Liebe Leser, 

also, heute geht es kurz und knackig um die wichtigsten Tipps in Sachen Coronavirus. Warum Sie beim Coronavirus Hygiene Vorschriften unbedingt einhalten sollten und wie wichtig Vorräte sind, erfahren Sie jetzt. 

Hamsterkäufe 

Mit Blick auf die „Hamsterkäufe“ sind Sie von uns ja schon seit Wochen und Monaten bestens präpariert. Mittlerweile wurde das sogar „massenmedial“ groß auf die agenda gebracht. Wie auch immer, wer unseren Hinweisen gefolgt ist, kann sich getrost und beruhig zurücklehnen und muß sich nicht mit der Masse über partiell leere Supermarktregale ärgern. Also, pflegen und prüfen Sie Ihre Vorräte generell. Das ist unabänderlich wichtig. 

Coronavirus Hygiene, Hygiene, Hygiene

Dann können wir an der Stelle immer wieder auf das Thema „Hygiene“ hinweisen. Gute Infos gibt es hier.

Kurz gefasst, es sollten immer allgemeine Hygieneregeln eingehalten werden. 

Waschen Sie sich häufig die Hände mit Wasser und Seife. Antimikrobielle Zusätze sind in der Regel nicht notwendig. Ferner ist die Wassertemperatur unwichtig. Wichtig ist aber, sich mindestens 20, eher 30 Sekunden die Hände zu waschen und nach dem Waschen die Hände gründlich abtrocknen. 

Coronavirus Hygiene
photo credit: unsplash.com

Halten Sie grundsätzlich größtmöglichen Abstand zu Menschen, die niesen oder husten. Und verzichten Sie in diesen Tagen auf das Hände schütteln (das ist nicht wirklich „unhöflich“; praktiziert selbst der Bundesinnenminister). 

Darüber hinaus ist es nicht wirklich ratsam, Massenveranstaltungen zu besuchen. Wenn man nicht unbedingt muß. Nicht umsonst hat die Schweiz ja hier mit scharfen Maßnahmen reagiert. 

Und last but not least: heben Sie Ihr Geld ab! 

Ja, wir wurden oft mit Blick auf die finanziellen Auswirkungen der Coronakrise gefragt. Die Aktienmärkte stürzen weltweit massiv ab. Ein Ende ist da nicht in Sicht, selbst bei temporären Zwischenerholungen. Nutzen Sie die Erholungen zum Ausstieg! 

Last but not least: die Notenbanken, allen voran die Lagarde-EZB, wird die Zinsen mit sehr großer Wahrscheinlichkeit noch weiter ins Negative treiben. Es macht definitiv keinen Sinn mehr, Geld mit noch tieferen Negativzinsen einer Bank als Kredit anzuvertrauen. 

Also, Handeln Sie, solange es noch geht. Wir gehen fest davon aus, dass es schon relativ zeitnah zu Bargeldabhebebeschränkungen in deutschen Landen kommen wird. Als „flankierende Maßnahme“ der irren Zinspolitik.

Kommentar verfassen