Unsere Qualitätsgarantie: Alle Produkte ausgiebig im Einsatz getestet | info@waldhammer.com
5. Juni 2021Beitrag von David

Die besten Überlebens-Äxte

Wenn Du Dich perfekt auf eine Krise und ein Überleben in der Natur vorbereiten möchtest, kommst Du an einer Axt nicht vorbei. Es gibt Möglichkeiten, diese zu ersetzen. Dennoch solltest Du wissen, wie eine gute Axt aussieht.

Checkliste Axt

Zunächst zum Preis: Eine gute Axt findest Du bereits für deutlich weniger als 100 Euro. Es ist also keine Kostenfrage, ob Du Dir eine Axt zulegen solltest oder nicht.

• Eine gute Axt kann um 35 bis 40 cm lang sein und etwas mehr als ein halbes Kilogramm wiegen. Dann ist sie handlich genug, um Dir gute Dienste zu leisten.

• Du solltest darauf achten, wie gut die Klinge der Axt ist. Hier bieten sich Äxte an, die doppelt gehärteten Stahl verwenden und bereits gut geschliffen sind.

• Wichtig ist der Stiel der Axt. Hier wurde traditionell Holz verwendet. Inzwischen gibt es oftmals Äxte mit Kunststoff, der noch dazu verstärkt wird, etwa mit Glasfaser. Der Stiel sollte untrennbar mit dem Axtkopf verbunden sein, um zu vermeiden, was zahlreichen Holzspaltern passiert. Der Kopf fliegt eines Tages weg.

• Der Griff sollte im wahrsten Sinne des Wortes Griffig sein – also beispielsweise, indem der Griff aufgerauht ist, eine Gummischicht hat o.dgl.

• Am bedeutendsten dürfte jedoch die Klinge sein. Du solltest prüfen, wie scharf die Klinge bereits ist und was Du benötigst, um diese nachzuschleifen. Eventuell bietet der Anbieter bereits Handwerkszeug, um diie Klinge nachzuschleifen.

• Manche Äxte bieten zudem einen Hammerkopf als Zweitverwendung der Klinge. Ein solcher Hammerkopf sollte von der Größe geeignet sein, um einen Hammer tatsächlich zu ersetzen.

Wenn Du eine klassische Survival-Axt kaufst, wird der Stiel wahrscheinlich aus optischen und haptischen Gründen aus Holz sein. Hier wirst Du auf die Qualität des Holzes achten müssen. Mit hoher Sicherheit ist diese Axt etwas teurer als die genannten Alternativen. Teste eine solche Axt aus, denn der Griff wird nach einiger Zeit deutlich glatter sein – und möglicherweise aus der Hand rutschen. Im Zweifel musst Du die Axt mit einer Stoffummantelung am Stiel wieder besser handhabbar machen.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner