3. August 2022Beitrag von Emilia Hartmann

Bucheckern essen: Das geheime Superfood

Wer liebt nicht einen gesunden Snack? Tatsache ist jedoch, dass die meisten verpackten Snacks, die Sie in Geschäften oder an Automaten finden, stark verarbeitet und mit ungesundem Fett, Natrium, Zucker und künstlichen Zusatzstoffen oder sogar Pestiziden belastet sind. Was, wenn wir Ihnen sagen, dass die Natur uns kleine Kraftpakete bietet, die den Namen Superfood verdient haben: Bucheckern!

Buchecker

In diesem Beitrag erfahren Sie, warum Sie Bucheckern essen und bei jeder Waldwanderung dabei haben sollten.

Warum Sie Bucheckern essen sollten

Bucheckern sind kleine Nüsschen, die von einer braunglänzenden Schale umgeben sind. Sie sind die Früchte der Rotbuche und zeichnen sich durch ihren weichspitzigen, vierlappigen Fruchtbecher aus. Doch nicht nur das Aussehen der Bucheckern ist besonders, auch Ihre Nährstoffe überzeugen.

Zunächst einmal sind Bucheckern ein äußerst reichhaltiger und nahrhafter Snack. Man kann sie sogar als Superfood bezeichnen, das eine große Menge an Mineralien und Vitaminen enthalten. Bucheckern sind auch eine gute Quelle für Eiweiß und gesunde Fette. Da sie im Herbst geerntet werden, enthalten sie viele Kohlenhydrate, was sie zu einem perfekten Snack für die kälteren Monate macht. Abends vor dem warmen Kamin ein paar Bucheckern zu essen, gehörte schon früher für viele Outdoorfans zu einem krönenden Abschluss nach einem Tag im Wald.

Weiterhin sind Bucheckern reich an Mineralien wie Calcium, Eisen, Magnesium und Kalium. Sie sind auch eine gute Quelle für Vitamine wie Niacin, Thiamin, Riboflavin und Vitamin B6. Darüber hinaus enthalten Bucheckern viele Ballaststoffe, was sie zu einer großartigen Quelle sättigender Energie macht, so dass man lange Zeit keinen Hunger verspürt. Und das ist noch nicht alles! Bucheckern enthalten auch Antioxidantien, die uns vor Giftstoffen, Viren und freien Radikalen schützen. Das macht sie zu einer guten Wahl für Menschen, die gerne Zeit im Wald verbringen.

Die ernährungsphysiologischen Vorteile von Bucheckern

Wie bereits erwähnt sind Bucheckern reich an Mineralien, Antioxidantien und Vitaminen und gehören damit zu den gesündesten Lebensmitteln der Welt. Sie enthalten Eisen, Calcium, Kalium und Magnesium. Weiterhin sind die kleinen Kraftpakete eine gute Quelle für Proteine und Ballaststoffe, was sie zu einem ausgezeichneten Snack für Menschen macht, die eine Diät machen oder ihre Energie steigern wollen.

Außerdem sind Bucheckern glutenfrei und daher auch für Allergiker geeignet. Bucheckern sind auch eine gute Quelle für gesunde Fette, was bedeutet, dass sie den Cholesterinspiegel senken können. Die meisten Menschen essen Bucheckern wegen ihres Geschmacks, aber wussten Sie, dass sie auch sehr nahrhaft sind? Bucheckern sind reich an Eiweiß und eine gute Quelle für Eisen und Magnesium. Sie schmecken hervorragend und lassen sich beim Wandern oder Campen leicht mitnehmen.

Wo kann man Bucheckern finden?

Bucheckern sind hauptsächlich in der nördlichen Hemisphäre zu finden. Dort findet man Bucheckern von Oktober bis Dezember auf den Bäumen. Durch ihre auffällige Schale sind Bucheckern leicht zu identifizieren. Die Hülle ist hellgrün bis bräunlich und zeichnet sich durch die weichen Stacheln aus. Aus dieser Hülle wird dann der Fruchtbecher gelöst, in welchem sich der nahrhafte Samen der Buchecker versteckt. Wenn Sie diesen Samen der Bucheckern auslösen, können Sie ihn essen.

Doch die Bucheckern können nicht nur roh oder auch geröstet gegessen werden, sie werden auch zu einer Reihe weiterer Produkte verarbeitet, welche Sie in Bioläden, Supermärkten und Online-Shops finden können.

Wenn Sie das Thema der Bucheckerernte interessiert, können Sie hier einen Bericht über die Ernte im Kreis Paderborn weiterlesen.

 

Kochen mit Bucheckern

Bucheckern können pur verzehrt werden, schmecken aber auch hervorragend in Salaten oder auf einer Schüssel Haferflocken. Beachten Sie jedoch, dass Bucheckern ein starkes Aroma haben, so dass Sie gegebenenfalls etwas Honig oder Ahornsirup hinzufügen müssen, um den Geschmack zu verfeinern.

Zudem sollten Sie Bucheckern  erhitzen, bevor Sie sie – besonders in größeren Mengen – verzehren. Der enthaltene Stoff Fagin ist giftig, wenn auch in der geringen Menge die ein paar Bucheckern enthalten für den Menschen unbedenklich. Schmeißen Sie die Bucheckern kurz in eine Pfanne ohne Fett oder übergießen Sie sie mit heißem Wasser, bevor Sie sie weiterverarbeiten.

Sie können Bucheckern auch für eine Reihe von köstlichen Rezepten verwenden: Aus ihnen lässt sich eine köstliche Nussbutter herstellen, die Sie für Smoothies oder Müsliriegel verwenden können. Mit Bucheckernmehl lassen sich auch leckere Pfannkuchen oder sogar Brot zubereiten. Wenn Sie frische Bucheckern geerntet haben, können Sie diese zuhause auch rösten.

Fazit

Bucheckern sind extrem reich an Mineralien und Vitaminen und gehören damit zu den gesündesten Lebensmitteln der Welt. Sie kommen in der freien Natur vor und können kinderleicht erkannt und geerntet werden. Bucheckern werden auch zu einer Reihe von anderen Produkten weiterverarbeitet und sind fester Bestandteil in Bioläden.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner