Unsere Qualitätsgarantie: Alle Produkte ausgiebig im Einsatz getestet | info@waldhammer.com
23. Juli 2021Beitrag von Steve

BOL: Das große Ziel für die Flucht

Wenn es besondere Ereignisse gibt, musst Du vom Ende her denken, was zu tun ist. Eine – hoffentlich – angekündigte Flut sollte dazu führen, dass Du Dich und Deine Nächsten evakuieren kannst. Es reicht nicht (immer), einfach nur einige Stockwerke nach oben zu ziehen. Du solltest grundsätzlich zunächst wissen, wohin es geht. Dies ist Dein BOL = Bug Out Zufluchtsort.

BOL: Wohin des Weges?

Ideal ist es, wenn Du für verschiedene Zeiträume, die Du planst, unterschiedliche BOLs hast. Die Unterkunft bei Nachbarn ist eine sehr kurzfristige Angelegenheit. Der große Bauernhof von Verwandten bietet sicherlich mehr Zeit, um die Evakuierung erfolgreich werden zu lassen.

• BOLs, die für unterschiedliche Zwecke geeignet sind, werden sich immer jenseits der Metropolen finden müssen. In einer Krisensituation ist gerade die Lage in den Metropolen unübersichtlich. Die Straßen sind schnell verstopft, auch die Zufahrtstraßen, die Menschen haben keinerlei Erfahrung außerhalb der Versorgung in Supermärkten und die Metropolen können schnell zur Zielscheibe von außen werden, wenn es sich um ein konflikthaftes Problem handelt.

• Daher suche stets BOLs aus, die möglichst etwas abgelegener sind.

• Ein Kriterium ist dabei die Frage, wie gut die Trinkwasserversorgung sein wird – Trinkwasser ist die Überlebensgrundlage schlechthin.

• Wenn Du ein BOL vorbereitest, sollte auch die Versorgung oder die Lagerung mit und von Nahrungsmitteln dort sicher gestellt sein.

• Wenn Du selbst Zugriff auf Dein BOL hast, dann decke Dich vorab dort mit hinreichend vielen Werkzeugen aus, die ein Überleben ermöglichen. Dies sind die klassischen Heimwerker-Werkzeuge vom Hammer über Sägen bis hin zu Verbindungselementen wie Seilen und Nägeln.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner