Die Bergausrüstung: Welche Ausrüstung Sie mitnehmen sollten

trinkflasche wandern

Wenn man über das Klettern spricht, muss man beachten, dass jedes Klettern mit Wandern verbunden ist und man für jede Klettertour eine Grundausrüstung braucht. Natürlich brauchen Sie diese nicht, wenn Sie mit dem Auto in Nationalparks fahren, aber für pikante Orte brauchen Sie sowohl Wander- als auch Kletterausrüstung. Bei der Vorbereitung sollten Sie eine Liste mit Überlebensfähigkeiten schreiben. Bevor Sie alles in den Rucksack packen, schreiben Sie eine Liste für die Kletterausrüstung.

1. Eispickel

Auch wenn Sie keine Eisgebiete besuchen werden, sollten Sie beachten, dass der Eispickel ein Grundelement der Kletterausrüstung ist. Der Eispickel ist ein Mehrzweck-Kletterwerkzeug und eine Wanderausrüstung, die von Bergsteigern sowohl beim Aufstieg als auch beim Abstieg verwendet wird. 

2. Sicherungsgerät

Das Element, das jede Kletterausrüstung hat, ist ein Sicherungsgerät. Ein Sicherungsgerät kontrolliert ein Seil, an dem ein Kletterer befestigt ist und hält es straff, so dass der Kletterer, wenn er stürzt, nicht sehr weit fällt. 

3. Seile

Außer der Kletterausrüstung braucht man auch Seile, die typischerweise aus einem Kern und langen, gedrehten Fasern bestehen. Es hat auch einen äußeren Mantel aus gewebten farbigen Fasern. Es ist ebenfalls ein wesentliches Element der Indoor-Kletterausrüstung. 

4. Steigeisen für Eis

Steigeisen sind eine notwendige Bergausrüstung, die Männer und Frauen haben müssen. IT wird nur zum Schnee- und Eisklettern verwendet. 

5. Klettergurt

Auf der Liste der Bergsteigerausrüstung steht auch ein Klettergurt. Es ist ein System, das das Seil mit dem Kletterer verbindet. Der Kletterer bindet das Seil mit einem Achterknoten an der Vorderseite des Klettergurtes fest. 

6. Eisenhaken

Zu jeder Bergwanderausrüstung gehören Pitons. Dabei handelt es sich um einen Metalldorn, der in einen Riss getrieben wird. Er dient dazu, den Bergsteiger vor den Folgen eines Sturzes zu schützen. 

7. Helm

Zu den Survival-Tipps und -Tricks gehört das Tragen eines Helms, um Verletzungen zu vermeiden. Er rettet im Falle eines Sturzes Ihr Leben. Besonders wertvoll ist er bei einer felsigen Bergsteigerausrüstung. Bevor Sie Ihre Reise antreten, sollten Sie sich mit Überlebenstipps für die Wildnis beschäftigen.

8. Zelt

Ein schönes, qualitatives Zelt ist ein wesentlicher Bestandteil der Bergsteigerausrüstung. Sie sollten ein leichtes, aber schützendes Zelt wählen. Je nachdem, wie viele Personen es benutzen werden, an welchem Ort und für wie lange Sie es brauchen. 

Biwaksäcke sind eine Option für Solo-Camping. Er ist perfekt, um einen Sturm auszusitzen. Sie sind extrem leicht und packbar, was bedeutet, dass Sie einen für unter zwei Pfund finden können. Stellen Sie sicher, dass der von Ihnen gewählte Biwaksack über eine ausreichende Belüftung verfügt. 

Shelter oder Tarps sind perfekt für den Aufbau überall während Floßfahrten oder durch Wandern. Beachten Sie, dass es nicht mit einem Boden kommen, was macht es einfach, in jeder Umgebung einzurichten. 

Ultraleicht, die voll ausgestattet und leicht ist. Es ist großartig für Multiway-Rucksacktouren für eine Familie. Eine Option mit einer Abdeckung ist perfekt für regnerisches Wetter. 

Waldhammer-Tipp des Tages:

Ein voll ausgestattetes Standardzelt ist für alles geeignet, vom Autocamping bis hin zu Rucksacktouren auf den Wanderwegen. Achten Sie auf die Modelle, die viel Platz im Inneren haben. Es muss auch genügend Stauraum für die Ausrüstung haben. 

Vier-Jahreszeiten-Optionen sind perfekt für den ganzjährigen Einsatz. Sie sind für wirklich schlechte und schwere Wetterbedingungen einschließlich Regen und Schnee geschaffen. Schwere, wasserdichte Verdeckstoffe erfüllen ihren Zweck. Es gibt auch eine Option mit Außenzelt, die die Kondensation in der Umgebung reduzieren kann. 

Dies sind die Grundlagen für die Auswahl eines Zeltes. Wenn Sie kein Profi sind, erwägen Sie, eines zu leihen oder zu mieten. Es ist eine weitere Möglichkeit, diese oder jene Option zu testen, bevor Sie es für den langfristigen Gebrauch kaufen. 

9. Isoliermatte

Sie bietet nicht nur Komfort gegen einen harten Boden, sondern schützt auch vor Kälte und Feuchtigkeit. Der Schlafsack schützt Sie zwar vor Kälte, aber er bietet Ihnen nicht die Unterstützung und den Schutz, den eine Isoliermatte bietet. Es gibt Schaumstoff- und Luftoptionen, die mit oder ohne Reflexion sein können. Wählen Sie diejenige, die Ihren Bedürfnissen und Wetterbedingungen entspricht. 

10. Schlafsack

Vergewissern Sie sich, dass die Temperaturklasse Ihres Schlafsacks den Temperaturen, denen Sie ausgesetzt sein werden, angemessen ist. Bedenken Sie, dass die Temperatur in einer Nacht sehr stark fallen kann. Sie können auch Daunenschlafsäcke in Betracht ziehen, die leichter und wärmer sind. 

11. Küchenset

Zu jeder Wanderausrüstung gehört ein Küchenset, das aus einem Kocher, einem Topf und Essutensilien besteht. Für den Topf gibt es einige Optionen wie Alkohol, Gas und Multi-Fuel. Die Auswahl an Utensilien bietet recht praktische und kompakte Optionen, die Sie vielleicht in Betracht ziehen sollten, bevor Sie Ihre Standard-Küchengabeln einpacken. 

12. Lebensmittelverpackungen

Eine Bergausrüstung braucht ziemlich starke, aber leichtgewichtige Lebensmittelpakete. Nüsse, Erdnussbutter, Dosenprodukte sind perfekt für eine Aktion. Sie müssen die Lebensmittel genau überlegen und jedes Stück Junk Food ausschließen.

13. Wasserflaschen

Zu jeder Wanderausrüstungsliste gehören qualitative Wasserflaschen. Die Hauptidee hier ist, dass sie stark genug ist, um Risse zu verhindern und dass sie bequem an Ihrem Rucksack befestigt werden kann. Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie online nicht genug Informationen über Wasserreinigungsmethoden finden können, können Sie eine persönliche Untersuchung auf der Firmenwebseite bestellen, wo professionelle Forscher Ihnen erklären werden, wie es im Detail funktioniert. 

14. Wasserreinigungssystem

Es gehört zu jeder Kletterausrüstung und muss mit einer Wasserflasche kompatibel sein. Wasserreinigungstabletten sind ein Muss für jedes Set, wenn Sie nicht verunreinigt werden wollen. Es ist wichtig für abgelegene Gebiete. 

15. Kopflampe

Zur Bergsteigerausrüstung gehört eine Stirnlampe, damit Sie die Hände frei haben. Sie ist perfekt für Wanderungen nach Sonnenuntergang, zum Kochen oder zum Aufbauen eines Zeltes. Stellen Sie sicher, dass Sie dafür Ersatzbatterien haben. 

16. Erste-Hilfe-Set plus Multi-Tool mit Messer

Der Punkt, der auf jeder Bergsteiger-Ausrüstungsliste steht, ist ein Erste-Hilfe-Kit. Es ist nicht nur wichtig, ihn zu haben, sondern auch zu wissen, wie man ihn richtig benutzt. Außer dem Kauf eines Erste-Hilfe-Kastens nur für den Fall, sollten Sie eine zusätzliche Stunde aufwenden, um zu lernen, wie man ihn benutzt. Ein Multi-Tool ist auf jeder Reise unverzichtbar. In der Tat ist es sein direkter Zweck. 

17. Persönliche Hygieneausrüstung 

Es ist nicht in der Liste der Überlebensausrüstung enthalten, aber es ist auch etwas, ohne das Sie sich nicht wohlfühlen werden. Mikrofaserhandtuch, Zahnbürste, Toilettenpapier und anderes. 

18. Bergausrüstung Kleidung

Was Sie brauchen, ist Bergausrüstung wasserdichte Jacke und Hose, die Sie vor Wind, Schnee, Regen und anderen unangenehmen Wetterbedingungen schützen. Für kalte Umgebungen sollten Sie eine superleichte Daunenjacke mit einer Tasche mitnehmen, die Sie auch als Kopfkissen verwenden können. 

19. Schuhe für die Bergausrüstung

Außer geeigneter Bergkleidung brauchen Sie auch qualitative, bequeme und schützende Schuhe. Dieser Punkt erfordert besondere Aufmerksamkeit und viel Ausprobieren. Wenn Ihre Schuhe nicht bequem genug zum Wandern oder Klettern sind, dann ist Ihre ganze Reise in Gefahr. Probieren Sie verschiedene Schuhe aus, vergewissern Sie sich, dass sie perfekt passen und versuchen Sie nicht, hier Geld zu sparen. Sie wollen die beste Qualität, egal wie viel sie kostet. Wenn Sie mehrere Paar Schuhe benötigen, achten Sie darauf, dass sie leicht genug für Rucksacktouren sind. Klettern Sie in verschneiten Gebieten nicht mit Bergschuhen, sondern wählen Sie immer spezielle Schuhe. 

20. Karte und Kompass 

Heute verwenden wir GPS-Navigationssysteme, aber wenn etwas schief geht, wollen Sie sicher sein. Es ist ein unverzichtbares Element der Outdoor-Kletterausrüstung. 

21. Wasserdichtes Pad

Kleiner Block mit Schlüsseln, Geldbörse, Telefon und anderen Dokumenten oder Papieren, die Sie nicht verlieren oder nass werden lassen wollen. Es ist auch perfekt für Pässe, Tickets und Kopien von Reservierungen. 

Bryan Davis ist ein semiprofessioneller Bergsteiger und ein Forschungsautor bei Essayvikings. Er weiß alles über Wandern und Klettern und ist bereit, seine Erfahrungen zu teilen.