15. November 2021Beitrag von David

Die richtige Reihenfolge im Fluchtrucksack

Wie bei jedem Gepäck gibt es auch bei Fluchtrucksäcken tausende Möglichkeiten, Deine Dinge zusammen zu stellen. Die meisten rauben Dir entweder Platz oder aber Zeit, wenn Du an die entscheidenden Elemente nicht schnell genug herankommst. Wir haben daher die richtige Reihenfolge für Dich notiert, die vorab bereits helfen soll.

Die  richtige Reihenfolge

Die Regel ist nahezu ein roter Faden. Wichtig ist alles, was schnell gebraucht wird. Dazu zählen Ausweise. Diese müssen demnach einfach zugänglich sein. Der  Regel folgende ist das, was nicht schnell gebraucht wird, so zu verstauen, dass die anderen Dinge weiter nach vorne können.

Dazu gibt es eine weitere Regel: Leichtes muss nach vorne, Schweres nach hinten. Grund dafür ist einfach die menschliche Balance. Schweres, das Außen wäre, würde Dich nicht gerade laufen lassen.

Die beiden Regeln lauten also:

  1. Schnell benötigtes als letztes packen
  2. Schweres recht weit nach hinten (aber nicht zu nahe an den Rücken.

Ganz konkret:

  • Der Boden des Rucksacks, sollte Weiches haben, das Du nicht schnell benötigst. Dies sind also Kleidungsstücke wie Pullover oder Unterwäsche etc. Dazu würde auch alles, was Du für das Schlafen benötigst zählen. In einem großen Sack kann durchaus ein Kissen verborgen sein.
  • Der Rücken, der an Deinem Rücken liegt, kann mit Schwerem gefüllt werden. Dazu zählen typischerweise Werkzeuge wie ein Hammer oder ein Beil, Geschirr oder auch Utensilien für den Zeltaufbau. Wenn Du ein Zelt aufbaust, benötigst Du ohnehin  Zeit und kannst den Rucksack leeren. Schweres sollte am Rücken liegen, weil die Balance dann optimal ist.
  • In der Mitte des Rucksacks – sowohl längs wie auch quer – kann liegen, was nicht sonderlich schwer ist. Dies könnte eine Jacke sein oder aber Lebensmittel, die Du schnell benötigst, aber nicht unmittelbar.
  • Oben auf oder auch vorne am Rucksack sollten all jene Dinge auftauchen, die sowohl leicht sind wie auch oft und rasch gebraucht werden. Neben dem Ausweis oder anderen Dokumenten könnte dies auch alles sein, was Du für den Regen benötigst – und vor allem auch Dein Geld.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner