Unsere Qualitätsgarantie: Alle Produkte ausgiebig im Einsatz getestet | info@waldhammer.com
23. Oktober 2021Beitrag von Sebastian Streit

Checkliste Notvorrat

Für Notfälle brauchst Du neben gut gefüllten Lagern und Depots für verschiedene Anwendungen auch ein Notvorratspaket. Solche Pakete verhindern, dass Du in unbestimmten Krisen vor dem nichts stehst. Wir haben auf dieser Seite in verschiedenen Beiträgen benannt, wie solche Pakete aussehen können. Du kannst sie allerdings auch kaufen – und solltest dabei deine Checkliste Notvorrat verwenden, um nichts zu vergessen.

Was unbedingt gewährleistet sein muss

Notvorrratspakete werden am Markt in den unterschiedlichsten Ausstattungen angeboten. So soll es sogar Pakete geben, bei denen die tägliche Ration auf weniger als 1.100 kcal eingestellt ist. Ein solches Paket wäre eine Katastrophe in der Katastrophe, weil Du sehr schnell unterernährt bist und damit vor allem die so wichtige Energie Dir nicht mehr zur Verfügung steht.

Checkliste Notvorrat

Was sollte auf meiner Checkliste für den Notvorrat stehen?

  • Dein Paket sollte zumindest 2.100 kcal pro Tag bieten – diese Vorgabe erfüllen Pakete auch mit verschiedenen Zeiträumen, für die sie konzipiert sind. Ein kleineres Paket sollte zumindest 10 Tage halten, also 21.000 kcal bereitstellen. Die KCAL-Angaben findest Du auf dem Paket selbst.
  • Prepper: 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst! >>> Gratis Checkliste hier

  • Achtung: KCAL lassen sich für jeden Hersteller schnell zusammenstellen. Wenn die Kalorien nur auf Zucker basieren, sind sie nicht nur ungesund, sondern werden auch die Widerstandskraft Deines Immunsystems schnell reduzieren. Deshalb solltest Du auch auf Variationen der Nahrungsmittel achten und darauf, dass Vitamine sowie wichtige sonstige Nährstoffe enthalten sind.
  • Der nächste Engpass ist Wasser. Du kannst nicht davon ausgehen, dass hinreichend Wasser zur Verfügung steht. Das hat zur Folge, dass Deine Nahrungsmittel darauf abgestimmt sind, dass Du nicht immer alles mit Wasser zubereiten kannst. Der Mix sollte auch solche Situationen, in denen zu wenig Wasser bereit steht, abfangen können.
  • Wenn Du viele Menschen versorgen musst, dann wird Gewicht zum Problem: Das Notvorratspaket sollte in dem Fall auch gefriergetrocknete Lebensmittel beinhalten. Solche Lebensmittel sind durch den Entzug von Wasser deutlich leichter.

Die richtige Wahl des Notvorratspakets hängt also vor allem an der richtigen Mischung der Nahrungsmittel, an den KCAL, die Dir zur Verfügung stehen und am Mix aus verschiedenen Bedürfnissen wie etwa der Nährstoff-Zufuhr.

Prepper: 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst!

Achtung: Dass Krisen unser Leben von der einen auf die andere Sekunde massiv beeinträchtigen können haben wir in der Vergangenheit gelernt. Umso wichtiger ist es, sich ganz dringend vorzubereiten. Dafür haben wir dir eine kostenlose Checkliste erstellt.

Eine Checkliste mit 10 Dingen, die DU noch heute besorgen solltest und immer vorrätig haben solltest um auf kommende Katastrophen vorbereitet zu sein! Sicher dir jetzt umgehend die KOSTENLOSE Liste!

>> Klicke jetzt HIER! Und erfahre GRATIS, welche 10 Dinge du zu Hause bunkern musst!

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner