Unsere Qualitätsgarantie: Alle Produkte ausgiebig im Einsatz getestet | info@waldhammer.com
25. Februar 2021Beitrag von Emilia Hartmann

Abfallentsorgung und Latrinenbau

Das Leben abseits des Stromnetzes ist für uns Split-Shift-Prepper ein luxuriöses Leben, und das aus gutem Grund! Wir brauchen hier nicht einmal anzufangen, auf die großen Details einzugehen, sie sind in der heutigen Zeit absolute Selbstverständlichkeiten. In unseren dunkelsten Schränken und Spalten unserer Psyche mögen einige von uns sogar halbwegs auf einen Netzausfall hoffen (obwohl sich dieser Gedanke ziemlich schnell verflüchtigt, wenn man sich vor Augen führt, dass viele, viele Menschen dem Untergang geweiht wären, wenn so etwas in diesem Moment passieren würde…).

Waldhammer-Tipp des Tages:

Nun zu weniger morbiden Dingen, obwohl sie genauso ernst und irgendwie problematisch sind. Die Entscheidung (oder auch nicht), außerhalb des Netzes zu leben, bringt einige Dilemmata und Schwierigkeiten mit sich, wie z. B. sanitäre Einrichtungen oder die Jagd nach Nahrung. Ein wichtiger Gedanke, der einem in den Sinn kommt, ist der der menschlichen Abfallentsorgung. Zunächst eine scheinbar entmutigende, geschweige denn stinkende Aufgabe, die mit der richtigen Vorbereitung eigentlich ziemlich unkompliziert sein kann.

Sobald Sie in der großen “da draußen” sind, werden Sie völlig losgelöst von der Stadt oder Stadt Abwassersystem; auf Wiedersehen scheinbar endlose Duschen und sicheres Spülen (es sei denn, Sie hatten Taco Bell, nein, das kann nicht spülen; Gott sei Dank Sie sind neu off-the-grid Ernährung ist es treten!).

Wahrscheinlich der letzte Gedanke, der Ihnen durch den Kopf geht, aber nicht etwas, das Sie lange ignorieren wollen, nicht, dass Sie das lange könnten, ha. Natur ist Natur. Diese Diskussion richtet sich nicht nur an diejenigen, die sich für ein Leben außerhalb des Stromnetzes entscheiden, sondern auch an alle, die sich auf einen von Menschen verursachten Stromausfall vorbereiten.

Einmal eingerichtet und gewartet, wird die netzunabhängige Abfallentsorgung zu einer Sache der zweiten Natur.

Logischerweise ist der erste Ort, mit dem man beginnen sollte:

Latrinen zum Selbermachen:

Ob Sie es glauben oder nicht, das ist der spaßige Teil! Besonders, wenn Sie dazu neigen, ein gutes, lustiges Projekt zu genießen und mit Ihren eigenen zwei Händen zu bauen. Von extrem temporären und mobilen Latrinen bis hin zu komplett stationären Latrinen mit mondförmigen Ausschnitten für natürliches Licht gibt es mehrere Optionen, wenn es darum geht, Ihr Camp/Ihre Basis mit absolut funktionstüchtigen Selbst-Abwasseranlagen auszustatten.

Der Weekender/Reisende:

Ein Fünf-Gallonen-Eimer aus Kunststoff wird bei einem Angel-/Jagdausflug, einem Campingausflug oder einem Grid-Down-Notfall große Wunder bewirken. Um den Komfort des Fünf-Gallonen-Throns zu maximieren, gibt es seit ein paar Jahren ein einfaches Mittel. Nehmen Sie eine Pool-Schwimmnudel (genau, die, durch die Sie Wasser pusten und als unvergleichliche Wasserpistole verwenden können!), schneiden Sie sie so zurecht, dass sie in den Kreis passt, der die Oberseite des Eimers bildet, und schneiden Sie dann eine gerade Linie an einer Seite hinunter, in die mittlere Öffnung. Nun schieben Sie es einfach über den Rand des Fasses, und schon haben Sie es. Man setzt sich auf diesen bösen Buben, und Sie werden nie wieder auf einem Campingausflug hocken.

Sie können den Boden herausschneiden und ihn über Löcher legen, die Sie graben, mit der Absicht, ihn zu vergraben, oder Sie können ihn mit strapazierfähigen Säcken auskleiden und ihn regelmäßig austauschen. Während beide Möglichkeiten nicht unbedingt besser sind als die andere, ist es extrem wichtig, darauf zu achten, wie und wo Sie den “Inhalt” vergraben. Sie wollen sie definitiv nicht in der Nähe Ihrer Wasserquelle oder Ihres Hauptlagers vergraben, wo am meisten gekocht und gerastet wird.

Das altmodische Plumpsklo:

Auch bekannt als Grubenlatrine (was sehr cool klingt), ist ein Plumpsklo im Grunde ein tiefes Loch mit einer Bodenplatte darüber, mit einem kreisförmigen Loch für eine hockende oder sitzende Toilette und einem Unterstand darum herum.

Es gibt natürlich eine Handvoll “Sicherheits”-Maßnahmen, die man beim Bau einer Latrine beachten sollte… Zunächst einmal sollte man niemals eine Latrine bergauf von einer Wasserquelle graben. Eine Latrine sollte mindestens zwei Meter über dem Grundwasserspiegel liegen; das gilt auch für den Hochwasserspiegel. Sie sollte mindestens fünfzig Meter von der Wasserquelle entfernt sein. Das Plumpsklo und die Latrinengrube sollten verschlossen werden, wenn sie nicht benutzt werden. Die Grube sollte mindestens fünf Fuß tief gegraben werden, mit einer Breite von etwa vier Fuß.

Berücksichtigen Sie die Tatsache, dass dieses Ding Tag und Nacht, Winter und Sommer benutzt werden wird, daher werden die Elemente eine große Rolle für Ihren “Komfort” spielen. Versuchen Sie, die Latrinengrube nicht zu weit von den Wohnräumen entfernt zu bauen, wenn Sie es vermeiden können.

Ein wichtiger Faktor, den Sie bedenken sollten, ist die Tatsache, dass menschliche Ausscheidungen, während sie sich zersetzen, ein explosives Gas freisetzen (und Sie dachten, es sei schlecht, als es herauskam!); dieses Gas heißt Methan. Ja, es wird explodieren!

Während Kalk, Heu, Torfmoos und ein paar andere organische Materialien helfen können, den Geruch und die Fliegen zu reduzieren, die von der Latrinengrube produziert werden, versuchen Sie niemals, den Geruch zu beseitigen, indem Sie Haushaltsreinigungsmittel in den Abgrund kippen. Dies führt schnell zu einer chemischen Reaktion, und Sie wollen bestimmt nicht herausfinden, was das alles mit sich bringt.

Trocken-/Humanur-Toilette:

Auch bekannt als Komposttoilette, ist eine Trockentoilette nicht das Gleiche wie ein Plumpsklo. Eine Komposttoilette ist die beste Möglichkeit, Abfälle in einen Wert zu verwandeln. Eine Humantoilette
Toilette nimmt Ihren Abfall, trockene Materialien (wie Sägespäne, Blätter oder Holzasche) und kompostiert sie mit Stroh bei großer Hitze, um alle Krankheitserreger abzutöten.

Die Montage einer Komposttoilette kann so einfach sein, wie das Balancieren eines Toilettensitzes über einen Fünf-Gallonen-Eimer oder das Basteln eines wundervollen, aus Holz gefertigten Kunstwerkes.

Die Verwendung einer Komposttoilette ist genauso einfach wie jede andere Toilette, die Sie jemals gespült haben. Achten Sie darauf, dass der Eimer mit einigen Zentimetern Abdeckmaterial (Sägemehl eignet sich am besten) bedeckt ist. Anstatt Liter für Liter in den Abfluss zu spülen, bedecken Sie einfach alle Abfälle mit einer großen Menge des Abdeckmaterials. Holzasche, zerkleinertes Laub und Torfmoos eignen sich alle hervorragend als Abdeckmaterial.

Wenn der Eimer voll ist, bringen Sie ihn einfach zu Ihrem Kompostbehälter im Freien. Achten Sie darauf, dass Sie eine gute Menge Stroh verwenden, während Sie den Kompost im Freien aufbauen (dies hilft Ihnen, den Kohlenstoff-/Stickstoffgehalt in Schach zu halten). Lassen Sie den Kompost ein Jahr lang aushärten; und wenn Sie planen, den Kompost für Ihren Garten oder irgendeine Art von Esswaren zu verwenden, stellen Sie sicher, dass er mindestens eine Woche lang eine Temperatur von 122 Grad erreicht. Dies soll sicherstellen, dass alle potentiellen Krankheitserreger abgetötet werden.

Eine weitere coole Tatsache über eine Komposttoilette ist die Tatsache, dass die Verwendung von Toilettenpapier (wenn das eine verfügbare Option ist) tatsächlich extrem gut für den gesamten Prozess sein kann! Es wird helfen, die Flüssigkeiten auszugleichen und den Kompostierungsprozess zu beschleunigen.

Ah, eine Sache habe ich vergessen, und sicherlich sind Sie schon bei dem Gedanken daran entsetzt und erschrocken: Der Geruch… Nun, haben Sie keine Angst, denn ich kann Ihnen persönlich versichern, dass, solange Sie die richtigen Abdeckmaterialien verwenden, der Geruch einfach nicht existiert. Weder Ihr Badezimmer, noch ein anderer Teil des Hauses wird nach menschlichen Ausscheidungen riechen. Denken Sie daran, dass zu viele Flüssigkeiten in der Mischung anfangen werden, seltsame Gerüche zu verursachen!

Halten Sie alles sauber:

Toilettenpapier? Splitterfreies Toilettenpapier? Ja, das hätte man Ihnen behauptet, wenn Sie vor der Jahrhundertwende nach diesem “Papier” gefragt hätten. Die Tatsache, dass Toilettenpapier erst in den (halbwegs) letzten Jahren wirklich populär wurde, sollte Sie beruhigen. Das bedeutet, dass es für eine unfassbar lange Zeit davor offensichtlich andere Wischtechniken gab.

Die alten Römer benutzten Meeresschwämme, während die alten Amerikaner Tierfelle verwendeten. Frühe amerikanische Pioniere benutzten Zeitungen und Kataloge sowie Maiskolben (stellen Sie sich das nur mal kurz vor).

Eine der besten Methoden zum Abwischen ist es, grünen Salbeibusch zu sammeln, ihn in einem luftdichten Behälter aufzubewahren, um ihn weich zu machen, und ihn neben der Toilette liegen zu lassen. Ein Plus dieser Technik ist der einzigartige und süße Geruch des Salbeis sowie sein natürlicher ölähnlicher Inhalt. Moos ist ein weiteres natürliches Heilmittel, auch wenn es als wirklich hart angesehen werden kann.

10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst!

Achtung: Dass Krisen unser Leben von der einen auf die andere Sekunde massiv beeinträchtigen können haben wir in der Vergangenheit gelernt. Umso wichtiger ist es, sich ganz dringend vorzubereiten. Dafür haben wir dir eine kostenlose Checkliste erstellt.

Eine Checkliste mit 10 Dingen, die DU noch heute besorgen solltest und immer vorrätig haben solltest um auf kommende Katastrophen vorbereitet zu sein! Sicher dir jetzt umgehend die KOSTENLOSE Liste!

>> Klicke jetzt HIER! Und erfahre GRATIS, welche 10 Dinge du zu Hause bunkern musst!

Bestseller

C:UsersprivaDesktopPrisma ProjekteWaldhammer�4_FotosP1011499.jpg
C:UsersprivaDesktopPrisma ProjekteWaldhammer4_FotosP1011496.jpg

Waldhammer Kurbelradio Kraftwerk 4S

C:UsersprivaDesktopPrisma ProjekteWaldhammer4_FotosP1011503.jpg
C:UsersprivaDesktopPrisma ProjekteWaldhammer4_FotosP1011508.jpg

Waldhammer taktische Taschenlampe Lichtmeister 500

C:UsersprivaDesktopPrisma ProjekteWaldhammer�5_Artikeldaten�3_Artikelbilder�1_FotosWolfszahnWaldhammer-Wolfszahn-Taschenmesser-Einhand-2.jpg
C:UsersprivaDesktopPrisma ProjekteWaldhammer5_Artikeldaten3_Artikelbilder1_FotosWolfszahnWaldhammer-Wolfszahn-Taschenmesser-Einhand-5.jpg

Waldhammer Wolfszahn Einhand Survivalmesser mit Flip-Funktion

Ähnliche Artikel

Neu bei uns