Liebe Leser, 

wir sind und bleiben ja in Sachen Corona-Ausbruch hellwach. Noch herrschen ja in deutschen Landen keine Zustände mit drakonischen Quarantäne-Maßnahmen für einen Großteil der Bevölkerung, wie in China oder Südkorea. Die Coronavirus Ausbreitung sollten wir in Deutschland aber dennoch ernst nehmen.

Coronavirus Ausbreitung: Einschläge kommen näher 

Fakt ist aber, dass täglich die Einschläge näher kommen. Alarmstufe Rot herrscht derzeit ja schon im Norden Italiens. Dort scheint sich das neuartige Coronavirus massiv auzubreiten. Selbst Klinikpersonal wie Ärzte und Schwestern sind anscheinend betroffen. Die Verantwortlichen in den Behörden reagieren derweil mit drakonischen Maßnahmen.

In zehn Gemeinden mit ca. 50.000 Einwohnern in der Lombardei wurden Schulen und ein Großteil der Geschäfte vorübergehend geschlossen. Die Behörden riefen die Bewohner dazu auf, zuhause zu bleiben. Großveranstaltungen wie Gottesdienste, Karnevalsfeste oder Sportevents wurden verboten. Auch in der Region Venetien wurden ähnliche Maßnahmen vorbereitet, die eine mögliche Ausbreitung des Virus verhindern sollten. 

Die Gesundheitsbehörden haben ferner angeordnet, dass sich alle Personen, die in den letzten 14 Tagen aus China zurückgekehrt oder eingereist sind, ausnahmslos in häusliche Quarantäne zurückziehen müssen. 

Coronavirus Ausbreitung
photo credit: unsplash.com

Probleme für das deutsche Gesundheitssystem

In Deutschland gibt es bislang keine Pandemie durch das Coronavirus. Sie könnte aber früher oder später kommen. 

Höchst beachtlich und lesesnwert ist in dem Kontext ein Interview des Deutschlafndsfunkts mit Dr. Christian Drosten, dem Direktor des Instituts für Virologie an der Berliner Charité. In dem hervorragenden Hintergrundgespräch geht es um mögliche Probleme für das deutsche Gesundheitssystem und wie die Bevölkerung dann reagieren sollte.

Unter dem Strich ist es nicht unklug, vorerst Massenveranstaltungen und große Menschanansammlungen tunlichst zu meiden. So es denn irgend möglich ist. 

Weitere Hygiene-Tipps gibt es hier.

Kommentar verfassen