19. Februar 2022Beitrag von Paul Junker

Auch 2022 wichtig: Tauschhandel

Die Corona-Pandemie sowie die Rekordverschuldung der EU bzw. der Euro-Zone legen nahe, dass Du Dich auch 2022 auf einen Tauschhandel vorbereiten solltest. Warum?

Es kann technisch jederzeit passieren, dass die Nutzung von Geld in der Euro-Zone plötzlich anders organisiert wird. Konkret: Es kann zu einer Währungsreform kommen, bei der es zu einer Neubewertung kommt. Es kann sein, dass Banken schließen und damit plötzlich der Geldhandel über Online-Überweisungen oder das Geldabheben nur sehr eingeschränkt funktionieren.

Es ist auch denkbar, dass Katastrophen wie im Ahrtal 2021 dazu führen, dass Regionen einfach abgeschnitten sind. Dann ist auch die Bargeldversorgung an Geldautomaten oder überhaupt das Geldsystem in Gefahr. Es kann also sein, dass Du selbst bei ausreichendem Geldvermögen für eine Übergangsphase nicht mehr mit Geld kaufen kannst.

Schließlich kann es natürlich auch jederzeit zu einem Blackout kommen, bei dem die Energieversorgung zusammenbricht. Dann würde es möglicherweise ungeplant auch rasch dazu kommen, dass die Geldsysteme vielleicht für eine längere Zeit nicht funktionieren. Die Banksysteme basieren praktisch ausschließlich auf elektronischen Speicher- und Übertragungsformen.

Tauschhandel vorbereiten

Das Unglück im Ahrtal 2021 hat gezeigt, wie schnell dies passieren kann. Daher solltest Du Dich auch jederzeit auf einen möglichen Tauschhandel vorbereiten. Wir haben dafür schon verschiedene Empfehlung abgegeben. Du kannst in einer solchen Situation mit diversen Vorräten dafür sorgen, dass Du im übertragenen Sinn zahlungsfähig bist.

  • Tee oder Kaffee werden immer getrunken. Selbst wenn Du hier nur Instant-Lösungen hortest – die sind gefragt.
  • Zahnpasta und Seife dürfen in Notlagen schnell zur Neige gehen – auch hierfür bildet sich schnell ein „Preis“, den Du einsetzen kannst.
  • Damenbinden und Windeln sind fast unersetzlich – auch hier dürfte die Vorratsbildung sich lohnen.
  • Streichhölzer, Kerzen und Feuerzeuge bewähren sich wie Zigaretten praktisch in jeder Notlage sofort
  • Babynahrung ist einer der schlimmsten Engpässe – auch hier lohnt es sich zu horten.
  • Schließlich sind selbstverständlich Medikamente gegen Durchfall und gegen Schmerzen höchst willkommen.

Für einen solchen Zweck lohnen sich Gold und Silber nicht – es wird keine Händler geben.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner