Unsere Qualitätsgarantie: Alle Produkte ausgiebig im Einsatz getestet | info@waldhammer.com
17. September 2021Beitrag von David

Draußen übernachten – die ersten Schritte

Nicht jede Flucht aus Deinem Heim wird gut vorbereitet sein. Deshalb gilt es, die ersten Nächte draußen zu überleben. Du solltest Dich so vorbereiten, dass Du Dir als erstes eine Unterkunft suchst oder diese schaffst. Eine Unterkunft gibt Dir immerhin Wärme und bewahrt Dich vor den schlimmsten Witterungsverhältnissen.

Suche Dir den Unterschlupf

Die Natur bietet so einiges, womit Du Dir helfen kannst.

  • Wenn Du etwas Glück hast, finden große Bäume mit einem Wurzelgeflecht, die Dir helfen können. Wenn Du einen solchen Baum findest, dann könnte er bereits einen Unterschlupf etwa unter dem Stamm bieten. Findest Du einen solchen Baum, dann solltest Du den Unterschlupf möglichst zusätzlich absichern, indem Du etwa eine Art von Geflecht, einen Zaun oder dergleichen um diesen Unterschlupf errichtest. Du kannst etwa einige stabilere Äste vor dem Unterschlupf in die Erde rammen und mit dünneren Ästen quer verbinden.
  • Übernachten im Freien: 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst! >>> Gratis Checkliste hier

  • Eine weitere einfache Möglichkeit sind zudem Zelte. Ein Zelt lässt sich mit einfachsten Materialien erstellen. Du musst lediglich lange Äste finden, aus denen Du eine Holzkonstruktion bauen kannst. Mit drei Ästen dieser Art, die gegeneinander zu einem Dreieck gelehnt werden, errichtest Du bereits eine Grundkonstruktion für ein Zelt. Diese Konstruktion kannst Du weiter verdichten, indem Du einige weitere Äste in den Boden rammst. Diese Äste sollen nicht nur die Konstruktion selbst stabilisieren, sondern dienen auch als Gerüst dafür, Planen etc. aufzuziehen. Hast Du keine Planen – dies dürfte die Regel sein -, dichtest Du das Zelt mit Gräsern ab, mit trockenem Laub etc.
  • Eine einfache Konstruktion ist zudem die Verwendung eines Tarps. Dies sind Planen, die Du zwischen Stämmen auf Basis einer Leine aufspannst. Solche Tarps sind relativ kostengünstig und nehmen kaum Platz in Deinem Gepäck ein.

 

Übernachten im Freien: 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst!

Achtung: Dass Krisen unser Leben von der einen auf die andere Sekunde massiv beeinträchtigen können haben wir in der Vergangenheit gelernt. Umso wichtiger ist es, sich ganz dringend vorzubereiten. Dafür haben wir dir eine kostenlose Checkliste erstellt.

Eine Checkliste mit 10 Dingen, die DU noch heute besorgen solltest und immer vorrätig haben solltest um auf kommende Katastrophen vorbereitet zu sein! Sicher dir jetzt umgehend die KOSTENLOSE Liste!

>> Klicke jetzt HIER! Und erfahre GRATIS, welche 10 Dinge du zu Hause bunkern musst!

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner