Verbietet die Bundesregierung dieses taktische Armband schon in 14 Tagen???

 

Liebe Leserin, lieber Leser,

 

gestern gab es große Aufregung in unserer Redaktion. Wie einige von Ihnen sicher wissen, importieren wir seit einiger Zeit das taktische Armband LINSOIR 2017 aus den USA und bieten es Ihnen zum Verkauf an.

 

Ursprünglich wurden taktische Armbänder für die US-Army entwickelt, aber aufgrund der vielen Vorteile werden diese in den USA schon lange auch an Privatpersonen verkauft.

 

 

Das Armband ist ein Zaubertool, das Leben retten kann und dies bereits mehrfach bewiesen hat.

 

In den USA gehört das taktische Armband zur Standardausstattung eines jeden Soldaten, weil Einsätze dadurch sicherer werden.

 

Es war uns eine Freude, hier bei Watergate Ihnen exklusiv taktische Armbänder zum Verkauf anzubieten.

 

Gestern erreichten uns jedoch aus Berlin neue Vorgaben für den Verkauf von taktischen Armbändern. Es gibt neue Abgaben, die den Preis unnötig in die Höhe treiben.

 

Wenn Sie schnell sind, können Sie sich jedoch noch ein Exemplar zum alten Preis von 14,95 € sichern.

 

Ohne das taktische LINSOIR 2017 Armband wären sie tot!

 

Ein harmloser Wanderausflug wurde Familie Peters beinahe zum Verhängnis. Es hätte nicht viel gefehlt und die ganze Familie wäre ausgelöscht worden. Soweit hätte es kommen können, wenn der 12-jährige Malte kein LINSOIR 2017 dabeigehabt hätte…

 

Sichern Sie sich jetzt den Lebensretter, das taktische LINSOIR 2017 Armband für einmalig nur 14,95 €! Klicken Sie einfach HIER!

 

Was war passiert?

 

 

Es geschah im letzten Sommerurlaub. An einem sonnigen Mittwochmorgen packte Familie Peters Wasserflaschen und ein bisschen Proviant in ihre Rücksäcke, denn heute stand ein Ausflug in die Berge auf dem Programm. Die Kinder hatten sich ein kleines Abenteuer gewünscht. Deshalb hatte Papa Thomas eine etwas schwierigere Route mit kleinen Kletterpartien ausgesucht – so stand es zumindest im Wanderführer.

 

Zunächst lief alles wie geplant, die Kinder waren begeistert von dem anspruchsvollen Weg, das sei endlich mal eine Wanderung, die nicht langweilig wäre. Mama Sabine freute sich über die harmonische Atmosphäre und die Stille – bisher war ihnen kein einziger Wanderer entgegen gekommen.

 

Unberechenbares Wetter in den Bergen

 

Gegen Mittag zogen am Horizont dunkle Wolken auf. Davon war im Wetterbericht aber nicht die Rede gewesen. Sabine war zunächst noch zuversichtlich: „Die Wolken sind weit weg, es wird schon alles gut gehen.“ Wirklich überzeugend klangen ihre Worte jedoch nicht. Als kurze Zeit später ein erstes Donnergrollen zu hören war, wuchs die Beunruhigung.

 

 

In der nächsten Viertelstunde erlebte Familie Peters live, wie schnell sich das Wetter in den Bergen tatsächlich ändern kann. Die dunklen Wolken in der Ferne bauten sich binnen Minuten zu einer gefährlichen Front auf, die sich rasch ausbreitete. Niemand sprach während dieser Weltuntergangstimmung ein Wort. Dann öffnete der Himmel seine Schleusen, schickte regelrechte Wasserfälle auf die Erde.

 

Zunächst trotzte Familie Peters dem Unwetter. Das würde noch ein richtiges Abenteuer werden, das lange in Erinnerung bleiben würde. Doch dann passierte es. Plötzlich verloren alle vier den Boden unter den Füßen und stürzten mit einer Schlammlawine in die Tiefe.

 

Gefangen zwischen Matsch und Geröll

 

Wie durch ein Wunder kam niemand ums Leben. Sabine und die Kinder hatten nur ein paar Kratzer, Thomas hatte weniger Glück: Sein Fuß tat höllisch weh und begann bereits dick zu werden. Sie würden wohl vorerst nicht weiterlaufen. Nicht nur wegen der Verletzung, sondern auch weil alle Wege verschüttet waren.

 

Sabine bekommt aus Verzweiflung eine Panikattacke, aber der 12-jährige Malte bleibt ruhig: „Alles wird gut Mama, ich habe doch das taktische Überlebensarmband mit. Du brauchst dir keine Sorgen zu machen.“

 

 

„Welches Armband?“, schluchzt Sabine. „Das habe ich mir doch von Oma zu Weihnachten gewünscht. Ihr fandet es unnütz und überteuert, aber ich habe es mir trotzdem gewünscht. Auf Youtube habe ich mir dazu zig Videos geguckt und weiß, wie man mit dem Armband überlebt“, antwortet ihr Sohn.

 

Taktisches Armband als Lebensretter

 

Der Regen lässt langsam nach, aber es ist empfindlich kühl geworden. Die 10-jährige Anna klappert bereits mit den Zähnen. Malte meint: „Ich mach erstmal Feuer!“

 

Thomas erinnert sich an die vielen Filme, in denen nach einem Erdrutsch wie diesen die Darsteller auch verzweifelt versuchen, Feuer zu machen. „Das klappt nie im Leben“, denkt er, „wie soll Malte das ohne Erfahrung hinkriegen?“ Doch da qualmt es schon ein bisschen und…es ist unglaublich…aber schon bald lodern erste Flammen. „Zu diesem Armband gehören auch Pyroflocken – das ist Baumwolle, die mit Salpeter- oder Schwefelsäure behandelt wurde. Damit kann man ganz leicht Feuer machen“, erklärt Malte seinem erstaunten Vater.

 

Durch ein Wunder hat Familie Peters den Erdrutsch überlebt, durch Malte und sein taktisches Armband überlebten sie die nächsten 4 Tage.

 

Malte konnte mit dem Armband nicht nur Feuer machen, sondern auch Fische fangen und ein kleines Zelt bauen. Nach 4 Tagen konnte Familie Peters in relativ guter Verfassung endlich von der Bergwacht geborgen werden.

 

Das wertvollste Armband der Welt, weil es Ihr Lebensretter ist

 

Sichern Sie sich jetzt den Lebensretter, das taktische LINSOIR 2017 Armband für einmalig nur 14,95 €! Klicken Sie einfach HIER!

 

Liebe Leserin, lieber Leser,

 

wie geht es Ihnen, nachdem Sie diese Geschichte gelesen haben? Uns ist das Schicksal unter die Haut gegangen. Familie Peters ist zwar mit dem Schrecken davon gekommen, aber es hätte auch leicht anders ausgehen können. Und so etwas kann wirklich jedem passieren…

 

Die Natur ist unberechenbar und kann von einem Moment zum anderen zu einem mächtigen Feind werden.

 

 

Grundsätzlich haben wir von Watergate ein Interesse an allem, was Ihr und unser Leben sicherer macht. Deshalb haben wir für Sie und uns Details zu dem taktischen Armband herausgefunden, das der Familie das Leben rettete.

 

Es handelt sich hierbei um das taktischen Armband LINSOIR 2017, welches ein echter Hammer ist. Auf den ersten Blick ist es recht unscheinbar, könnte auch ein Freundschaftsband sein…aber beim näheren Hinschauen hat der Verschluss es in sich, denn in diesem versteckt sich ein Multi-Tool mit mehreren Schraubenziehern in unterschiedlichen Größen, einer Säge, einem Feuermacher und einem Flaschenöffner. Angelhaken, Angelschur und Pyroflocken machen das Armband zu einem wertvollen Survival-Tool.

 

Sichern Sie sich jetzt den Lebensretter, das taktische LINSOIR 2017 Armband für einmalig nur 14,95 €! Klicken Sie einfach HIER!

 

Für die Army entwickelt

 

In den USA macht heute kaum jemand mehr eine Wanderung, ohne sich ein taktisches Armband ums Handgelenk zu binden. Das war jedoch nicht immer so. Ursprünglich wurde das Armband für die gefährlichen Außeneinsätze der Army entwickelt.

 

Die erhöhte Nachfrage nach dem Lebensretter-Armband brachte es jedoch schon bald in die Regale von Spezialgeschäften.

 

Bei unseren Recherchen sprechen wir mit einem Colonel der US-Army über die Verwendung des taktischen Armbands in den amerikanischen Einheiten.

 

Sichern Sie sich jetzt den Lebensretter, das taktische LINSOIR 2017 Armband für einmalig nur 14,95 €! Klicken Sie einfach HIER!

 

Colonel John Grey bestätigt: Das LINSOIR 2017 ist für die Army ein Gewinn

 

Watergate: Die Soldaten der US-Army tragen standardmäßig ein taktisches Armband. Warum ist das so?

 

Colonel John Grey: Bei einem Einsatz kann immer Unvorhersehbares passieren. Es kann sein, dass unsere Leute tagelang von der Außenwelt abgeschnitten sind. Mit dem Armband können sie leichter überleben und sich besser orientieren. Es ist ja nicht so, dass die Soldaten eine Menge zusätzliches Gepäck mitschleppen müssen. Sie binden sich einfach das Armband um ihr Handgelenk – fertig.

 

Watergate: Welches Tool des taktischen Armbands finden Sie persönlich am wichtigsten?

 

Colonel John Grey: Das kann ich so nicht beantworten. Letztendlich ist natürlich das Tool am wichtigsten, das gerade gebraucht wird. Das kann manchmal auch auf ganz unterschiedliche Art und Weise passieren. Mit der Angelschnur können Sie fischen. Sie können damit aber auch ein Netz basteln, um Eichhörnchen zu fangen oder Sie nutzen die Schnur, um einen Unterschlupf zu bauen. Wenn ich so darüber nachdenke, ist wahrscheinlich die Angelschnur das wichtigste Tool, weil man so unglaublich viel damit machen kann. (lacht) Wobei manchmal auch der Flaschenöffner wirklich sehr wichtig ist. Oder?

 

Watergate: Lernen die jungen Soldaten den Umgang mit LINSOIR 2017?

 

Colonel John Grey: Ja. In West Point gibt es eine Survival-Übung, bei der das LINSOIR 2017 eine entscheidende Rolle spielt. Die Offiziersanwärter werden ohne Gepäck, aber mit LINSOIR 2017 fünf Tage in die Wildnis geschickt. Manchmal denke ich, es ist fast zu einfach. Die meisten Anfänger scheitern in der Wildnis, weil sie kein Feuer machen können, aber das ist mit dem Feuermacher und den Pyroflocken kein Problem. Der Rest ergibt sich dann von ganz alleine. Ich habe noch nie von Soldaten gehört, die an dieser Übung gescheitert sind.

 

Watergate: In Amerika kommt das LINSOIR 2017 inzwischen auch verstärkt im Privatbereich zum Einsatz. Was halten Sie davon?

 

Colonel John Grey: Ich finde es gut, dass in den USA jeder von dem taktischen Armband profitieren kann. Der harmlose Ausflug in einen Nationalpark kann schnell zum Desaster werden, wenn zum Beispiel das Wetter plötzlich umschlägt. Da ist es gut, wenn man sich mit dem LINSOIR 2017 helfen kann.

 

Sichern Sie sich jetzt den Lebensretter, das taktische LINSOIR 2017 Armband für einmalig nur 14,95 €! Klicken Sie einfach HIER!

 

Das brauchen wir in Deutschland auch! Aber…

 

Nach dem Gespräch mit dem Colonel fragten wir uns umso mehr, warum es in Deutschland solche oder ähnliche taktischen Armbänder noch nicht gibt.

 

 

Wir Deutsche sind doch sonst so auf Sicherheit bedacht – warum liegt das LINSOIR 2017 nicht längst in den Regalen unserer Fachgeschäfte? Wir können es Ihnen nicht sagen. Colonel John Grey vermittelte uns jedoch einen Kontakt in die USA, sodass wir seit kurzem exklusiv mit taktischen Armbändern beliefert werden.

 

Der Import schlug bereits hohe Wellen, sodass auch unsere lieben Volksvertreter in Berlin davon Wind bekamen. Anstatt diese gute Sache zu unterstützen, legte man uns (mal wieder) Steine in den Weg. Die Einfuhr von militärischen Gegenständen ist an bestimmte Bedingungen geknüpft, sodass wir in Zukunft höhere Abgaben bezahlen müssen.

 

Das ist einfach lächerlich. Aber wie so oft ziehen wir den Kürzeren. Doch die Politiker in Berlin sind ja keine Unmenschen. Nein! Man hat uns großzügig gestattet, die letzte Lieferung noch zum bisherigen Preis von 14,95 € pro Stück zu verkaufen.

 

Aufgrund des großen Interesses ist der Vorrat bereits von 200 auf 38 Stück geschmolzen. Zögern Sie deshalb nicht und sichern Sie sich Ihr LINSOIR 2017 noch zum Preis von 14,95 €. Schon bald wird der wertvolle Lebensretter 75,41 € kosten. Und wir verdienen keinen Cent mehr daran, denn die Mehrkosten sind Abgaben, die wir sofort abführen müssen.

 

Sichern Sie sich jetzt den Lebensretter, das taktische LINSOIR 2017 Armband für einmalig nur 14,95 €! Klicken Sie einfach HIER!

 

Die wertvollen Tools des LINSOIR 2017 im Überblick

 

Unter uns: Hier in der Redaktion besitzt inzwischen jeder ein LINSOIR 2017, wir haben es eigentlich immer dabei, auch wenn wir in der Stadt unterwegs sind und nicht gerade durch Wälder streifen. Einige Funktionen können auch im Stadtdschungel sehr nützlich sein…der Flaschenöffner zum Beispiel…und mit der Angelschnur kann man mit ein bisschen Fantasie sehr viele Dinge reparieren.

 

Mit dem LINSOIR 2017 sind Sie wirklich bestens ausgestattet. Nur das LINSOIR 2017 bietet Ihnen die Möglichkei:

5 Schraubenzieher

1 Säge

1 Feuermacher

1 Flaschenöffner

1 Angelhaken

1 Kollodiumwolle

1 Kompass

bequem am Handgelenk zu tragen.

 

Denken Sie daran: Zum Preis von 14,95 € wird es das LINSOIR 2017 nur noch für kurze Zeit geben. Warten Sie deshalb nicht bis kurz vor dem nächsten Wanderausflug (dann brauchen Sie es spätestens!), sondern statten Sie sich jetzt gleich aus.

 

P.S. Korrektur: In den letzten Minuten gingen weitere 5 Bestellungen ein, jetzt gibt es nur noch 33 taktische Armbänder zum Preis von 14,95 €. Sie müssen sich beeilen, wenn Sie noch eines bekommen wollen.

 

Sichern Sie sich jetzt den Lebensretter, das taktische LINSOIR 2017 Armband für einmalig nur 14,95 €! Klicken Sie einfach HIER!

 

Please fill all required field

Adressdaten

Mit einem * markierte Felder sind Pflichtfelder

Bestellübersicht

Produkt Gesamtsumme
LINSOIR® 2017 Survival Armband  × 1 14,95 
Zwischensumme 14,95 
Versand 3,95 
Gesamtsumme 18,90  (inkl. 3,02  MwSt. DE)

Kundendienst

Unser Kundendienst steht Ihnen bei Fragen gerne zur Seite:
Frank Kerner
Leitung Kundendienst
  • Schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an:

    kundendienst@waldhammer.com
    0228 28 62 7436

  • Wir schützen Ihre Privatsphäre

  • 100%-Zufriedenheit-Garantie

  • Ihre Daten sind sicher