Auf alle Fälle alternativlos wichtig – das Notfallpaket - Waldhammer
Unsere Qualitätsgarantie: Alle Produkte ausgiebig im Einsatz getestet | info@waldhammer.com
10. Juni 2021Beitrag von Emilia Hartmann

Auf alle Fälle alternativlos wichtig – das Notfallpaket

Nur wenige waren wirklich gut auf die Coronakrise vorbereitet. Selbst in Prepper-Kreisen waren Desinfektionsmittel und Masken oftmals Mangelware. Für den pandemischen Notfall waren die meisten nicht gerüstet. Viele waren auf alle möglichen gesundheitlichen Notlagen vorbereitet, aber nicht auf eine Virus-Krise.

Notfallpakete für Reisen

Die meisten Menschen waren dabei selbst mit Blick auf anstehende Fernreisen besser präpariert. Kaum einer verzichtete da auf Notfallpakete, insbesondere mit Blick auf die häufigste Infektionskrankheit der Welt, Malaria. Jahr für Jahr erkranken sage und schreibe 200 Millionen Menschen – die meisten in den Tropen und Subtropen – an Malaria. Kaum einer, der eine Fernreise in diese Länder plante, stieg ohne ein vernünftiges Prophylaxe-Paket ins Flugzeug. Vorher war der Gang zum Arzt oder Apotheke des Vertrauens mit Blick auf die Reiseapotheke ja fast schon obligatorisch, ja alternativlos. In die Reiseapotheke kamen dann neben allen Medikamenten, die man ohnehin immer einnimmt/braucht auch die typischen Reisemedikamente; insbesondere Präparate gegen

  • Sodbrennen
  • Kopfschmerzen und
  • Übelkeit.

Notfallpaket für alle Fälle

Wenn Corona etwas „Positives“ bewirkte, dann ist es sicherlich auch das Bewußtsein bzw. der Erkenntnisgewinn, dass es ohne eine Notfallpaket für alle Fälle nicht geht. Back to the basics ist angesagt. Und selbst der deutsche Staat, genauer das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) rät allen, für mindestens zehn Tage vorzusorgen. Jede/r sollte diese Zeit ohne einkaufen zu gehen auskommen. Anders gesagt, ohne vernünftige Notfallpakete, ohne einen großen Vorrrat an Lebensmitteln geht es nicht. Momentan steht ja in Prepper-Kreisen der Blackout ganz oben auf der Krisenagenda. Der wird kommen – da sind wir uns sicher.

Trinkwasserknappheit

Eine weitere Mega-, ja Dauer-Krise ist schon da. Im Sommer 2020 durften viele Mitbürger live vor Ort erleben, was es heißt, wenn kein Wasser mehr aus dem Hahn kommt. Nicht umsonst hat jüngst selbst der Präsident des BBK, Armin Schuster, angesichts des Klimawandels vor Trinkwasserknappheit in Deutschland gewarnt. Es gebe schon die eine oder andere Gemeinde, die mit dem Problem Trinkwasserknappheit konfrontiert sei. Das sagte Schuster dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Er verwies ferner auf sinkende Grundwasserspiegel und die Konkurrenz zur Landwirtschaft.

Notfallpaket: 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst! >>> Gratis Checkliste hier

Wasservorrat extrem wichtig

Mit Blick auf alle Krisenvorsorge und Notfallpakete steht der Wasservorrat ganz oben. Und hier sind wir noch vorsichtiger geworden. Wir empfehlen mittlerweile für den Notvorrat drei Liter pro Person und Tag. Und zwar zum Trinken, Kochen und für die Hygiene. Das ist nicht gerade viel, aber summiert sich für zwei Wochen doch auf gute 42 Liter pro Person. Das sind mit Literflaschen gerechnet knapp vier Kästen Mineralwasser – für Person. Viele haben nicht die Möglichkeit, so viele Kästen immer zu lagern. Es macht daher schon Sinn, Wasser in Kanistern zu lagern. Diese sollten lebensmittelecht und BPA-frei sein. Achten Sie darauf! Wir würden hier 10 oder 15 Liter Kanister empfehlen. Die Kanister sollten vor jedem Befüllen absolut sauber und entkeimt sein. Das kann man mit Hilfe von Entkeimungsmitteln wie Micropur machen. Lassen Sie sich im Vorfeld beraten. Ganz wichtig: lagern Sie die Kanister an einem dunklen und kühlen Platz im Keller. Und wenn wir schon beim Urlaub sind – nehmen Sie in Ländern, in denen die Wasserqualität alles andere als gut ist, Enkeimungstabletten mit. Sicher ist sicher.

Ferner: lassen Sie die Badewanne mit Leitungswasser sofort vollaufen, falls sich sich eine Wasserabsage abzeichnen sollte.

Notfallpaket an Nahrung

Neben Wasser brauchen Sie Ihr Noffallpaket an Nahrung – am besten auch für 14 Tage. Sehr gut eignen sich hier (jeweils pro Kopf gerechnet)

  • Getreideprodukte (ca. 4 Kilogramm, Pasta etc)
  • Obst und Gemüse (ca 10 Kilogramm; eingelagerte Kartoffeln oder Karotten eignen sich perfekt )
  • Fisch, Fleisch und Eier (ca. 2 Kilogramm und 10 Eier, zum Beispiel Wurst- oder Thunfischkonserven)
  • Milch/Milchprodukte (ca. 4 Kilo; H-Milch bzw. Harkäse)
  • Fette, Öle, Gewürze, Nüsse, Keimsaaten (ca. 1 Kilo; meist ohnehin in der Küche vorhanden)
  • Apfelmus bzw Apfelmark,
  • Rotkohl
  • getrocknete Tomaten
  • Brotaufstriche

Auch im Glas ist hier eine lange Haltbarkeit gegeben. Trockenprodukte wie Reis, Mehl, Zucker, Salz, Kekse, Knäckebrot, Linsen, Bohnen,  oder Instantbrühe sind ebenfalls sehr zu empfehlen.

Die Vorräte sollten stets kühl, trocken und dunkel gelagert werden. Sie sollten alle regelmäßig auf Schädlingsbefall kontrolliert werden. Produkte mit langer Haltbarkeit stehen am besten hinten im Regal.

Notfallpaket: 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst! >>> Gratis Checkliste hier

Technische Hilfsmittel für den Notfall

Neben Nahrung braucht es technische Hilfsmittel für den Notfall.

Das sind:

  • Notfallradio (hier klicken!)
  • Notbeleuchtung
  • Ersatzkochgelegenheit (Campingkocher, Brennmittel nicht vergessen)
  • Hygieneartikel (Zahnpasta, Zahnbürste, Seife, Shampoo, Klopapier, Binden etc)
  • Notapotheke (Verbandskasten, Hausapotheke und ausreichend bevorratete Dauermedikation)
  • Fluchtrucksack
  • Notofen (Brennholz!)
  • Dokumentenmappe (alle wichtigen Dokumente)
  • Bargeld (Kleingeld und kleine Banknoten)

Am Ende der dringende Rat: behalten Sie Ihre Corona-Vorsorge Produkte. Auch wenn der Lockdown irgendwann mal vorbei sein sollte. Nach Corona ist vor der nächsten Pandemie. Und – haben Sie auch mögliche ABC-Katastrophen im Hinterkopf. Gerade in grenznahen Regionen wie rund um Aachen sind vorsorglich ja schon vor Jahren Jodtabletten verteilt worden. Diese gehören sicherlich auch in jedes Notfallpaket. Alternativlos.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Notfallpaket: 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst!

Achtung: Dass Krisen unser Leben von der einen auf die andere Sekunde massiv beeinträchtigen können haben wir in der Vergangenheit gelernt. Umso wichtiger ist es, sich ganz dringend vorzubereiten. Dafür haben wir dir eine kostenlose Checkliste erstellt.

Eine Checkliste mit 10 Dingen, die DU noch heute besorgen solltest und immer vorrätig haben solltest um auf kommende Katastrophen vorbereitet zu sein! Sicher dir jetzt umgehend die KOSTENLOSE Liste!

>> Klicke jetzt HIER! Und erfahre GRATIS, welche 10 Dinge du zu Hause bunkern musst!

Bestseller

C:UsersprivaDesktopPrisma ProjekteWaldhammer�4_FotosP1011499.jpg
C:UsersprivaDesktopPrisma ProjekteWaldhammer4_FotosP1011496.jpg

Waldhammer Kurbelradio Kraftwerk 4S

C:UsersprivaDesktopPrisma ProjekteWaldhammer4_FotosP1011503.jpg
C:UsersprivaDesktopPrisma ProjekteWaldhammer4_FotosP1011508.jpg

Waldhammer taktische Taschenlampe Lichtmeister 500

C:UsersprivaDesktopPrisma ProjekteWaldhammer5_Artikeldaten3_Artikelbilder1_FotosWolfszahnWaldhammer-Wolfszahn-Taschenmesser-Einhand-2.jpg
C:UsersprivaDesktopPrisma ProjekteWaldhammer5_Artikeldaten3_Artikelbilder1_FotosWolfszahnWaldhammer-Wolfszahn-Taschenmesser-Einhand-5.jpg

Waldhammer Wolfszahn Einhand Survivalmesser mit Flip-Funktion

Neu bei uns

WH-7140
WH-7140-4

Lichtbogenanzünder schwarz

WH-7110-Anti-Tracking-Handyhülle.jpg
WH-7110-Anti-Tracking-Handyhuelle.png

Anti Tracking Hülle

WH-7150_Military-Outdoor-Rucksack.jpg
WH-7150_Military-Outdoor-Rucksack-3.jpg

Militär Rucksack, wasserdicht