22. Dezember 2021Beitrag von David

Die Hausinspektion: Mindestens einmal im Jahr alles prüfen

Ob Du selbst eine Immobilie besitzt oder eine Wohnung angemietet hast: Du solltest mindestens einmal jährlich eine Hausinspektion durchführen und mit den besonderen Augen eines Preppers auf Gefahrenquellen hin alles prüfen. In Deiner Unterkunft wirst Du in jeder Krise die meiste Zeit verbringen. Tauchen Probleme auf, kannst Du sie nicht mehr beseitigen. Daher: Setze Dir einen festen Termin, an dem Du eine vollständige Checkliste abarbeitest.

Hausinspektion: Alles prüfen

Dein Haus, wie wir der Einfachheit halber Deine Unterkunft bezeichnen möchten, hat zahlreiche unsichtbare Leck-Möglichkeiten.

Die erste Gefahrenquelle sind die elektrischen Leitungen. Die sollten in jeder Weise funktionieren. Prüfe daher die Isolierung aller Leitungen. Du solltest zudem alle elektronisch betriebenen Gerätschaften in Deinem Haus mit einem Überspannungsschutz versehen. Dies kannst Du unter anderem, indem Du sie jeweils an eine Steckdosenleiste anschließt, die einen solchen Schutz bietet (dies sind spezielle Leisten, die Du im Baumarkt erhältst).

Für den Fall der Fälle benötigst Du zudem externe Stromquellen: Batterien, speziell Akkus, Stromgeneratoren, die mit Benzin betrieben werden.

  • Der zweite wichtige Punkt sind die Rauchmelder in Deinem Haus. Die werden in der Regel auch von Schornsteinfegern überprüft. Falls nicht, kümmere Dich um die Rauchmelder und den Kohlenmonoxidalarm.
  • Prüfe Deine Feuerlöscher – Anzahl und Hinweise darauf, dass sie in irgendeiner Form nicht funktionieren könnten.

Zudem sind Rohre im Haus eine Schwachstelle. Dies betrifft u.a. die Wasserrohre. Überprüfe alle Rohre auf Schadstellen.

  • Teste Deine Fenster. Sie sollten nicht nur funktionieren, sondern vor allem auch dicht sein. Dasselbe gilt für die Türen in Deinem Haus.
  • Prüfe die Regenrinnen. Wasser muss abfließen können.
  • Beschneide Deine Bäume. Diese sollten keine Leitungen, Rinnen oder dergleichen beschädigen können.
  • Schließlich inspiziere alle Zugänge zu Deinem Haus, auch die Kellertreppen. Diese sollten funktionsfähig sein und keine losen Fliesen haben. Auch die Handläufe sollten noch in Schuss sein.
  • Der Garten sollte schließlich frei von losen Gerätschaften sein.

Schlussendlich muss das Dach funktionsfähig sein. Prüfe den Dachboden auf eintretende Feuchtigkeit und inspiziere zumindest optisch die Dachziegel auf Festigkeit.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner