Goldpreisentwicklung Prognose: Steigt der Preis?

»Ich vertraue Banknoten nicht mehr und will deshalb Goldmünzen kaufen. Was ist Ihre Goldpreisentwicklung Prognose? Wird der Preis zukünftig steigen?« fragt Leser Holger K. aus Berlin.

Antwort: Gold ist neben anderen Edelmetallen ein Finanzkriseninstrument. Wenn die Finanzkrise kommt, helfen Ihnen Scheine nicht mehr vie. Ich werde immer wieder auch auf dieses Thema zurückkommen.

Viele andere Leser fragen mich ebenfalls: Steigt der Goldpreis oder wird er fallen?

Hier fünf Fakten zum goldenen Edelmetall, die Sie so viel- leicht noch nicht kennen:

1. Der Goldpreis stieg in der Vergangenheit langfristig

Im Jahr 1900 kostete eine Feinunze gerade mal 20,57 US Dollar. Im Jahr 2000 waren es 289 USD. Gegenwärtig sind es rund 1.300 USD.

Das entspricht rein rechnerisch einer Steigerung von 350 Prozent in 18 Jahren!

2. Im Vergleich zu Euro und US-Dollar hat Gold die Nase vorn

Der US-Dollar hat gegenüber dem Gold seit 1971 um 98 Prozent abgewertet.

Der Vergleich zum Euro ist ähnlich: Musste man 2002 füreine Unze Gold noch 300 Euro bezahlen, stieg der Preis auf gegenwärtig rund 1.070 Euro.

Anzeige

GRATIS: 10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen! >>> Gratis Checkliste hier

Das entspricht also rein rechnerisch einer Euro-Entwertung gegenüber dem Edelmetall von 257 Prozent in 16 Jahren!

3. Goldpreisentwicklung Prognose: Notenbanken kaufen Gold

Weltweit stocken immer mehr Notenbanken ihre Goldreserven auf. Das kommt nicht von ungefähr!

Das heißt im Klartext: Die Notenbanken trauen dem Papiergeld nicht mehr, das sie selbst drucken!

4. Goldförderung in Bezug auf die Zahl der Menschen

Ein weiterer interessanter Vergleich ist die Goldförderung im Vergleich zur Anzahl der Menschen: Im Durchschnitt lag die jährliche Förderung des Goldes in den letzten 100 Jahren bei 0,37 Gramm pro Kopf. Fakt ist: Die Bevölkerung wird weltweit zunehmen – aber die Menge an Gold ist endlich!

Schlussfolgerung: Die Lücke zwischen dem Anstieg der Weltbevölkerung und der Goldförderung wird den Preis also immer mehr zugunsten des Edelmetalls verschieben.

Goldpreisentwicklung: Prognose und Tipps von Experten für die aktuelle Saison finden Sie auch in diesem Video:

5. Der Goldpreis versus Schulden

Ein weiterer Parameter für die Entwicklung des Goldpreises ist die gigantische Staatsverschuldung auf der ganzen Welt. Setzt man sie ins Verhältnis zur Goldfördermenge, dürfte Ihnen klar sein, wohin die Reise gehen wird:

Täglich nimmt alleine die Eurozone 764 Millionen Euro an Krediten auf, um die Zinszahlungen für die Schulden vornehmen zu können.

Demgegenüber steht ein täglich produzierter Goldwertvon 300 Millionen Euro.

Die Staatsschulden der Eurozone haben einen Gegenwertvon 7,3 Milliarden Unzen Feingold, das sind 221.000 Tonnen. Weltweit gibt es aber nur rund 155.000 Tonnen desgelben Edelmetalls.

Mein Rat: Kaufen Sie auch Goldmünzen! Das Edelmetall wird langfristig seinen Wert behalten oder sogar noch steigern.

Vertrauen Sie weder dem Euro noch dem US-Dollar. Wie ich Ihnen oben gezeigt habe: Die meisten Währungen, die nicht auf Gold basierten, gingen unter!

Gold ist eine gute Möglichkeit, für finanzielle Sicherheit zu sorgen. Es gibt aber auch noch andere Maßnahmen. Wie Ihr Vermögen eine mögliche Wirtschaftskrise übersteht, haben wir Ihnen außerdem hier vorgestellt.

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

Wirtschaftskrise: DAS droht, wenn der Staat an der Wand steht!

Ich bleibe beim Thema Finanzen, wenn auch in anderer Form. Folgende Aufstellung dokumentiert, was passiert, wenn der Staat in eine Schieflage gerät und Ihre Finanzen durch eine Wirtschaftskrise nicht mehr sicher sind (in Klammern die Länder, in denen das so geschehen ist):

Hohe Verluste:

Sie als Bankkunde verlieren 37,5% ihrer Anlagen über 100.000 Euro. Weitere 22,5% werden eingefroren – um dann später vielleicht auch noch für die Bankrettung herangezogen zu werden (Zypern 2013)

Viele Einschränkungen und Kontrollen:

  • Der Online-Kapitalverkehr wird eingeschränkt (Zypern 2013).
  • Die Überweisungshöhe wird eingeschränkt (Zypern 2013).
  • Der Staat macht verstärkt Kapitalverkehrskontrollen an den Grenzen (Zypern 2013).
  • Es gibt ein Abhebelimit auf Ihr eigenes Konto (Zypern 2013).
  • Gesetzliche Einschränkungen von Bargeldabhebungen, um den Umtausch der eigenen Währung in eine andere (z. B. Dollar) zu verhindern (Argentinien 2001).

Wirtschaftskrise? Es kommt zu Bankenschließungen:

  • Landesweit werden Banken geschlossen, um Panikabhebungen zu unterbinden (Argentinien 2001, Zypern 2013).

Erhöhungen und Kürzungen:

  • Höhere Steuern und Sozialabgaben (Island 2008, Spanien, Irland, Portugal, Griechenland 2012-2018).
  • Staatliche Sozialleistungen und Renten werden gesenkt (Island 2008, Spanien, Portugal, Irland, Griechenland 2012-2018).
  • Erhöhung der Einkommens-, Körperschafts- und Mehrwertsteuer (Ungarn 2008, Spanien, Portugal, Griechenland 2012-2018).
  • Lohnkürzungen im öffentlichen Dienst um bis zu 35% (Lettland 2009, Spanien, Griechenland, Portugal 2012-2018).
  • Einschränkung von Unterstützungen für Mütter (Ungarn 2008).
  • Kürzungen der sozialen Ausgaben im Wohnungs- und Gesundheitsbereich (Lettland 2009, Brasilien 2016).

Zwangsüberführungen und Besteuerungen:

  • Besteuerung von Familienzuschlägen (Ungarn 2008). Abwertungen und Umwandlungen:
  • Abwertung der nationalen Währungen um bis zu 50% (Russland 1998, Argentinien 2001, Nordkorea 2009,Venezuela 2010).
  • Umwandlung von Staatskrediten in langfristige Anleihen (Russland 1998).
  • Einführung von Schulden-Bonds, mit denen staatliche Angestellte und Beamte entlohnt wurden (Argentinien 2001).
  • Umwandlung von Geldkonten in fest verzinsliche Sparbücher (Argentinien 2001)
  • Umtausch von Dollarkonten in die nationale Währung (Argentinien 2001).
  • Rückkauf von Staatsanleihen zu einem Wert von nur noch 35% (Ecuador 2008).

Die Folgen einer Wirtschaftskrise werden in folgendem Video anschaulich zusammengefasst:

Mein Tipp: Sorgen Sie deshalb mit Sachwerten vor, die Sie nicht auf einer Bank deponieren und die auf keinem Kontoauszug aufgeführt sind. Das ist nicht illegal, sondern Selbstschutz!

Vergessen Sie nicht, was ich über Gold geschrieben habe: Sachwerte haben bisher alle Krisen überlebt!

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

Hühner füttern, aber richtig!

Hühner können für Ihre autarke Versorgung sehr wichtig sein. Denn sie liefern nicht nur Eier, sondern auch zartes, wohlschmeckendes Fleisch. Tipps zum Start einer Hühnerzucht haben wir Ihnen bereits hier vorgestellt. Doch Sie sollten wissen, wie man die Tiere richtig ernährt, damit diese sich auch wohlfühlen. Wir zeigen, was Sie beim Hühner füttern beachten sollten.

Das richtige Füttern

Schalen, Grünzeug, Körner, Geflügelgrit oder Sandkörner. Diese sind sehr wichtig für die Hühner, da sie keine Zähne besitzen. So trägt der Grit dazu bei, die Körner im Muskelmagen vor der Verdauung zu zerkleinern. Außerdem ist im Grit Kalzium enthalten, das es zur Schalenbildung braucht.

Mein Tipp: Sie können dem Geflügel dafür auch Kalk oder zerstoßene Eierschalen zu fressen geben.

Aber auch Futterpellets oder Spezialpellets für Legehennen sind geeignet.

Mein Tipp: Hängen Sie Kohl oder Kürbis an einen der Umzäunungsposten in Schnabelhöhe auf, sodass die Hühner daran picken können.

Anzeige

GRATIS: 10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen! >>> Gratis Checkliste hier

Weitere Futtervorschläge:

Altbrot, Zuckerrüben, Kartoffeln, Gerste, gequetschter Hafer.

Für eine bessere Legeleistung, Vitalität und Widerstands- fähigkeit können Sie Lebertran zugeben.

Mein Tipp: Ein Teelöffel reicht in der Regel für ein Dutzend Küken oder Hühnchen, ein erwachsenes Huhn benötigt etwa 28 Gramm auf 2,7 bis 3,5 Kilo Futter. Industrielles Fertigfutter enthält meistens jedoch bereits einen Zusatz an Vitamin D.

Mastfutter: So wird zum einen das im Handel erhältliche Spezialfertigfutter für Küken und Legehennen genannt, aber auch eine Mischung aus selbst gemachtem Mastfutter.

Hühner füttern: So stellen Sie Ihr eigenes Mastfutter her

Kartoffelschalen und Hafer unter Verwendung von Wasser zubereiten, darauf achten, dass es eine körnige, feuchte Konsistenz hat und dabei sehr dick bleibt. Keine Rhabarberblätter, angekeimte grüne Kartoffeln oder Tollkirsche verwenden!

Vorsicht auch mit der Verwendung von Salz. Es ist zwar notwendig im Futter, aber Hühner, die zu viel davon fressen, sterben. Achtung: Im Fertigmastfutter ist bereits Salz enthalten, daher nicht noch zusätzlich beigeben.

Mein Tipp: Denken Sie darüber hinaus immer an genügend Wasser! Es muss sauber sein, sonst meiden es die Hühner.

Welche sind die besten Hühnerrassen? Hier haben geben wir Ihnen Tipps wertvolle Tipps zur Zucht.

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

Goldverbot: Wird es kommen?

»Papiergeld ist in der Krise nichts mehr wert. Das wissen aber auch die Regierungen. Kann deshalb schon vorher ein Goldverbot kommen?« fragt Leser Thomas T. aus Kiel.

Antwort: Es gibt einige »Experten« die so argumentieren. Darunter sind viele Berater von Banken und Sparkassen. Meist tun sie das aber nicht aus »Überzeugung«, sondern weil man Ihnen etwas anderes »aufschwatzen« will, das einfach mehr Provision bringt.

Dennoch ist Ihre Frage völlig berechtigt und Sie denken weiter.

Denn während einer globalen Krise wird auch das Papiergeld noch soviel Wert sein, wie das, auf dem es gedruckt ist: nämlich nichts. Papiergeld ist nur ein Versprechen einer Regierung und ihrer Zentralbank, wertlosem Papierdurch Legitimierung Wert zu verleihen. Bis in die 1970er-Jahre waren die Währungen noch mit der gleichen Menge Gold als Gegengewicht gedeckt. Aber diese Zeiten sind schon lange vorbei.

Heute wird Geld quasi per »Knopfdruck« generiert und zwar virtuell. Das sogenannte »Fiat Money« ist durch nichts gedeckt.

Staatlich verordnete Enteignungen sind auch in Deutschland möglich!

Aber zurück zu Ihrer Frage: Theoretisch ist ein Goldbesitzverbot auch in Deutschland möglich:

Zwar garantiert unser Grundgesetz nach Artikel 14 das Eigentum und damit auch den freien Goldbesitz. Absatz 3 des Artikels schränkt jedoch ein, dass Enteignungen »zum Wohl der Allgemeinheit« zulässig sind.

Anzeige

GRATIS: 10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen! >>> Gratis Checkliste hier

Dort steht nämlich wortwörtlich:

»Eine Enteignung ist nur zum Wohle der Allgemeinheit zulässig. Sie darf nur durch Gesetz oder aufgrund eines Gesetzes erfolgen, das Art und Ausmaß der Entschädigung regelt. Die Entschädigung ist unter gerechter Abwägung der Interessen der Allgemeinheit und der Beteiligten zu bestimmen.«

Dies ist eine Freifahrkarte für Krisen- und Crashzeiten. Denn dann könnten Enteignungen zum Wohle der Allgemeinheit mit allerhand fadenscheinigen Begründungen durchgeführt werden.

Kommt ein Goldverbot? Das sagt Experte Daniel Sauer:

Der Staat ist aber nicht allwissend

Natürlich will eine Regierung in Krisenzeiten Zugriff auf Ihr Vermögen. Bei anonymem Goldbesitz ist das jedoch sehr schwierig: Wie soll das der Staat am besten anstellen? Goldbesitz zu verbieten und es zu beschlagnahmen ist nur schwer durchführbar und die Erfahrungen ausdem Goldverbot in den USA der 1930er Jahre haben gezeigt, dass dort in Wahrheit nur 30 Prozent des Edelmetalls staatlich requiriert werden konnte. Bei uns haben die meisten Anleger Gold anonym gekauft. Der Staat kann aber nicht 40,4 Millionen Haushalte und 82 Millionen Menschen »durchsuchen«.

Mein Rat: Deshalb brauchen Sie keine Angst vor einem Goldverbot zu haben. Ich gehe aber davon aus, dass der Staat ein Goldhandelsverbot verhängen könnte, also Repressalien gegen Edelmetallhändler. Das ist weniger aufwendig. Die rund 200 Münzhändler sind besser zu kontrollieren als ein Millionenvolk.

Anzeige

Exklusive Checkliste „10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen“ >>> Hier klicken

Das bedeutet für Sie: Bei einem Goldhandelsverbot würde der Wert des gelben Edelmetalls durch die Decke schießen und Sie wären der Gewinner, wenn Sie es vordem Goldhandelsverbot gekauft hätten!

Edelmetalle sind ein »Muss«!

Aber ich bin immer ehrlich zu Ihnen und dazu gehört auch folgende bittere Wahrheit: Die Zeiten der materiellen Sicherheit, an die Sie sich in den letzten fünfzig Jahren gewöhnt haben, sind vorbei.

Edelmetalle wie Gold und Silber sind für mich die einzigen mobilen, weltweit akzeptierten, immer liquide Formen eines Vermögens.

Sie können niemals Bankrott gehen, was sie seit Jahrtausenden bewiesen haben. Sie tragen kein Kredit-Ausfallrisiko, können nicht beliebig vermehrt, kaum zerstört und vor staatlichem Zugriff verborgen werden.

Edelmetalle verrotten nicht. Ihr Wert ist klar definiert und aufgrund ihrer Wertdichte können größere Vermögenswerte auf kleinstem Raum untergebracht und transportiert werden.

Mein Rat: Investieren Sie deshalb auch weiterhin in Edelmetalle wie Gold und Silber.

Wie wird sich der Goldpreis entwickeln? Hier geben wir Ihnen eine Prognose.

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

Schutzraum: Das ist die richtige Ausrüstung

Naturkatastrophen, Wirtschaftskrisen, Unruhen, Kriege: Die Nahrungs- und Versorgungssysteme können schnell zusammenbrechen. Aber auch Ihr eigenes Leben kann durch Kämpfe in Gefahr sein. Eine gute Vorbereitung auf diesen Ernstfall ist für Sie und Ihre Familie deshalb überlebensnotwendig. Ein Schutzraum sollte Sie und Ihre Familie nicht nur vor Strahlungen, B- und C-Waffen, Explosionen und Feuer schützen, sondern auch vor Auswirkungen von Naturkatastrophen wie zum Beispiel Stürme, Erdbeben usw.

Schutzraum: Ihre Checkliste

Für den Aufenthalt in einem Schutzraum sollten Sie sich folgende Ausrüstungsgegenstände anschaffen (alphabetisch):

ABC-Schutzmasken:

→ zum Schutz gegen Strahlungen, Gase und Dämpfe

Axt:

→ Als wichtiges Werkzeug und »Notwaffe»

Besteck:

→ zum Essen

Bücher und Spiele:

→ für Ihre Ablenkung an langen Bunkertagen und –nächten

Camping-WC:

→ für Ihre Notdurft

CD-Player mit Batterien:

→ für Ihre Entspannung

Decken oder Schlafsäcke:

→ zum Schlafen und gegen Kälte

Dichtmaterialien (Klebebänder, Plastikfolien, Silikon, Montageschaum, Schnüre):

→ um Ihren Schutzraum notfalls zusätzlich abzudichten

Dosenöffner:

→ für das Öffnen von Lebensmitteldosen oder anderen Dosen

Entwässerungsgerät:

→ um den Raum so lange es geht trocken zu halten

Und so kann der Bau eines einfachen Schutzraumes aussehen:

Ersatzbatterien:

→ für Geräte, Taschenlampen, etc.

Feuerzeug und Zündhölzer:

→ zum Anzünden des Kochers, Kerzen, Feuer machen usw.

Anzeige

GRATIS: 10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen! >>> Gratis Checkliste hier

Funkgeräte:

→ zur Kommunikation mit der Außenwelt und untereinander, wenn einer von Ihnen den Schutzraum verlassenmuss

Gelöschter Weißkalk:

→ zur Bindung von CO2

Kampfstoffnachweispapier:

→ um festzustellen, ob Kampfstoffe eingesetzt wurden

Kanthölzer:

→ zur Verstärkung einsturzgefährdender Teile

Kleidung:

→ ausreichende Kleidung zum Wechseln

Kocher (Gas, Spiritus, Benzin, Esbit, Allesbrenner):

→ um kochen und Wasser warm machen zu können

Kosmetik- und Hygieneartikel:

→ um sauber zu sein und Krankheiten vorzubeugen

Kübel mit Plastiksäcken und Deckel sowie Chemikalien, die die Fäkalien zersetzen:

→ als Alternative zum Camping-WC

Lebensmittel:

→ um längere Zeit im Schutzraum zu überleben. Hier haben wir Ihnen den ultimativen Lebensmittel Notvorrat vorgestellt: Prepper Nahrung: Die besten Notfall-Lebensmittel aus dem Supermarkt!

Liegemöglichkeiten (Matratzen, Liegen, Feldbett, etc.):

→ damit Sie gut schlafen können

Medikamente:

→ damit Sie auch ohne Arzt auskommen. Was in die Hausapotheke gehört, erfahren Sie hier.

Müllsäcke:

→ um Ihren Müll und Ihre Fäkalien zu deponieren

Plastikgeschirr:

→ damit Sie essen können

Polster:

→ zum Schlafen und für Ihre Bequemlichkeit

Anzeige

Exklusive Checkliste „10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen“ >>> Hier klicken

Radio mit Batterien oder Kurbelgenerator:

→ damit Sie wissen, was um Sie herum vorgeht. Hier finden Sie ein praktisches Kurbelradio.

Reinigungsmaterial (Schwamm, Seife, Plastikwanne, Desinfektionsmittel, Antikalk, etc.):

→ zum Sauberhalten Ihres Schutzraumes

Schutzkleidung (ABC-Schutzanzug, Gummihandschuhe, Gummistiefel):

→ um sich und Ihre Familie beim Verlassen Ihres Schutzraumes zu schützen (kann auch improvisiert werden, darauf komme ich in einer der nächsten Artikel zurück)

Selbstbefreiungswerkzeug (Schaufel, Spitzhacke, Meißel, Vorschlaghammer, Zangen, Brecheisen, Türheber, Bolzenschneider):

→ falls Ihr Schutzraum oder dessen Zugang verschüttet wurde

Sitzgelegenheiten (Stühle, Sitzkissen, Hocker, etc.):

→ damit Sie es auch tagsüber bequem haben

Spielzeug:

→ für Ihre Kinder

Strahlenmessgerät (Geigerzähler):

→ um eine eventuell aufgetretene Strahlung zu messen

Taschenlampen (mit Kurbel):

→ um jederzeit Licht zu haben. Die derzeit beste Taschenlampe auf dem Markt ist die Lichtester 500.

Uhr und dazugehörige Batterien (mit Datumsangabe):

→ damit Sie jederzeit das aktuelle Datum kennen

Vorhang (oder Stoff):

→ damit Sie den Bereich zum WC in Ihrem Schutzraum abtrennen können

Wasch- und Hygienemittel:

→ um sich selbst und Ihre Wäsche sauber zu halten

Wasser:

→ für Trinken, Waschen, Abwaschen, WC und Anrühren des Kalks. Hier gibt es ideale Notfall-Trinkwasser Packs zu kaufen.

Wasserdichte Plastikfolien:

→ zum Abdichten und zum Schutz gegen Wasseraustritt

Sorgen Sie vor! Eine Krise kann jederzeit eintreffen. Ein Schutzraum ist nur eine Maßnahme von vielen. Welche Vorkehrungen Sie sonst noch treffen sollten, erfahren Sie hier.

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

Survival Tipps: Verteidigung durch provisorische Waffen

Es kann Situationen geben, bei der Sie in einer Krisensituation keine Waffen mitnehmen können. Etwa eine unvorbereitete Flucht oder wenn Sie in der Natur alleine sind. Für diese Fälle ist es nützlich, Survival Tipps für die optimale Verteidigung zu kennen. Dazu sollten wissen, wie Sie mit wenig Aufwand provisorische Waffen herstellen oder einfach nur benutzen können. Welche das sein können, zeige ich Ihnen jetzt.

Waffe 1: Stock

Ein Stock kann für den Nahkampf nützlich sein. Seine Ideallänge liegt zwischen 100 und 130 Zentimeter.

Er sollte aus frischem Holz bestehen, sonst ist die Gefahrgroß, dass er zerbricht. Geeignete Stöcke gibt es überall im Wald und zwar kostenlos!

Mein Rat: Nehmen Sie einen Stock, der nicht aus hartem und trockenem Holz besteht. Wenn die Fasern noch grün sind, ist er biegsamer und bricht nicht ab.

Waffe 2: Stein

Auch Steine finden Sie überall.

Entweder können Sie diese auf den Gegner werfenoder Sie nehmen ihn in die Hand, schließen die Faust und können damit schlagen.

Tipp: Wenn Sie in der Natur unterwegs sind, können Sie sich schnell verirren. Hier finden Sie wertvolle Tricks, die das verhindern: Orientierung im Gelände: Wie Sie sich in der Natur nicht verirren!

Anzeige

Verteidigung: 10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen! >>> Gratis Checkliste hier

Waffe 3: Speer

Sie können den Speer ebenfalls ziemlich einfach aus einem Ast herstellen.

Sein Schaft muss gerade und stabil sein. Sie können ihn vorne anspitzen oder künstliche Spitzen aus Steinsplittern oder Dornen draufsetzen.

Mein Tipp: Um die Effektivität zu erhöhen, können Sie auch zusätzliche Widerhaken einschnitzen.

Survival Tipps, Waffe 4: Dornenschlagring

Einen Dornenschlagring fertigen Sie aus dornenbesetzten Ästen: Etwa zwanzig Stück davon werden zu einem Ring verflochten.

Mein Rat: Entfernen Sie die nach innen stehenden Dornen. Die Waffe kann dann als Schlagring benutzt werden.

Waffe 5: Holz-Dolch

Aus Hartholz können Sie sich zudem einen Dolch für den Nahkampf schnitzen.

Und so wird der Holzdolch geschnitzt:

Alltägliche Waffen:

Survival Tipps: Auch „alltägliche“ Gegenstände, die Sie bei sich tragen können zu einer gefährlichen Waffe werden:

● Ein Schraubenzieher kann als Keule dienen.

● Ein geschärfter, flachgewalzter Nagel als Messer.

● Ein Flaschenhals oder eine große Scherbe sind ebenfalls gefürchtete Waffen.

Was tun, wenn keine provisorische Waffe in der Nähe ist? Tipps zur waffenlosen Selbstverteidigung gibt’s hier.

Anzeige

Verteidigung: 10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt dringend vorbereiten. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

X
Add to cart