Liebe Leser,

wie gestern – siehe hier – versprochen, wollen wir uns heute mit möglichen Fonds-Investments für die Ewigkeit beschäftigen. Fonds sind zwar unter dem Strich nicht gänzlich vom Totalverlustrisiko befreit. Nichtsdestotrotz sind sie in Relation zu Zertifikaten oder ähnlichen Investmenvehikeln relativ sicher. Aber welche sind die besten Fonds? Darum soll es heute gehen.

Welche Anlageklasse?

Damit stellt sich die Frage, welche Anlageklasse es denn sein soll. Sprich, ob Aktien-, Anleihen-, Misch- oder sonstige Fonds. Generell tun wir uns schwer, angesichts der Welt-Schuldenblase Anleihenfonds zu empfehlen. Da bestehen enorme Risiken und im Falle eines Schuldenschnitts die Gefahr, dass die Verluste nicht mehr aufgeholt werden können. Selbst mit Blick auf einen extrem langen Anlagehorizont. Bei breit gestreuten Aktienfonds wie einen ETF auf den MSCI-World kann es zwar auch temporär zu Verlusten von bis zu 90 Prozent kommen. ABER: bisher wurden diese Verluste spätestens nach 30 Jahren wieder aufgeholt. Selbst bei einem Einstieg am absoluten Top.

Die Besten Fonds: Aktienfonds langfristig krisenfest

Bedenken sollte man wie eingangs schon erwähnt auch, dass reine Papierwerte wie Anleihen unter dem Strich sowohl Hyperinflationen wie auch Deflationen nie überlebten. Am Ende standen dann immer Schuldenschnitt bzw. Währungsreform. Das steht jetzt auch zu befürchten. Bei Aktien bzw. Aktienfonds kann es zwar auch brutale Kurrstürze geben. Die Möglichkeit einer Erholung ist aber hier gegeben. Damit stellt sich die Frage, welcher Fonds als Investment für die Ewigkeit in Betracht kommt.

Wir haben ja – siehe hier _ schon zwei Wasserfonds als Investment für die Ewigkeit empfohlen. Heute kommt eine dritte Empfehlung hinzu. Nämlich einen ETF auf den internationalen Aktienindex MSCI World. Dieser bildet die Wertentwicklung von über 1.600 Unternehmen aus den weltweit wichtigsten Industriestaaten ab. Mit einem Anteil von rund 60 Prozent dominieren aktuell noch US-Konzerne diesen Index.  

Die besten Fonds: Eine Empfehlung

Insgesamt sind Unternehmen aus 23 Industriestaaten gelistet, unter anderem auch Firmen aus Japan, Großbritannien, Frankreich und Deutschland sowie aus kleineren Ländern wie Singapur, Belgien und Irland. Der MSCI World Index ist der am breitesten gestreute Aktienindex überhaupt. Breiter und internationaler geht nicht.

Wir empfehlen nur physisch replizierende ETFs, was bedeutet, dass die Aktien der ca. 1.600 Unternehmen auch tatsächlich gekauft werden müssen. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, einen ETF zu erwerben, der die von den Unternehmen ausgeschütteten Dividenden jährlich auch an Sie als Investor ausschüttet. Es gibt auch den thesaurierenden ETF, bei dem die Dividenden sofort wieder im Fonds angelegt werden. Also, der ausschüttende ETF von iShares auf den MSCI World hat die ISIN IE00B0M62Q58, WKNA0HGV0; der entsprechend thesauriende ETF ebenfalls von iShares hat die ISIN IE00B4L5Y983, WKN A0RPWH.

Wie gesagt, der Anlagehorizont sollte extrem langfristig sein. Weitere mögliche Investments für die Ewigkeit stellen wir Ihnen demnächst vor. Freuen Sie sich darauf!

Kommentar verfassen