Unsere Qualitätsgarantie: Alle Produkte ausgiebig im Einsatz getestet | info@waldhammer.com
4. Dezember 2021Beitrag von Emilia Hartmann

Achtung: Erfrierungen musst Du sorgsam behandeln

Wir nähern uns dem Winter. Jenem Winter, in dem der Überlebenskampf draußen besonders harsch sein kann. Du solltest wissen, wie Du etwa mit Erfrierungen umgehst oder umgehen kannst bzw. diese als solche identifizierst, Erfrierungen musst Du sorgsam behandeln.

Wie sich Erfrierungen darstellen, wie Du sie sorgsam behandeln musst.

Erfrierungen werden am Ende unbehandelt dafür sorgen, dass Dein entsprechendes Körperteil abstirbt. Dies solltest Du zwingend vermeiden. Eine Erfrierung ist einfach eine Duchblutungsstörung, die durch die Kälte hervorgerufen worden ist. Diese kann zu Haut- und darunter liegenden Gewebeschäden führen. Das zeigt sich zunächst an der Haut.

Die Haut wird sehr blass. Der Betroffene wird kein Gefühl mehr an der Stelle haben.

In der nächsten Eskalationsstufe wird die Haut sich blaurot verfärben. Statt der Gefühllosigkeit stellt sich ein prickelnder Schmerz ein. Noch ist damit nichts verloren, das Gewebe lebt noch und dürfte noch nicht einmal geschädigt sein. Wenn in diesem Stadium nichts passiert, wird es allerdings gefährlich.

Im nächsten Schritt wird die Haut Blasen bilden, die Haut wird nicht nur blass sein, sondern ggf. sogar weiß. Andernfalls wird sie grau-bläulich sein.

Wenn Du Pech hast – oder der Betreffende – können die betroffenen Körperteile nicht mehr bewegt werden. Deshalb bietet sich äußerste Vorsicht an.

– Du solltest den Körperteil verbinden. Dabei solltest Du dafür sorgen, dass dies keimfrei geschieht. Das entsprechende Verbandsmaterial solltest Du daher immer an Bord haben.

– Wenn Du dann versuchst, die betreffenden Stellen im Wasser zu erhitzen, sollte dies nur bei 38 bis 42 Grad geschehen. Alles andere würde das Gewebe noch stärker schädigen. Vorsicht: Hier lauter die größte Gefahr!

– Der Betreffende kann sich anderweitig aufwärmen lassen. Hierfür kannst Du warmen Tee reichen.

– Es kann durchaus länger dauern, bis Du den Erfolg des Aufwärmens siehst – hier solltest Du die Geduld nicht verlieren.

Bessert sich die Situation allerdings nicht beobachtbar, ist es wichtig, so schnell wie möglich ärztliche Hilfe zu holen. Es geht um die Rettung des Gewebes.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner