29. März 2022Beitrag von Dieter B.

Dokumentenmappe im Notfall: Unerlässlich in der Krise

Notfälle gehören leider zur menschlichen Existenz. Irgendwann gibt es überall einen Notfall – Sie wissen nur nicht, wie dieser aussieht. Wenn Sie aus Ihrem Haus flüchten müssen, brauchen Sie die wichtigsten Dokumente um gegebenenfalls in ein anderes Land einreisen zu dürfen. Vorbereiten können Sie nicht alles, aber wenigstens einiges: Dokumente. Jeder, der Notfälle versorgt, muss Dokumente im Zugriff haben, die benötigt werden – also alle. Richten Sie eine Dokumentenmappe ein.

Dokumentenmappe: Was drin sein sollte

Dokumentenmappe

Denken Sie an all die Nachweise und Dokumente, die Sie im Alltag benötigen – diese Nachweise müssen auch in einer Krisensituation verfügbar sein. Dies sind Impfpässe, Personalausweise, Reisepässe, Kaufdokumente, Verträge, Testament, Urkunden und so fort.

Deshalb benötigen Sie eine Dokumentenmappe, die all die wichtigen Unterlagen enthält und somit Griffbereit haben.

Die einfache Checkliste für Sie:

  • Ihr persönliches Testament – das ist in zahlreichen Fällen leider sogar ein besonders wichtiges Dokument
  • Verträge über Versicherungen, über den Kauf von Produkten, Abmachungen vor dem oder über den Immobilienerwerb etc.
  • Impfpässe

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Waldhammer (@waldhammer_com)

  • Alle Ausweise, die Sie greifbar haben: Personalausweis, Reisepass, auch Vereinspässe, so weit diese Ihnen dann im Fall des Falles Zutritt zu Notunterkünften ermöglichen
  • Zeugnisse, die Sie benötigen: Schulzeugnisse, Universitätszeugnisse, IHK-Zeugnisse, Zeugnisse aus Unternehmen oder von sonstigen Organisationen – die Fähigkeiten können Sie im Zweifel sonst nirgends direkt nachweisen
  • Sparbücher
  • Familienurkunden wie die Geburtsurkunden, Heiratskurkunde, Sterbeurkunden
  • Auszüge aus dem Grundbuch (in der Krise müssen Sie sich ansonsten auf die Ämter verlassen – ist dies gewährleistet??Versicherungspolicen
  • Wichtig auch: Patientenverfügung oder die Vollmacht, die Sie für Entscheidungen über Sie im Krankheitsfall ausgestellt haben.

Eine solche Dokumentenmappe sollte selbstverständlich auch die entsprechenden Dokumente Ihrer Verwandten bzw. Ihrer Familie enthalten. Diese Mappe sollten Sie aber in Nicht-Krisenzeiten nicht zu Hause verwahren – oder nur im Notfall. Verwahren Sie diese oder Kopien davon auch beim Notar, Anwälten oder in Bankschließfächern. Organisieren Sie für wichtige Dokumente beim Amt vorher Beglaubigungen für Kopien.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner