Unsere Qualitätsgarantie: Alle Produkte ausgiebig im Einsatz getestet | info@waldhammer.com
27. Oktober 2021Beitrag von Steve

Bei Verschüttung: Rettung

Es gibt leider zahlreiche riskante Situationen, in denen eine Verschüttung droht. Du solltest Dich und Deine Umgebung auch auf eine solche Situation vorbereiten. Wir haben uns verschiedene Szenarien angesehen.

Grundsätzlich: Ruhe, Ruhe, Ruhe

Wer verschüttet ist, sollte die größte Gefahr der Situation kennen – die Erstickung. Sauerstoffmangel dürfte stets ein großes Problem darstellen – unabhängig davon, ob Du unter einer Lawine bist, ob es  ein Erdbeben gegeben hat oder einen Gebäudeeinsturz. Wenn Du noch lebst, wirst Du nicht besonders gut mit Sauerstoff versorgt werden.

Daher gilt folgendes bei einer Verschüttung zu beachten:

  • Bleibe so ruhig wie möglich.
  • Atme sehr langsam und flach, d. h. atme nicht tief ein. Das spart nicht nur Sauerstoff, sondern sichert auch für eine längere Zeit die Qualität des vorhandenen Sauerstoffs, wenn Du ausatmest.
  • Sprich nicht oder jedenfalls sehr wenig.
  • Bewege Dich nicht. Wer sich bewegt, muss ohnehin mit einem weiteren Einsturz aus unbekanntem Anlass rechnen. Zudem aber verbrauchst Du dann noch weiteren Sauerstoff.

Solltest Du von Steinen verschüttet worden sein, gilt zudem:

    Verschüttungen : 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst! >>> Gratis Checkliste hier

  • Achte auf die Umgebung. Nehmen die Erschütterungen noch kein Ende, dann drohen weitere Einstürze. Dies gilt sowohl für Angriffe wie auch für ein Erdbeben bzw. Gebäudeeinsturz. Daher solltest Du möglichst Deckung suchen und Dich dort zusammenkauern.
  • Es wird vermutlich staubig sein. Halte Dir Stoff vor den Mund und die Nase, um das Einatmen des Staubs zu vermeiden.
  • Achte auf Klopfgeräusche -diese können von anderen Verschütteten kommen wie auch von Helfern, die nach Verschütteten suchen. Auch hier gilt daher: Ruhe, Ruhe, Ruhe.
  • Wenn sich seit längerer Zeit nichts getan hat, dann suche selbst nach Luft bzw. Fluchtmöglichkeiten. Du kannst Dein Feuerzeug nutzen, um die Quelle eines Luftzugs zu suchen.

Wenn Du von einer Lawine verschüttet bist, gilt:

  •  Werfe Ski und Gepäck ab und schwimme Dich so gut wie möglich frei.
  • Verschränke die Arme vor Deinem Gesicht, wenn keine Bewegung mehr möglich ist. Atme durch den gewonnenen Luftraum tief Luft.
  • Sofern Du die Orientierung im Schnee verlierst – was sehr schnell geschieht -, nutze die Erdanziehungskraft. Lass Speichel aus Deinem Mund laufen. Er wird nach unten laufen – dementsprechend weißt Du, wo oben ist.

Verschüttungen : 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst!

Achtung: Dass Krisen unser Leben von der einen auf die andere Sekunde massiv beeinträchtigen können haben wir in der Vergangenheit gelernt. Umso wichtiger ist es, sich ganz dringend vorzubereiten. Dafür haben wir dir eine kostenlose Checkliste erstellt.

Eine Checkliste mit 10 Dingen, die DU noch heute besorgen solltest und immer vorrätig haben solltest um auf kommende Katastrophen vorbereitet zu sein! Sicher dir jetzt umgehend die KOSTENLOSE Liste!

>> Klicke jetzt HIER! Und erfahre GRATIS, welche 10 Dinge du zu Hause bunkern musst!

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner