23. Oktober 2021Beitrag von Paul Junker

Wasser bevorraten: So berechnest du deinen Bedarf

Es gibt zahlreiche verschiedene Katastrophen, die Dich von jetzt auf gleich von der Wasserversorgung abschneiden können. Wasser benötigst Du nicht nur als Lebenselixier. Da wirst Du allenfalls drei Tage überleben können, wenn Du kein – sauberes, trinkbares – Wasser hast. Du benötigst es auch für die Zubereitung von Nahrungsmitteln und auch für die Hygiene. Hygiene ist keine Wohlstandserfindung, sondern lebensverlängernd, wie im übrigen auch die Tierwelt weiß. Deshalb solltest Du berechnen können, wie viel Wasser Du bevorraten und für eine vernünftige Krisenvorbereitung benötigst.

Wasser bevorraten: Der Wasser-Vorrats-Rechner

Dabei gibt es kein richtig oder falsch. Je mehr, desto besser, lautet für Wasser die Grundformel. Keine Krise kündigt ihr eigenes Ende zwingend an, Du musst ohnehin möglichst lange überleben.
Dennoch gibt es einen Mindestbedarf. Den solltest Du kennen.

Wasser bevorraten

Wie viel Wasser Vorrat brauche ich?

Die gängigsten Empfehlungen aus der Praxis:

  • Für das Zubereiten von Nahrungsmitteln benötigst Du 0,5 Liter pro Person
  • Für die hygienischen (Mindest-)Anforderungen benötigst Du gleichfalls 0,5 Liter pro Person.
  • Trinkwasser sollte zumindest ermöglichen, dass Du 1,5 Liter pro Tag und pro Person aufnehmen kannst.

Das heißt in Summe, dass Du pro Person mindestens 2,5 Liter benötigst. Die Rechnung ist allerdings nicht ganz korrekt. Denn tatsächlich brauchst Du zudem noch eine Reserve für den Fall, dass es Schwund gibt. Zudem benötigst Du eine Reserve für den Fall, dass es in medizinischen Anwendungen für Dich größeren Wasserbedarf gibt. Insofern ist wahrscheinlich ein Aufschlag in Höhe von mindestens 1,5 Liter pro Person pro Tag erforderlich.

Insgesamt empfehlen wir demnach sogar Wasser in Höhe von 4 Litern pro Tag und pro Person zu bevorraten. Wenn es ältere Menschen in Deinem Umfeld gibt, wird sich der Wasserbedarf aus körperlichen Gründen noch einmal erhöhen. Dann solltest Du 0,5 Liter mindestens mehr kalkulieren. Wasser sollte zudem angesichts der schnellen Lebensbedrohung für mindestens 10, besser für 20 Tage kalkuliert werden. Insgesamt also sind Wassermengen von 20 * 4 = 80 Liter pro Person für einen 20-Tage-Zeitraum erforderlich.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner