21. Juli 2021Beitrag von Emilia Hartmann

Die richtigen Socken für das Überleben

Erfahrene Überlebenskämpfer wissen, wie wichtig die Wahl der Socken ist. Socken dienen als Fußwärmer und sorgen damit dafür, dass Dein Körper die Betriebstemperatur nie verliert. Dazu sind Socken der Schutz für Deine Füße gegen das Material Deiner Schuhe – und damit gegen Blasen. Deshalb ist das Thema Socken überlebenswichtig.

Socken: So suchst Du die richtigen aus

Dabei musst Du vorher etwas Zeit in Anspruch nehmen. Die Socken müssen auf jeden Fall gut sitzen. Als ideales Auswahlkriterium gilt die Frage, ob sie Dir passen.

Die Socken müssen Material aufweisen, das sowohl wärmt als auch Deine Haut schützt. Das Material kann zum Beispiel Baumwolle sein. Hochwertige synthetische Materialien sind gleichfalls erfahrungsgemäß geeignet.

Besonders gut sind die Socken für diesen Zweck, wenn Du Socken mit Polster findest. Diese schützen Dich zusätzlich – und Deine Haut.

Schließlich müssen gute Socken auch sehr haltbar sein. Denn die Socken werden stärker in Anspruch genommen als die anderen Kleidungsstücke. Sie reiben sich ständig in den Schuhen. Am haltbarsten dürften erfahrungsgemäß Socken sein, die aus Wolle hergestellt worden sind. In diesem Punkt sind Socken aus synthetischem Material deutlich schlechter.

Zum Material gilt es zu bedenken:

Wolle und Baumwolle sind nicht wasserabweisend. Das hat zwei Nachteile: Kommst Du mit Wasser in Berührung, werden diese Socken wesentlich schneller feucht, ungemütlich und kalt. Zum zweiten saugen sie auch Schweiß auf – die Socken und Deine Füße werden riechen. Wolle ist allerdings immerhin im Vergleich das Material, das länger isoliert.

Synthetische Materialien nehmen das Wasser nicht auf. Deshalb werden Deine Füße vor Feuchtigkeit geschützt sein. Zudem können solche Socken „atmungsaktiv“ sein.

Welche Socken Dir letztlich am besten helfen, musst Du entscheiden – allerdings solltest Du viel Zeit in die Auswahl investieren.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner