»Ich bin leidenschaftlicher Bier-Geniesser. Kann ich Bier auch zuhause selbst brauen?« fragt Leser Ingolf S. aus Rosenheim.

Antwort: Ja, das können Sie! Genau wie Wein, können Sie auch Bier selbst herstellen. Um Ihr eigenes Bier daheim herzustellen, brauchen Sie Folgendes:

✓ 7 Liter gefiltertes Wasser

✓ 1 kleines Päckchen Bierhefe

✓ 900 Gramm Tockenmalzextrakt

✓ 225 Gramm Kristallmalzextrakt

✓ 1,6 Kilogramm Malzsirup

✓ 30 Gramm granulierter Hopfen

✓ 30 Gramm Bitterhopfenpellets

✓ 30 Gramm Aromahopfenpellets

✓ 100 Gramm Zucker

✓ Großer Edelstahltopf (mindestens 25 Liter)

✓ Filtertrichter

✓ Kochthermometer

✓ Gäreimer (mindestens 25 Liter)

✓ Biersiphon mit Schlauch

✓ Gärbehälter luftdicht verschließbar, mit Gärröhrchen

✓ Fässchen

Eigenes Bier brauen: So geht’s

  1. Hefe vorbereiten und gut mischen.
  2. Bringen Sie Wasser im Topf zum Kochen.
  3. Wärmen Sie das Malzextrakt leicht an und rühren Sie es anschließend in das kochende Wasser ein. Hopfen-pellets entsprechend den Packungsangaben zugeben und das Ganze etwa 50 bis 60 Minuten lang auf kleiner Flamme köcheln lassen.
  4. Geben Sie anschließend den granulierten Hopfen dazu und lassen das Ganze etwas abkühlen.
  5. Lassen Sie den Sud durch den Trichterfilter in den Gär-behälter und füllen diesen mit Wasser auf eine Menge von 23 Litern auf.
  6. Prüfen Sie regelmäßig die Temperatur: Wenn 21 °C erreicht sind, Hefe laut Packungsvorschrif t zugeben.
  7. Schütteln Sie den Behälter dann vorsichtig, damit et-was Sauerstoff in die Flüssigkeit kommen kann. Set-zen Sie das Gärröhrchen auf den Behälter, lassen Sie das Ganze so lange an einem dunklen Ort ruhen, bis keine Gasbläschen mehr aufsteigen (mindestens eine Woche).
  8. Gießen Sie die Flüssigkeit dann langsam in einen oder mehrere Eimer und lassen Sie diese dann stehen, da-mit sich der Satz am Boden ablagert.
  9. Lösen Sie Zucker in zwei Tassen Sud auf.
  10. Füllen Sie nun das fast fertige Bier in das Fässchen und geben Sie die Zuckermischung dazu.
  11. Lassen Sie das Bier im Fass dann nochmals fünf bis sechs Wochen gären.

Mein Tipp: Bier wird am besten an einem dunklen und kühlen Ort (zum Beispiel im Keller) gelagert. Vermeiden Sie Temperaturschwankungen über 5°C.

Eigenes Bier brauen: Alle wichtigen Schritte fasst folgendes Video nochmal zusammen:

Seien Sie nicht enttäuscht, wenn das eigene Bier anders schmeckt, als das industriell gebraute. Sie haben Ihr Bier immerhin aus Wasser und traditionellen Zutaten hergestellt, während das handelsübliche Bier, trotz Reinheitsgebot, manchmal andere Zusätze enthält, um denselben Geschmack über viele Monate hinweg zu erhalten.

Tipp: Auch eine autarke Ernährung ist wichtig. Hier erfahren Sie die wichtigsten Grundlagen zum eigenen Gemüseanbau: Gemüsegarten anlegen: Tipps für Ihre eigene Samengärtnerei!

Kommentar verfassen