Unsere Qualitätsgarantie: Alle Produkte ausgiebig im Einsatz getestet | info@waldhammer.com
26. Oktober 2021Beitrag von David

Selbst gebauter Rucksack

Für den Krisenfall empfehlen wir stets die Vorbereitung mit einem Bug-Out-Rucksack. Nicht jeder von uns hat allerdings permanent einen Rucksack zur Hand oder möchte/kann einen teuren Rucksack kaufen (auch wenn wir bestimmte Produkte sehr empfehlen können). Daher kannst Du einen eigenen selbst gebauten Rucksack aus wenigen Hilfsmitteln zusammenstellen, der schon sehr viel weiter hilft.

Selbst gebauter Rucksack: Ganz einfache Konstruktion

Die Konstruktion ist ganz einfach und ohne Übung möglich.

  • Die einfachste Variante benötigt lediglich ein paar Äste bzw. zusätzlich ein etwas stärkeres Holz (oder 2). Mit den Ästen und den Hölzern baust Du ein einfaches Tragegestell. Die dickeren Hölzer dienen als Querverstrebungen, so dass Du mindestens 2, besser sogar drei benötigst. Die Äste nutzt Du als Rücken des Gestells. Damit sollte sich das Gewicht in dieser Konstruktion auf die Querhölzer verlagern. Jetzt benötigst Du als Körper Deines Rucksacks nur noch einen Leinensack, einen Kartoffelsack oder eine andere Form von Sack. Den befestigst Du an Deinem Gestell. Zum Tragen benötigst Du noch Riemen, also zwei feste Gurte. Diese sollten nicht zu schmal sein, damit sich auch hier das Gewicht über eine breitere Fläche verteilt.
  • Rucksack selbst gebaut: 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst! >>> Gratis Checkliste hier

  • Die zweite Variante nutzt im Grunde nur einen einfachen Kopfkissen-Überzug. Hier gilt allerdings: Je größer, desto besser. Den Überzug faltest Du einmal in der Mitte. Dort schneidest Du symmetrisch ein V aus dem Stoff. Dieser Ausschnitt ist geeignet, damit Du Deinen Kopf dadurch steckst – schon wird aus dem Kopfkissen-Überzug ein kleiner Sack. Der ist an den Seiten noch geöffnet: Dort bindest Du entweder jeweils einen Knoten in den Stoff oder dichtest die Enden mit einer eigenen Schnur zusammen. Der Sack ist nicht allzu groß und auch nicht regendicht. Insofern eignet sich diese Variante nur als kleinere Notlösung im Vergleich zur Eigenkonstruktion I.
  • Schließlich kannst Du aus einer Tages- oder Wolldecke einen Rucksack bauen. Die beiden diagonal gegenüberliegenden Ecken sollten lediglich mit einer Schnur verbunden werden. Dein Hab und Gut wird in die Decke eingewickelt bzw. sogar gerollt. Diese Deckenrolle kannst Du dank der Schnur gut schultern oder um die Hüften binden.

Rucksack selbst gebaut: 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst!

Achtung: Dass Krisen unser Leben von der einen auf die andere Sekunde massiv beeinträchtigen können haben wir in der Vergangenheit gelernt. Umso wichtiger ist es, sich ganz dringend vorzubereiten. Dafür haben wir dir eine kostenlose Checkliste erstellt.

Eine Checkliste mit 10 Dingen, die DU noch heute besorgen solltest und immer vorrätig haben solltest um auf kommende Katastrophen vorbereitet zu sein! Sicher dir jetzt umgehend die KOSTENLOSE Liste!

>> Klicke jetzt HIER! Und erfahre GRATIS, welche 10 Dinge du zu Hause bunkern musst!

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner