Liebe Leser,

die Corona-Pandemie beschäftigt uns auch in diesen heißen Sommer-Tagen des Jahres 2020. Wir haben es uns lange überlegt, ob wir mit Blick auf einen möglichen Corona-Impfstoff etwas niederschreiben sollen.

Impfgegner versus Impfbefürworter

Wir wissen genau, dass das Thema „Impfen“ mitunter hoch-emotional diskutiert wird. Anders gesagt, auf der einen Seite stehen die Befürworter von Impfungen; auf der anderen Seite das Heer der Impfgegner. Unter dem Strich stehen sich beide Lager nahezu unversöhnlich gegenüber. Das macht das Ganze nicht einfacher. Abschließend sei vielleicht noch hinzugefügt, dass die große Mehrheit in deutschen Landen eher auf der Befürworterseite stehen dürfte. Darauf deuten alle relevanten Umfragen und Studien hin.

Russischer Impfstoff

Dennoch dürfte es sehr unwahrscheinlich sein, dass der aktuell von Russland gegen das Coronavirus zugelassene Impfstoff Sputnik V bei uns zugelassen wird. Die Russen waren die ersten, die einen Impfstoff zugelassen haben. Aktuell gibt es weltweit 167 Projekte für einen Corona-Impfstoff; davon sind 28 in klinischer Erprobung an Menschen.

Der Impfstoff, der vom Moskauer Gamaleja-Institut entwickelt wurde sei laut Präsident Putin sicher und wirksam. Die Zulassung des Impfstoffs durch das russische Gesundheitsministerium erfolgte vor der entscheidenden Phase-3-Studie; üblicherweise bedarf es insofern Tausende Probanden. Normalerweise ist eine erfolgreiche Phase-3-Studie DIE wesentliche Voraussetzung für eine Zulassung.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) erklärte, man stehe in sehr engem Kontakt mit den Gesundheitsbehörden Russlands über einen möglichen Präqualifizierungsprozess für den Impfstoff;: insofern sei eine strenge Überprüfung notwendig.

Manche Experen äußerten sich besorgt, dass die Regierung Russlands fundierte Wissenschafts- und Sicherheitsaspekte ignoriert haben könnte.

Warten wir ab, was in Sachen Impfung in den kommenden Wochen und Monaten noch „nachkommen“ wird. Wir schätzen die Lage realistischerweise schon so sein, dass wir tendenziell eher Jahre als Monate auf einen wirklich auch in deutschen Landen erprobten und zugelassenen Impfstoff (ohne Nebenwirkungen) warten müssen. Warten wir und lassen uns ggf. positiv