werden:  

  1. Feueranzünder 

Wenn man sich in der Wüste verirrt, ist es offensichtlich, dass Feuer sehr nützlich sein kann. Feuer wird Ihnen helfen zu überleben, indem es Licht in der Dunkelheit spendet, Ihnen eine Mahlzeit zubereitet, Sie warm hält und wilde Tiere verscheucht. Das bedeutet, dass Sie die Fertigkeiten des Feueranzündens üben und sicherstellen müssen, dass Sie immer einen Feueranzünder in Ihrer Überlebensausrüstung haben. Es wird empfohlen, verschiedene Arten von Feueranzündern einzupacken, um sicherzugehen. 

  1. Überlebensmesser 

Sie brauchen ein qualitativ hochwertiges Überlebensmesser, das in der Wildnis normalerweise vielseitig einsetzbar ist. Ein ideales Überlebensmesser muss rasiermesserscharf und stark sein, damit Sie zähes Material leicht durchschneiden können. 

Das Überlebensmesser ist ideal zum Schneiden von Seilen und Schnüren, zum Schärfen und Schneiden von Stöcken, zum Schneiden von Bandagen und zum Schälen von Früchten.

  1. Erste-Hilfe-Kasten 

Alles kann schief gehen, sagen wir, Sie werden verletzt. Sie müssen nicht verbluten oder eine Infektion bekommen. Packen Sie stattdessen immer einen Erste-Hilfe-Kasten ein, um eventuelle Verletzungen zu behandeln.

Waldhammer-Tipp des Tages:

Der Erste-Hilfe-Kasten sollte einen Verband, Handschuhe, ein Skalpell, Desinfektionsmittel, antibiotische Salben, Schienen und Alkoholpräparate enthalten. Ich empfehle das Mitführen eines Erste-Hilfe-Kastens für Abenteurer, da dieser mit allen erforderlichen Gegenständen ausgestattet ist. 

  1. Topographische Karte und Kompass

Wildnisgebiete sind in der Regel unbekannt, so dass ein hohes Risiko besteht, sich zu verlaufen. Deshalb ist es wichtig, dass Sie eine topografische Karte bei sich tragen, die Ihnen die Fortbewegung ermöglicht. Es ist ratsam, die Karte durchzugehen, bevor man sich in die Wildnis begibt. 

Sie müssen auch einen Kompass mitbringen, mit dem Sie sich in der Richtung orientieren können. Sie müssen über Kenntnisse im Umgang mit einem Kompass neben der topografischen Karte verfügen, um den Weg aus der Wildnis zu finden. 

  1. Hydratationssystem 

Denken Sie immer daran, dass ein durchschnittlicher Mensch nur 5 Tage ohne Wasser überleben kann. Es ist wirklich wichtig, sicherzustellen, dass Sie Zugang zu Wasser haben, denn schon wenige Schlucke könnten über Leben und Tod in der Wildnis entscheiden. 

Sie sind verpflichtet, stets eine Wasserflasche mit sich zu führen. Falls Ihnen das Wasser ausgeht, werden Sie nicht einfach nur Wasser trinken, denn dies wird Sie wahrscheinlich am Ende durch eine Infektion umbringen. Achten Sie darauf, einen Überlebenswasserfilter einzupacken, der Ihnen hilft, das Wasser, dem Sie in der Wildnis begegnen, zu filtern. 

  1. Angelschnur und andere Jagdausrüstung

Wussten Sie, dass ein durchschnittlicher Mensch ohne Nahrung nur drei Wochen lang überleben kann? In der Wildnis müssen Sie sich selbst mit Nahrung versorgen, um am Leben zu bleiben. Falls es eine Wasserquelle gibt, wird es höchstwahrscheinlich Fische geben. Tragen Sie Angelschnüre und Jagdausrüstung bei sich, damit Sie Zugang zu Nahrung erhalten. 

  1. Notfall-Pfeife und ein Signalspiegel 

In der Wildnis sollte man sich immer um Hilfe bemühen, und Sichtbarkeit ist wichtig. Tragen Sie eine Notfallpfeife bei sich, die dem Rettungsteam hilft, Sie aufzuspüren, und einen Signalspiegel für die Luftrettung, um Ihren Standort zu bestimmen. 

  1. Blitzlicht 

In den dunklen Nächten und beim Durchqueren von Höhlen benötigen Sie eine Taschenlampe, um sich fortzubewegen. Die Taschenlampe ist auch wichtig, um Verletzungen in dunklen Bereichen zu vermeiden. Eine Taschenlampe könnte auch als Signalinstrument dienen, um Morsezeichen an jeden zu senden, der in der Nacht Hilfe leisten könnte. 

  1. Tauwerk 

Dabei handelt es sich um Metall- oder Nylonsaiten, die als Seile verwendet werden. In einer Überlebenssituation benötigen Sie Tauwerk, das als Angelschnur, zum Binden von Brennholzbündeln, zum Ziehen einer Wildbeute und für andere Aktivitäten dient. Es ist daher sehr wichtig, dass Sie Tauwerk einpacken, da es im Vergleich zu Seilen, die man in der Wildnis findet, zuverlässiger ist. 

Schlussfolgerung 

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Überleben in der Wildnis davon abhängt, wie schnell man sich an die neue Umgebung anpassen kann. Es hängt auch von der Fähigkeit ab, das Vorhandene zu nutzen, und deshalb ist es wichtig, eine Überlebensausrüstung zu haben. Stellen Sie einfach sicher, dass Sie Ihr Survival-Kit mit den oben genannten Überlebenswerkzeugen auffüllen. Ihr Kit kann mehr als die hier aufgeführten Artikel enthalten.