KategorienBlog Lifestyle Tipps & Tricks

Brennnesseln für einen Salat nutzen

Wenn Sie in der Krise zur Selbstversorgung übergehen, sollten Sie in der Lage sein, die einfachsten Wildzutaten zu nutzen. So empfiehlt es sich etwa, aus Brennnesseln auch Salat herstellen zu können. Die Brennnessel hat einen ausgezeichneten Nährwert, Sie finden sie praktisch am Wegesrand und können damit auf einfache Weise überleben.

Frische Brennnesseln bevorzugen

Dabei sollten Sie auf frische Brennnesseln zurückgreifen. Diese etwa bieten Ihnen

Waldhammer-Tipp des Tages:

· Kalium,

· Natrium,

· Phospohor

· Magnesium

· Silizium

· 7mal mehr Eisen,

Anzeige

GRATIS: 10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen! >>> Gratis Checkliste hier

· 9mal mehr Eiweß,

· 17 mal so viel Calcium

· und die 25fache Menge von Vitamin C gegenüber einem normalen Kopfsalat.

Dehalb eignen sich Brennnesseln herausragend

Die Brennessel selbst wächst in den Monaten März bis September. Im Zweifel müssen Sie die Brennnessel für andere Jahreszeiten lagern oder gar einfrieren. Die Pflanze findet sich sowohl in Ihrem heimischen Garten wie auchz im Wald oder an einfachen Waldwegen.

· Flücken Sie die Brennnessel dabei möglichst in den ersten Stunden des Tages, dabei hält die Brennnessel noch ätherische Öle vor.

· Pflücken Sie die oberen vier Triebe.

Wenn Sie dann Salat herstellen möchten, sollten Sie die Pflanze waschen: Es reichen zwei Minuten, das Wasser sollte handwarm sein. Damit sind die brennenden Gifte der Brennnessel nicht mehr wirksam.

Die trockene Pflanze können Sie dann für den Salat verwenden, in dem Sie einfach die Sauce Ihrer Wahl herstellen. Für den Alltag, in dem Sie die bedeutnedsten Zutaten zur Verfügung haben:

· Nehmen Sie 2 Esslöffel Olivenöl

· Die doppelte Menge an Balsamico-Essig

· Etwas Knoblauch, möglichst frisch

· Etwas Zitronensaft

· Etwas Zucker

· Salz sowie Pfeffer

und mischen daraus eine Sauce, die Sie zu der Brennnessel reichen. Dies ist ein schmackhafter Salat.

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

KategorienBlog Lifestyle Tipps & Tricks

Himmelsrichtung bestimmen – die einfachsten Methoden

Wenn Sie Ihr Smartphone haben und Empfang sicherstellen können, wird die Bestimmung der Himmelsrichtung heute keine Schwierigkeit mehr sein. Oft genug werden Sie in krsienhaften Situationen allerdings keinen Empfang haben – die Himmelsrichtung sollte Ihnen den Weg weisen. Die meisten von uns sind jedoch kaum noch in der Lage, die Himmelsrichtung zu bestimmen.

Kinderweisheit – der Anfang

Waldhammer-Tipp des Tages:

Die einfachste Weise, sich den Gang der Sonne und damit die Himmelsrichtung zu bestimmen, ist ein Spruch aus Kindertagen. Im Osten geht die Sonne auf, im Süden nimmt sie ihren Lauf, im Westen geht die Sonne unter, im Norden ist sie nie zu sehen.

Nun können Sie mithilfe einer Armbanduhr die Himmelsrichtung bestimmen. Den Stundenzeiger der Uhr richten Sie auf die Sonne. Zeigt der kleine Zeiger direkt auf die 12 – um 12.00 Uhr – dann ist dort exakt Süden. Diesen Umstand können Sie sich zunutze machen.

Sehen Sie sich den Stand des kleinen Zeigers auf der Uhr an, etwa auf 10 Uhr. Zwischen dem kleinen Zeiger und der 12 Uhr bildet sich ein Winkel.Sie müssen nur noch die Winkelhablierende vorstellen. In diesem Fall also die 11 Uhr (genau zwischen 10 und 12 Uhr). Diese Winkelhalbierende zeigt theoretisch die Südrichtung an, auf 11 Uhr läge die Richtung Süden. Auf 17 dementsprechend in der Spiegelung die Richtung Norden .

Achtung: Im Sommer ist diese Methode noch etwas ungenauer als ohnehin schon. Solange die Sommerzeit dafür sorgt, dass die Uhr um eine Stunde vorgestellt wird, müssen Sie gedanklich eine Stunde abziehen. Hier also müssten Sie von der Uhrzeit 10 Uhr eine Stunde auf 9 Uhr abziehen. Die Winkelhalbierende würde bei etwa 10.30 Uhr in Richtung Süden zeigen.

Ist es später als 12 Uhr, dann befindet sich die Winkelhalbierende zwischen 12 Uhr und dem Stundenanzeiger und nicht mehr zwischen Stundenanzeiger und 12 Uhr.

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

KategorienBlog Lifestyle Tipps & Tricks

Stromausfall vorbereiten

Die Energiekrise in den USA ist fast schon Legende. Immer wieder kommt es in einem alten Stromnetz zu Ausfällen. Noch ist es in Deutschland nicht so weit. Dennoch sollten Sie sich auf einen Stromausfall jederzeit vorbereiten. Gerade die Energiewende wird in den kommenden Jahren dafür sorgen, dass das Land von Stromlieferungen aus dem Ausland noch abhängiger wird.

Stromausfall mit Material überbrücken

Sie benötigen bei einem Stromausfall eine kleine Checkliste:

Waldhammer-Tipp des Tages:

· Taschenlampe – eine Taschenlampe sollte, wenn möglich, sogar ohne Batterien funktionieren, wenn Sie nicht hinreichend zur Hand haben.

· Stichwort Batterien: Für alle elektrischen Geräte sollten Sie hinreichend Batterien kaufen und lagern.

Anzeige

GRATIS: 10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen! >>> Gratis Checkliste hier

· Sie benötigen für das ausfallende Licht eine hinreichend große Sammlung an Kerzen und an Streichhölzern und / oder Feuerzeugen. Halten Sie auch Teelichter, um eine Wegbeleuchtung im Haus organisieren zu können.

· Sie benötigen für die Information von Außen ein Radio, das entweder batteriegetrieben ist. Zusätzlich oder noch besser: Sie benötigen ein Kurbelradio, das gleichfalls in Preppershops erworben werden kann.

· Sie benötigen einen Camping- oder Spirituskocher sowie die entsprechenden Kartuschen, um den Kocher betreiben zu können. Hier können Sie sowohl im Preppershop wie auch im Einzelhandel das benötigte Material kaufen. Probieren Sie die Funktionsweise im Vorhinein aus. Erfahrungsgemäß scheitern viele Anwender in der Praxis bei den ersten Versuchen.

· Passend zu diesen Kochutensilien benötigen Sie Lebensmittel: Konserven und Suppen sollten für einen Zeitraum von 14 Tagen reichen.

· Sie benötigen Wärme: Wenn Sie einen Kamin haben sollten oder einen Kohelofen ihr eigen nennen, füllen Sie das Holz- und Kohlelager entsprechend auf.

Wichtig: Bevor der Strom wieder fließt, sollten Sie die meisten Stromabnehmer abgeschaltet haben, also den Herd oder das Bügeleisen etc.

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

KategorienBlog Lifestyle Tipps & Tricks

Isolation überleben – Was uns die Pandemie gelehrt hat

Prepper wussten bereits, dass sie möglicherweise Perioden der Isolation durchmachen müssen – entweder freiwillig oder aus Notwendigkeit – aber irgendwann könnten die Umstände vorschreiben, dass man allein und von anderen getrennt ist. Letztes Jahr haben viele gelernt, dass Isolation nicht nur ein Szenario ist, auf das wir uns vorbereiten, sondern dass es jeden treffen kann.

Waldhammer-Tipp des Tages:

Diejenigen, die sich über uns lustig machten, fanden sich plötzlich zu Hause von einem unsichtbaren Feind eingeschlossen. Noch erstaunlicher ist, dass sie unter ständiger Überwachung durch die Behörden standen, wodurch sich ihre Isolation schlimmer anfühlte, als sie tatsächlich war.

Ihr Körper wird Nahrung, Wasser und medizinische Versorgung benötigen, um zu überleben. Aber um mehr zu tun als nur zu überleben – um tatsächlich zu gedeihen – müssen Sie auch Vorräte für Ihren Geist haben. Wenn Sie nämlich psychologisch nicht auf die Isolation vorbereitet sind, sind Sie nicht wirklich vorbereitet.

Gute Vorbereitung, gute Ergebnisse

Die erste Möglichkeit, sich psychologisch vorzubereiten, ist, sich zu fragen, woran Sie denken, wenn Sie das Wort “Isolation” hören. Welche Assoziationen haben Sie mit diesem Wort?

Die Antwort könnte darüber entscheiden, wie gut oder wie schlecht man mit der Isolation umgehen wird. Isolation ist der physische Zustand, von anderen entfernt oder getrennt zu sein. Es ist ein realer, objektiver Zustand des Seins. Er ist auch neutral.

Er ist nicht an und für sich gut oder schlecht. Aber sie ist auch ein psychologischer Zustand und als solcher sehr subjektiv. Was wir uns über die Isolation erzählen, ist das, was sie zu einer guten oder schlechten Sache macht. Die Gefühle und Gedanken, die wir in Bezug auf unseren Zustand der Isolation entwickelt haben, sind die wichtigsten Dinge, die unser Wohlbefinden beeinflussen werden.

Wenn Ihre Assoziationen mit Isolation negativ sind, werden Sie eine negative emotionale Reaktion darauf haben.

Wenn Ihre Assoziationen positiv sind, werden Sie eine positive emotionale Reaktion haben.

Wenn Sie zum Beispiel an Isolation als eine Form der Einzelhaft denken, wird Ihre Reaktion sehr negativ sein. Isolationshaft wird im Gefängnissystem als eine schwere Form der Bestrafung angesehen. Sie bestraft den Geist und die Seele mehr als den Körper.

Nehmen wir an, Sie betrachten Ihre Isolationszeit als eine Form der Bestrafung. In diesem Fall werden Sie mit Depressionen, Wut, Groll und Hoffnungslosigkeit kämpfen – nicht die Emotionen, die Sie erleben wollen, wenn Sie überleben wollen!

Was aber, wenn Sie die Isolation anders betrachten?

Was, wenn Sie sich daran erinnern, dass Superman eine “Festung der Einsamkeit” hatte, in die er sich zurückzog, um sich von der Welt und ihrem Druck zu isolieren?

Es war gut genug für den Mann aus Stahl, aber kann es auch gut genug für Sie sein?

Ihren Unterschlupf als Ihre persönliche Festung der Einsamkeit zu betrachten, ist viel gesünder, als ihn als Gefängniszelle zu betrachten. Und schließlich haben Gefangene nicht den gleichen Komfort wie der, den Sie für sich selbst geschaffen haben. Das allein ist schon ein Bonus, den Sie nutzen können.

Eine positive Einstellung bewahren

Der stoische Philosoph Epiktet aus dem ersten Jahrhundert lehrte, dass die Menschen nicht durch die Dinge, die ihnen passieren, aus der Fassung gebracht werden, sondern durch ihre Ansichten über diese Dinge. Die menschliche Natur hat sich nicht so sehr verändert, und wir sind ständig überfordert, denken zu viel nach und reagieren über. Das tun wir sogar bei Kleinigkeiten, über die wir uns keine Gedanken machen sollten.

Um sich psychologisch darauf vorzubereiten, mit Zeiten der Isolation umzugehen, sollten Sie sich der Ansichten bewusst sein, die Sie dabei vertreten; das heißt, der Botschaften, die Sie sich selbst geben. Vielleicht können Sie das Bedürfnis, die Isolation zu suchen, nicht kontrollieren, aber Sie können Ihre Reaktionen darauf kontrollieren.

Anzeige

GRATIS: 10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen! >>> Gratis Checkliste hier

Gutes Denken führt zu guten Ergebnissen. Wenn Sie kontrollieren, was Sie sich über das Isoliertsein einreden, kontrollieren Sie, wie Sie sich dabei fühlen. Wenn Sie sich sagen, wie schrecklich es ist, werden Sie sich nur noch schlechter fühlen. Wenn Sie sich daran erinnern, dass es zwar schlimm, aber nicht katastrophal ist, werden Sie sich besser fühlen. Alles kommt zu einem Ende, aber Sie müssen sich sagen, dass es ein positives Ende sein wird und nicht ein grausames.

Mit einer positiven Einstellung können Sie besser damit umgehen als mit einer negativen Einstellung.

Was sind einige Dinge, die Sie tun können, um eine positive Einstellung zu bewahren?

Welches sind die Selbstgespräche, die Ihren emotionalen Zustand verbessern?

Hier sind einige Vorschläge. Erinnern Sie sich zunächst daran, dass es nichts Schlechtes ist, isoliert zu sein. In der Tat ist es eine sehr proaktive, positive Entscheidung, die Sie getroffen haben, um Ihr Überleben zu sichern. Fühlen Sie sich gut mit Ihrer Entscheidung. Sie haben die Kontrolle. Solange Sie alles haben, was Sie brauchen, um Ihre Lebensweise nicht zu verändern und Sie immer noch den gewohnten Komfort haben, nehmen Sie sich Zeit und nutzen Sie diese Dinge zu Ihrem Vorteil.

Im letzten Jahr haben viele Menschen begonnen, neue Dinge zu lernen; andere haben es geschafft, die Projekte zu beenden, die sie schon zu lange aufgeschoben haben, während wieder andere einfach nur mehr Zeit mit ihren Lieben verbringen konnten.

Emotionale Stärke kommt, wie körperliche Stärke, von der Übung. Trainieren Sie Ihre emotionalen Muskeln, indem Sie Ihre Gedanken überwachen, wenn Sie mit Widrigkeiten konfrontiert werden. Jetzt ist es an der Zeit, eine positive Einstellung zu den alltäglichen Widrigkeiten, denen Sie begegnen, zu kultivieren.

Stehen Sie im Stau? Anstatt sich darüber zu beschweren, sehen Sie es als eine Gelegenheit, Ihre Fähigkeit zu stärken, mit Frustration umzugehen. Apropos Bewegung: Bereiten Sie sich auf eine längere Isolation vor, indem Sie sich in eine gute körperliche Verfassung bringen.

Während Sie in der Isolation sind, werden Sie wahrscheinlich keinen Zugang zu Trainingsgeräten haben, wie Sie sie in Ihrem örtlichen Fitnessstudio finden. Verzweifeln Sie nicht, denn Sie können immer improvisieren und mit einfacheren Geräten auskommen. Jetzt ist es an der Zeit, einfache Körpergewichtsübungen zu erlernen, mit denen Sie in den beengten Verhältnissen einer Unterkunft in Form bleiben können.

Ein effektiver Ersatz für freie Gewichte und Maschinen ist ein guter Satz elastischer Widerstandsbänder. Sie nehmen fast keinen Platz weg und können den vollen Umfang der Übungen mit freien Gewichten nachahmen.
Sie gehen oder laufen gerne? Dann haben Sie Glück, denn es gibt jetzt faltbare Laufbänder, die nicht viel Platz brauchen und die Sie überall aufstellen können. Öffnen Sie ein Fenster, stellen Sie Ihr Laufband auf, und machen Sie das Beste aus dem Schlimmsten.

Es ist sehr wichtig, dass Sie Ihre Kraft erhalten und nicht zulassen, dass Ihre Muskeln verkümmern. Ihre Unterkunft wird Nahrung für Ihren Körper bereithalten. Bereiten Sie sich vor, indem Sie auch Nahrung für Ihren Geist haben. Langeweile kann zu Depressionen führen.

Bücher und Spiele werden die Langeweile vertreiben. Denken Sie daran, dass Sie vielleicht keinen Zugang zu Fernsehen oder Computer haben.
Spiele, die Ihren Geist herausfordern, sind gut, wenn Sie sie zur Hand haben. Sie sind ein Teil Ihrer psychologischen Vorbereitung. Schach, Dame – jedes Strategiespiel – hilft, Ihren Geist wach und aktiv zu halten.

Rätselbücher sind auch eine gute Idee und eine Alternative zu wettbewerbsfähigen Brettspielen. Schachrätsel, Kreuzworträtsel und versteckte Wörter können Sie herausfordern, ohne dass eine andere Person benötigt wird. Sie verhindern auch Konflikte, die oft entstehen, wenn Spiele zu kompetitiv werden.

Selbst wenn Sie Zugang zu einem Fernseher oder einem Computer haben, werden Sie besser dran sein, wenn Sie Ihre Zeit damit verbringen, Ihren Geist zu stimulieren und mit den Ihnen nahestehenden Personen zu interagieren (Spiele spielen, dringende Angelegenheiten besprechen, etc.).

Stellen Sie sicher, dass Sie auf der Uhr bleiben

Unser Körper wird durch eine innere biologische Uhr reguliert, die einen bestimmten Rhythmus über einen Zeitraum von 24 Stunden vorgibt und beeinflusst. Dieser “zirkadiane Rhythmus” sagt uns, wann wir schlafen, essen und aufwachen müssen. Unser Körper wird von unseren biologischen Bedürfnissen beeinflusst (z. B. zu essen, zu schlafen), aber der zirkadiane Zyklus wird auch von Umweltfaktoren beeinflusst.

Eltern von Kleinkindern wissen, dass es im Winter, wenn es um 17:00 Uhr dunkel ist, leichter ist, ein 3-jähriges Kind zum Schlafen zu bringen als im Sommer, wenn es um 20:00 Uhr noch hell ist.

Auch Erwachsene werden von der Menge des Sonnenlichts beeinflusst. Viele Menschen berichten, dass sie im Winter müder oder niedergeschlagener sind. Manche entwickeln sogar eine saisonale Depression. Der Mangel an Sonnenlicht verursacht eine hormonelle Veränderung, die einen Winterschlaf-Reflex auslöst.
Einige nordeuropäische Länder haben dieses Phänomen jahrzehntelang erforscht. Sie tun alles, um ihre Bürger bei Laune zu halten (von Bushaltestellen mit einer Beleuchtung, die natürliches Licht simuliert, bis zur Bereitstellung von Therapielampen für alle).

In der geschützten Sicherheit einer Notunterkunft gibt es vielleicht keine Fenster, und der Gang nach draußen kann problematisch sein. Ohne die Hinweise des Sonnenlichts könnte es leicht sein, den Überblick darüber zu verlieren, ob es Tag oder Nacht ist. Dies beeinträchtigt Ihren zirkadianen Rhythmus.

Das Militär hat dieses Problem bei denjenigen erkannt, die auf isolierten Stützpunkten, z. B. in der Polarregion, stationiert sind, wo das Wetter oder “lange” Nächte die innere Uhr der Soldaten durcheinander bringen.

Um einen korrekten zirkadianen Rhythmus aufrechtzuerhalten, führte das Militär die zwangsweise Einhaltung eines Schlaf-Wach-Zyklus ein. Die Menschen brauchten eine feste Zeit für ihre Aktivitäten, unabhängig von den normalen Signalen, dass es Zeit war, aufzustehen, zu essen, zu arbeiten, sich zu erholen oder zu schlafen.

Es ist wichtig, sich an einen festen Zeitplan zu halten, wenn Ihr Schutz das Bewusstsein für die Tageszeit verhindert. Das Befolgen einer Routine kann helfen, Ihre Körperuhr zu regulieren und Sie körperlich und emotional gesund zu halten.

Alleine oder einsam?

One is the loneliest number … two can be as bad as one … .” So lautet der Text eines beliebten Songs von Three Dog Night aus den späten 1960er Jahren.
Man kann sich einsam fühlen, auch wenn man von Menschen umgeben ist. Umgekehrt können Sie allein sein und sich nicht einsam fühlen. Es hängt alles von Ihren Gedanken ab. Manche Menschen lieben es, von Mitmenschen umgeben zu sein, unabhängig davon, ob sie interagieren oder nicht, und manche fühlen sich einfach wohl, wenn sie allein sind, da sie es als Zeit ansehen, sich selbst zu entdecken oder neu zu entdecken. Das ist nur eine Frage der Wahrnehmung und der Persönlichkeit.

Erinnern Sie sich in Zeiten der Isolation daran, dass Ihre Gedanken Ihre treuen Begleiter sein können. Ihre Gedanken werden Ihnen all die Gesellschaft bieten, die Sie brauchen.

Gute Gedanken sind gute Freunde. Kultivieren Sie sie und fühlen Sie sich wohl mit ihnen. Sie werden Sie nicht im Stich lassen. Sie werden da sein, damit Sie sich nie einsam fühlen müssen.

Es ist Ihre Wahl

Sicherheit kommt von dem Gefühl, die Dinge unter Kontrolle zu haben. Leider passieren Dinge, die wir vielleicht vorhergesehen haben, aber nicht verhindern können.

Wir können nicht wählen, was passiert, aber wir können wählen, wie wir darauf reagieren. Die Wahl liegt bei Ihnen: Werden Sie sich in Einzelhaft befinden oder in einer Festung der Einsamkeit?

Einige haben gezockt und sich entschieden, gegen die Quarantäneanordnungen anzukämpfen und zu tun, was sie wollen. Auch wenn es für einige gut ausging, für andere ging es ziemlich schlecht aus, und sie endeten sogar als Teil der Statistik. Ich persönlich glaube, dass das, was sie taten, ein Glücksspiel war, und ich denke, dass man nicht mit etwas spielen sollte, was man sich nicht leisten kann zu verlieren.

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

KategorienBlog Lifestyle Tipps & Tricks

Wie Sie Ihre Überlebensvorräte lagern und verwalten

Ein Stapel seltsam geformter Kisten ragt aus der dunklen Ecke Ihres Kellers, und eine hektische Welle nervöser Unruhe mischt sich mit einem Adrenalinstoß, der in Ihren Magen flutet. Vor 10 Minuten hatten Sie nur ein paar Minuten Zeit, und jetzt wühlen Sie sich durch Kisten voller Ausrüstung, die Ihnen nichts nützen wird, wenn Sie tot sind.

Aber wo ist alles – die Batterien für die Taschenlampe und der Extra-Brennstoff für den Kocher?

Sie haben Jahre und ein kleines Vermögen damit verbracht, eine ansehnliche Menge an Ausrüstung für genau diese Minute zu sammeln, und wenn es hart auf hart kommt, sind Sie verloren in einem Haufen Ihres eigenen Hortes, nicht in der Lage, die eine Sache zu finden, die Sie dringend brauchen.
Und warum?

Sie haben dem Sammeln zu viel Aufmerksamkeit geschenkt und dem eigentlichen Sammeln nicht genug. Um einen ordentlichen Vorrat an brauchbarer und zuverlässiger Ausrüstung zu erhalten, müssen Sie lagern, organisieren, inventarisieren und rotieren.

Lagerung von Überlebensmitteln

Der erste Schritt zu einer großartigen Sammlung von Überlebensmitteln ist es, den Platz zu haben, um sie zu lagern. Dies sind keine Gegenstände, die Sie jeden Tag (oder sogar einmal pro Woche) brauchen oder verwenden werden. Ihnen einen prominenten Platz in der Speisekammer oder im Flurschrank zu geben, ist keine gute Nutzung des Platzes, der für andere, wichtigere, alltägliche Dinge wie den Staubsauger oder die Kaffeemaschine benötigt wird.

Es ist entscheidend, eine Ecke in der Garage zu finden oder eine Reihe von Regalen im Keller speziell (und nur) für Ihre Überlebensvorräte einzurichten. Es muss aus dem Weg sein, aber es muss auch leicht zugänglich sein: Sie wollen nicht viele Dinge bewegen müssen, um an Ihre Ausrüstung zu gelangen.

Sie haben nicht den Platz für alles?

Teilen Sie Ihre Ausrüstung in kleinere Gruppen ähnlicher Gegenstände auf und lagern Sie diese in verschiedenen Teilen des Hauses. Wissen Sie zum Beispiel, dass Ihre Ersatzbatterien in der Notfallsammlung auf dem obersten Regal Ihres Schranks liegen. Die ganzen Reservekonserven belegen jedoch den Platz über dem Kühlschrank.

Auf diese Weise wird Ihr Vorrat nicht so riesig erscheinen. Und falls jemand versuchen sollte, sie zu stehlen, ist sie besser versteckt, und Sie haben von verschiedenen Teilen des Hauses aus Zugang zu verschiedenen Teilen.
Außerdem haben Sie nicht den gesamten Vorrat verloren, wenn ein Teil Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung zerstört wird (Erdbeben, Feuer, Tornado, etc.).

Da die Umstände bei jedem Menschen anders sind, werden auch die Ideen für die Lagerung unterschiedlich sein. Ein weit verbreiteter Ansatz ist jedoch, sich Hartplastikboxen zu besorgen, in denen man alles aufbewahrt. Sie dichten nicht nur gut gegen Witterungseinflüsse (Feuchtigkeit, Nagetiere, Insekten usw.) ab, sondern sind auch stapelbar, und man kann den Inhalt bei Bedarf auf den Seiten und dem Deckel beschriften.

Die Größe der Boxen hängt ganz von Ihnen ab und davon, wie groß Ihr Vorrat ist, wie viel Sie glauben, dass er noch wachsen wird, und wie viel Sie tragen können. Sie könnten in Erwägung ziehen, Stauraum für ein paar zusätzliche Boxen einzuplanen, die leer bleiben, damit Sie Ihren Vorrat erweitern können.
Organisation der Überlebensvorräte

Den meisten von uns geht es wahrscheinlich genauso. Wir besorgen uns ein neues Beil; dieses Beil ist das perfekte, von dem wir glauben, dass wir es brauchen, um die Haustür zu hacken, falls sie durch Trümmer blockiert ist. Also stellen wir es prominent auf das Regal und warten auf den Tag, an dem ein Hurrikan Trümmer vor unserer Tür auftürmt, damit wir dieses Beil benutzen können.

Aber dieser Tag kommt noch lange nicht; in der Zwischenzeit haben wir Schneeschuhe ins Regal gestellt, zusammen mit einem Rucksack, einer Laterne und einem Paar Muck Boots. Diese neuen Gegenstände haben das Beil ganz unten im Stapel begraben, und wenn es Zeit wird, es zu benutzen, werden wir nicht wissen, wo es ist. Wir müssen uns organisieren!

Anzeige

GRATIS: 10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen! >>> Gratis Checkliste hier

Saubere Sache

Beginnen Sie damit, die Regale komplett auszuräumen. Nehmen Sie alles, was Sie in Ihren Überlebensvorräten aufbewahren wollen und sortieren Sie es in Kategorien. Messer hier, Treibstoff dort, Taschenlampen, medizinisches Material, Schlafsachen, etc.

Wenn Sie beginnen, diese Gegenstände in Kisten zu verpacken, kommen z. B. alle Ihre kantigen Werkzeuge in eine Kiste, und Sie müssen nur diese eine Kiste aufsuchen, um ein beliebiges Messer herauszuholen.

Gruppieren Sie ähnliche Gegenstände:

Gehen Sie mit diesem Konzept noch einen Schritt weiter und halten Sie Dinge zusammen, die gemeinsam benutzt werden. Es macht zum Beispiel keinen Sinn, die Mäntel für Ihre Laterne in einer anderen Kiste zu lagern oder die Messerschärfer in einer anderen Kiste als die Messer.

Spezialisieren Sie Gruppen

Wenn Sie mehrere Exemplare von ähnlichen Gegenständen haben, haben Sie einige Möglichkeiten, diese Gegenstände zu organisieren. Sie können sie entweder zusammen aufbewahren (wie jeden anderen Gegenstand auch), sie in eine “Überlauf”- oder “Duplikat/Extra”-Box legen, die für die spätere Verwendung in Tauschgeschäften vorgesehen ist, oder sie jetzt verkaufen oder tauschen, insbesondere wenn der Platz oder die Finanzen knapp sind.

Abdeckung duplizieren

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, ein paar spezialisierte Ausrüstungsgruppen zu erstellen und sie an wichtigen Aussichtspunkten zu platzieren. Sie könnten zum Beispiel einen Rucksack mit Ausrüstung für die Heimreise im Auto zusammenstellen und einen weiteren für Ihr Büro.
Legen Sie zusätzliche Vorräte in eine Kiste für den Notfall und stellen Sie sie in den Flurschrank neben der Eingangstür, wo Sie sie auf dem Weg nach draußen schnell erreichen können. Die Verwendung von doppelter Ausrüstung auf ähnliche Weise gibt Ihnen die Gewissheit, dass Sie das, was Sie brauchen, wann und wo Sie es brauchen, zur Verfügung haben.

Inventar und Aufzeichnungen der Überlebensausrüstung

Im Grunde genommen erstellen Sie einen Lagerraum für ein kleines Unternehmen. Obwohl Sie nie vorhaben, ein “Offen”-Schild aufzuhängen oder etwas an die Öffentlichkeit zu verkaufen, ist Ihr “Geschäft” ein kleiner Laden für Outdoor- und Überlebensausrüstung.

Wenn Sie Inventar zu Ihrem Lagerraum hinzufügen, muss es katalogisiert, inventarisiert und aufgezeichnet werden. Es ist ein schlechtes Geschäft, das nicht weiß, wie viele Zeltheringe es hat oder wie viel Paracord im Regal liegt.
Gezählt werden
Während Sie Ihre Regale aufräumen und Ihre Ausrüstung in ein System einordnen, von dem Sie glauben, dass es für Sie und Ihre Familie am besten funktioniert, nehmen Sie sich die Zeit, eine Bestandsaufnahme zu machen, was Sie haben. Ihre Liste kann so einfach sein wie eine Seite mit Strichen, auf der Sie angeben, wie viel Sie von allem haben – von der Anzahl der Kompasse, die Sie in Ihren verschiedenen Notfalltaschen aufbewahren werden, bis hin zu den Batterietypen, die Sie vorrätig haben.

Achten Sie auf die Details:

Unabhängig davon, wie Sie Ihre Liste erstellen, machen Sie sie praktisch und einfach zu verstehen und zu aktualisieren. Zum Beispiel befindet sich in Box 1 ein KA-BAR Becker BK2 Campanion Fixed Blade Knife (schwarz) – eines von 15 Gegenständen mit Klingen (Äxte, Beile, etc.) in Box 1.

Ist es für Ihre Liste notwendig, das Datum anzugeben, an dem Sie dieses Messer gekauft haben, wie viel es gekostet hat und wo Sie es gekauft haben könnten?
Nein, natürlich nicht.

Das wichtige Detail hier ist, dass es sich in Feld 1 befindet.
Sind jedoch Details bei Gegenständen wichtig, die ein Verfallsdatum haben, wie z. B. Medikamente und verderbliche Lebensmittel?
Ja!

Woher haben Sie das Medikament (rezeptfrei oder rezeptpflichtig)?
Wie viel haben Sie für die Stange Zigaretten bezahlt, die Sie als Tauschmittel verwenden wollen (um deren Wert zu bestimmen)?
Wie lange wird der gemahlene Kaffee noch reichen?

Ihr Inventar und Ihre Aufzeichnungen sollten so detailliert sein, dass sie hilfreich sind, wenn Sie sich in Zukunft auf die Listen beziehen.

Aufzeichnungen über Lebensmittel

Einer der wichtigsten Aspekte bei der Inventarisierung Ihrer Überlebensvorräte ist in Bezug auf Ihre Vorräte an Lebensmitteln und Wasser. Da sie leicht verderblich sind, werden Sie sie nicht ewig aufbewahren können, was eine Rotation Ihrer Vorräte erforderlich macht.

Achten Sie bei der Inventarisierung von Lebensmitteln und anderen verderblichen Gütern (Medikamente, Batterien, Brennstoffe, Getränke und andere Vorräte) besonders darauf, wann sie ablaufen. Legen Sie Lebensmittel mit dem längsten Verfallsdatum ganz unten in die Kiste oder ganz hinten ins Regal.
Notieren Sie sich, wann Sie sie gekauft haben und wie lange sie noch genießbar sind (oder wirksam, wenn es sich um Medikamente handelt).

Ähnlich wie bei der harten Ausrüstung legen Sie Lebensmittel zusammen, die mit anderen zusammenhängen: Backwaren, Reis/Getreide, Alkohol/”Laster”, usw. So brauchen Sie nur zu einer Kiste (oder einem Regal) zu gehen, wenn Sie eine bestimmte Mahlzeit oder ein bestimmtes Gericht planen.

Ihr primäres Ziel bei diesen Vorsichtsmaßnahmen ist es, kein Geld für den Kauf und Wiederkauf von Lebensmitteln zu verschwenden, die lediglich in Ihrem Notvorratsregal schlecht werden. Überprüfen Sie Ihre Lebensmittel, Wasser und verderblichen Waren alle sechs Monate, um sicherzustellen, dass Ihre Listen korrekt und aktuell bleiben.

Rotation der Überlebensvorräte

Genauso wichtig wie das Sammeln von Ausrüstung und Lebensmitteln für den SHTF-Fall ist es, Ihre Sammlung zu pflegen, auf dem neuesten Stand zu halten und so frisch wie möglich zu halten. Mageres Mehl, leere Batterien und abgelaufenes Benzin nützen Ihnen nichts, vor allem nicht im entscheidenden Moment, wenn Sie sie brauchen.

Überprüfen Sie Ihre Lagerbestände und sortieren Sie alle verderblichen Waren aus, die sich dem Verfallsdatum nähern. Eine gute Möglichkeit, dies zu tun, ist zum einen, die Lebensmittel, die Sie essen, immer zu lagern. Auf diese Weise können sie immer wieder in Ihre Mahlzeitenplanung einbezogen werden.
Sie haben zum Beispiel vor drei Monaten eine Kiste Tomatensoße gekauft, die in einem Jahr abläuft, und in dieser Zeit haben Sie sechs weitere Dosen Tomatensoße gekauft. Nehmen Sie die älteren Tomatensaucen heraus und ersetzen Sie sie durch die neueren, wobei Sie darauf achten, dass Sie Ihren Bestand mit den geänderten Verfallsdaten aktualisieren.

Ein gesunder Wechsel von alten und neuen Waren ist wichtig, um Ihren Vorrat an verderblichen Waren frisch zu halten, und damit sie unbegrenzt haltbar sind. Was fehlt noch?

Es macht durchaus Sinn zu verstehen, dass Sie, als Sie inventarisiert haben, was Sie in Ihrem Cache haben, auch versehentlich eine Liste von Dingen erstellt haben, die Ihnen fehlen: Zum Beispiel haben Sie einen Kocher, aber nur einen halben Kanister Brennstoff; oder Sie haben drei Paar Stiefel inventarisiert, aber es sind vier Personen in Ihrer Crew. Was fehlt?

Es ist eine gute Idee, eine Art “Wunschliste” zu erstellen, die erfüllt wird, wenn Sie das nächste Mal die Ressourcen (oder die Einsicht) haben, Ihre Vorräte zu erweitern. Wenn Sie Ihre Vorräte ordnungsgemäß inventarisieren, organisieren und pflegen, können Sie Ihre Energie auf die Vervollständigung von Bereichen Ihres Caches konzentrieren, die vielleicht noch fehlen.

Vielleicht haben Sie reichlich Antihistaminika, aber keine Antimykotika; oder Sie haben zwar reichlich Toilettenpapier, aber keine Bioabfallbeutel. Die Inventarisierung ist eine gute Möglichkeit, Ihre Ausrüstung zu vervollständigen.

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

KategorienBlog Lifestyle Tipps & Tricks

Verhalten bei akutem Herzschmerz

Herzprobleme zählen zu den bedeutendsten Todesursachen in den westlichen Ländern. Demzufolge werden Sie im Laufe des Lebens immer wieder mit Menschen zu tun haben, die unter Herzschmerzen leiden können – und entsprechend panisch werden. Verhalten Sie sich richtig.

Durchblutungsstörung

Waldhammer-Tipp des Tages:

Nicht jeder Herzstich ist Anzeichen für eine schwerwiegende Erkrankung. Dennoch sollten Sie wissen, dass ein akuter Herzschmerz eine Durchblutungsstörung des Herzmuskels andeutet. Bei starken Schmerzen, Todesangst sowie Atemnot liegen Anzeichen für einen Herzinfarkt vor.

· Die Schmerzen zeigen sich insbesondere in der Herzgegend – unterhalb des Brustbeins.

· Davon ausgehend strahlen diese Schmerzen in den linken Arm ab, zudem kann es Schmerzen im Rücken sowie im Oberbauch geben.

· Bei diesen Symptomen sollten Sie zumindest einen Herzinfarkt als Ursache in Erwägung ziehen.

Anzeige

GRATIS: 10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen! >>> Gratis Checkliste hier

Die richtige Verhaltensweise (nebenher sollte selbstverständlich der Notruf informiert werden):

· Der Patient sollte sich in keinem Fall bewegen. U.a. kann auch die Aorta betroffen sein, die in seltenen Fällen beginnt zu reißen. Bewegung kann hier nur schaden.

· Der Patient sollte so weit als möglich beruhigt werden, um den Sauerstoffverbrauch so weit als möglich zu reduzieren. Der Patient sollte flach atmen, etwa wenn möglich durch die Nase.

· Der Oberkörper sollte erhöht gelagert werden.

· Zudem sollten Sie den eintretenden Schock bekämpfen. Hier kommt es zu einem akuten Kreislaufzusammenbruch.

· Bei einem Stillstand des Kreislaufs müssen Sie im Zweifel zudem Wiederbelebungsmaßnahmen beginnen.

· Grundsätzlich befreien Sie den Patienten von eng sitzenden Hemdkragen oder anderen eng anliegenden Kleidungsstücken. Sofern Sie Aspirin oder ASS im Haushalt haben, können Sie diese verabreichen. Dies soll das Herzmuskelgewebe etwas schützen.

Generell empfiehlt es sich, die allgemeine Versorgung mit Medikamenten in einem Dokument festzuhalten. Dies sind etwa ein Arztbrief oder eine Medikamentenverordnung

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

X
Add to cart