Unsere Qualitätsgarantie: Alle Produkte ausgiebig im Einsatz getestet | info@waldhammer.com
1. Juli 2021Beitrag von Steve

Dein Auto ohne Standheizung heizen

Wenn Du Dein Auto als Übernachtungsmöglichkeit nutzt, kann es sein, dass dieses einfach auskühlt. Dies wirst Du oft mit der Standheizung unterbinden wollen. Wenn Du jedoch Energie sparen möchtest, benötigst Du eine Konstruktion, die das Heizen ohne Standheizung ermöglicht.

Günstig und gut

Es gibt mehrere Möglichkeiten. Vorausgesetzt, Du campierst bereits und hast entsprechende Utensilien, dann kannst Du es Dir sehr einfach machen.

• Die Steinlösung: Wenn Du Ziegelsteine und einen Kocher hast, dann erwärmst Du einfach die Steine. Diese kannst Du gleichfalls über dem Feuer erwärmen. Die Steine solltest Du nicht einfach mit der bloßen Hand von der Feuerstelle nehmen, sondern kannst sie einfach per Tuch umwickeln und dann herunternehmen. Sie werden annähernd 1 Stunde warm sein. Wenn Du keine Ziegelsteine verwendest, sondern einfach Steine vom Boden aufliest, dann sollten diese nicht zu flach sein. Sie würden sonst platzen.

• Noch einfacher und günstiger ist praktisch das „Heizen“ mit der Wärmflasche. Wenn Du mit dem Auto unterwegs bist, nimmt die Wärmflasche nicht viel Platz ein. Das Waser erhitzt Du wieder über Deiner Feuerstelle, eventuell in einem kleinen Topf. Dann gießt Du es wie gewohnt in eine Wärmflasche. Die kostet 4 bis 7 Euro in (fast) jedem Drogeriemarkt.

Keine besonders gute Lösung ist das oft empfohlene Heizen mit einer Gasheizung oder einem ähnlichen Gerät. Es besteht letztlich stets die Gefahr, dass es zu einer Ansammlung vollkommen geruchlosen Kohlenmonoxids kommt. Das ist ohne ausreichende Belüftung tödlich. Da niemand ausschließen kann, dass irgendjemand das Fenster schließt, gleichzeitig aber niemand etwas riechen wird, raten wir von dieser Lösung ab.

Auch Kerzen oder Teelichtöfen sind zu riskant – hier kann es zum Brand kommen.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner