Angst vor Enteignung oder Dieben? Verstecke sind wichtig

einbruchsicherung

Die Angst vor Dieben oder einer staatlichen Enteignung ist bei zahlreichen Menschen hoch. Wertgegenstände sollten Sie nicht unbedingt in Bankschließfächern lagern – in einer Krisensituation ist offen, ob die Banken so öffnen, dass Sie überhaupt Zutritt zu den Schließfächern erhalten.

Deshalb sollten Sie die Gelegenheit nutzen, Ihr Vermögen selbst zu verstecken- vor jeglichem Zugriff, den Sie nicht wünschen.

Graben, graben, graben

Das große Geheimnis wird schlicht körperliche Arbeit sein. Wenn Sie einen Garten haben oder ein entlegenes Stück Fläche kennen, das niemand nutzt und nutzen wird, sind die Grundvoraussetzungen für das gute Versteck geschaffen.

Waldhammer-Tipp des Tages:

Graben Sie einfach Verstecke im Boden. Weder Diebe noch irgendwelche Behörden können Zeit und Aufhebens darauf verwenden, tiefe Grabungen zu vollziehen.

Anzeige

GRATIS: 10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen! >>> Gratis Checkliste hier

o Dabei können Sie alles vergraben, was Ihnen wichtig ist: Dokumente gehören sicherlich dazu, teils auch Erbschmuck, Erinnerungsgegenstände und vielleicht auch Gold und Bargeld. Es gehört Ihnen – deshalb ist das Vergraben legal.

o Dabei sollten Sie etwas Zeit verwenden: 1,5 Meter, zumindest aber 1 Meter Tiefe sollte das Versteck haben. Dann müssten Sie die Grube wieder zuschütten.

o Um die Wertgegenstände zu schützen, können Sie Stahlkassetten verwenden.

o Vermeiden Sie alle Behälter, die in irgendeiner Form verrotten oder angegriffen werden können, etwa aus Holz. Im Zweifel verwenden Sie Kunststoff.

Verwenden Sie zudem ein weiteres Versteck, so zum Beispiel ausrangierte Konservendosen, die im Haushalt versteckt werden. In Not geraten, könnten Sie die vermeintlichen Verstecke präsentieren und suggerieren, dies seien Ihre Habseligkeiten.

Eine weitere Alternative sind Verstecke im Wasser – wobei Sie den eigenen Gartenteich meiden sollten: Dieses Versteck wäre naheliegend. Verwenden Sie als Behälter wasserdichte Kunststoffkanister.

Vermeiden Sie das Versteck auf dem Dachboden oder auch – für bedeutende Gegenstände – in Dosen (wie oben beschrieben). Diese Verstecke sind zu schnell identifiziert – und können zudem schnell in Vergessenheit geraten.

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!