2. November 2022Beitrag von Louisa Lehmann

Apfelbaum pflanzen: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

E‍s ist Herbst – DIE Jahreszeit, in der Sie einen Apfelbaum pflanzen sollten! Dies ist der einfachste Weg, um an leckeres Obst aus eigenem Anbau zu kommen. Apfelbäume brauchen nicht viel Platz und sind relativ einfach zu pflanzen. Sie lassen sich gut in Kübeln pflanzen, so dass man sie auch auf einem Balkon oder in einem kleinen Garten anbauen kann, wenn man nur wenig Fläche zur Verfügung hat.

Apfelbaum pflanzen

Es gibt viele verschiedene Sorten von Apfelbäumen: Einige bringen größere Früchte mit süßerem Fruchtfleisch hervor, während andere kleinere Früchte haben, dafür aber einen eher säuerlichen Geschmack, der sie ideal für die Herstellung von Apfelwein oder Apfelmus macht. Lesen Sie weiter, um alles zu erfahren, was Sie über die Anpflanzung eines Apfelbaums wissen müssen.

Bevor Sie einen Apfelbaum pflanzen

Bevor Sie einen Apfelbaum pflanzen, sollten Sie einige Dinge erledigen. Als Erstes sollten Sie den pH-Wert des Bodens testen und sicherstellen, dass er im Bereich von 6,5 bis 7,0 liegt. Dies ist ein Indikator dafür, ob der Standort geeignet ist, um einen Apfelbaum dort zu pflanzen.

Als Nächstes sollten Sie den Boden mit Kompost oder einem anderen organischen Dünger anreichern. Es ist ratsam, dem Boden viel organisches Material beizumischen, da dies die Drainage verbessert. Außerdem sollten Sie den Boden auf eventuell fehlende Spurenelemente untersuchen. Achten Sie darauf, dass Sie den Boden mindestens 4-6 Monate vor der Pflanzung Ihres Baumes testen, damit Sie den Boden gegebenenfalls mit den richtigen Zusatzstoffen ergänzen können.

Nun müssen Sie entscheiden, wo genau Sie Ihren Apfelbaum pflanzen wollen. Apfelbäume gedeihen am besten in einem leicht sauren Boden mit einem pH-Wert von 6,5-7,0. Sie bevorzugen einen sonnigen Standort mit gut durchlässigem Boden, daher sollten sie nicht in tief gelegenen Gebieten gepflanzt werden. Wenn Sie einen alkalischen Boden haben, können Sie ihn mit Schwefel behandeln, um ihn saurer zu machen.

Die Wahl des richtigen Standorts für Ihren Apfelbaum

Apfelbäume bevorzugen einen sonnigen, leicht sauren und gut durchlässigen Boden. Sie können in den meisten gemäßigten Klimazonen gepflanzt werden, aber es ist wichtig, den richtigen Standort für Ihren Baum zu wählen.

  • Kühleres Klima: Pflanzen Sie Ihren Apfelbaum an einem Ort, der die meiste Zeit des Tages Sonne abbekommt, aber vor Kälte geschützt ist.
  • Warmes Klima: Pflanzen Sie Ihren Baum an einem möglichst sonnigen Standort.
  • Sehr warmes Klima: Pflanzen Sie Ihren Apfelbaum an einem weniger sonnigen, geschützteren Ort. So können Sie Sonnenbrand vermeiden.

Wie Sie Ihren Apfelbaum pflanzen

Markieren Sie die Stelle, an der Sie den Baum pflanzen wollen. Apfelbäume sollten in einem Abstand von 6 bis 9 Metern von Gebäuden und etwa 3 Meter von anderen Gartenbeeten gepflanzt werden.

Graben Sie ein Loch, das doppelt so breit wie der Durchmesser des Wurzelsystems Ihres Baumes ist. So stellen Sie sicher, dass der Baum genügend Platz hat und sich das Wurzelwerk ausbreiten kann. Zum Graben des Lochs verwenden Sie am besten einen klassischen Spaten. Werfen Sie die ausgehobene Erde nicht weg, diese wird später zumindest teilweise wieder zum Auffüllen des Lochs genutzt.

Achten Sie unbedingt darauf, dass Ihr Loch tief genug ist und lockern Sie die unterste Erdschicht in Ihrem Pflanzenloch etwas auf. In den aufgelockerten Boden können Sie dann noch einen Stützpfahl setzen, dieser sollte die selbe Höhe wie Ihr Bäumchen haben und wird diesen stabilisieren.

Sobald Sie das Loch ausgehoben haben, ergänzen Sie den Boden mit Kompost oder einem anderen organischen Dünger. Geben Sie dazu etwas frische Pflanzenerde sowie Ihren Kompost oder Dünger in das Loch und vermischen Sie es grob mit Ihrem Spaten.

Zuletzt setzen Sie den Baum in Ihr Loch. Es empfiehlt sich vorbereitend das Wurzelwerk des Baumes aufzulockern oder sogar anzuschneiden. Dies beugt einem späteren Spiralwuchs vor. Achten Sie darauf, dass zwischen dem Stamm und dem Rand des Lochs genügend Platz ist. Füllen Sie das Loch mit der zu Beginn ausgehobenen Erde auf und wässern Sie den Boden um den Baum herum. Mulchen Sie den Baum, um Unkraut zu vermeiden und die Feuchtigkeit zu halten. Zur Stabilisierung können Sie im finalen Schritt den Baum vorsichtig an den Stützpfahl binden.

Nachdem Sie Ihren Baum gepflanzt haben

Nachdem Sie Ihren Baum gepflanzt haben, sollten Sie dafür sorgen, dass er gut anläuft. Es gibt einige Dinge, die Sie tun können, um sicherzustellen, dass der Baum kräftig wächst und leckere Früchte trägt.

  • Gießen Sie Ihren Baum in der ersten Wachstumsperiode zweimal pro Woche. Am Anfang brauchen Apfelbäume viel Wasser, aber mit der Zeit wird die Menge, die Sie ihnen geben müssen, geringer.
  • Schneiden Sie Ihren Baum, sobald er sein Wachstum eingestellt hat und Knospen trägt.
  • Düngen Sie Ihren Baum, sobald er neue Triebe zeigt.

Schlussfolgerung

Apfelbäume sind einfach zu pflanzen und zu pflegen, was sie zu einer guten Wahl für Gartenanfänger macht. Sie können in den meisten Klimazonen angebaut werden, gedeihen aber am besten in einem leicht sauren Boden. Wenn Sie die oben genannten Schritte befolgen, werden Sie schon bald köstliche Äpfel ernten!

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner