Unsere Qualitätsgarantie: Alle Produkte ausgiebig im Einsatz getestet | info@waldhammer.com
20. Oktober 2021Beitrag von Dieter B.

Iglu bauen: So baust Du eine Schneegrube

Auch Schneegruben können oder werden sogar eine wertvolle Unterkunft sein, wenn die Voraussetzungen stimmen. Ein Iglu oder eine Schneegrube zu bauen ist vergleichsweise einfach.

Wie lange dauert es ein Iglu zu bauen?

Das ist auch immer abhängig von der Schneelage. Wie gut sich eine solches Iglu bauen lässt, hängt in erster Linie davon ab, wie hoch der Schnee oder die Schneewehen ist/sind, die Du nutzen kannst.

Schneegrube - Iglu bauen
Schneegrube – Iglu bauen
  • Üblicherweise solltest Du in eine Schneedecke von oben ein Loch graben können, bis die Erde erreicht ist.
  • Bei hohen Schneewehen kannst Du auch von der Seite aus einen Gang anlegen, der in eine Höhle mündet. Eine solche Höhle eignet sich erst dann, wenn der Schnee darunter etwas fester ist. Zudem muss es aufgehört haben zu schneien und Schnee zu wehen, um einen späteren Einsturz zu vermeiden. Den Seiteneingang solltest Du mit Schnee verschließen – allerdings so, dass Du mühelos wieder ins Freie gelangen kannst.
  • Wenn Du mehrere Personen unterbringen möchtest, dann kannst Du bei hinreichenden Schneemassen einen Iglu bauen. Dafür formst Du den Schnee zu Blöcken, die allerdings nicht quadratisch, sondern als Keil modelliert werden. Die Schrägen sollten alle in die Mitte zeigen.
  • Unterkunft bauen: 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst! >>> Gratis Checkliste hier

  • Je höher Du gelangst, desto größer können die Blöcke werden. Am Ende wird der Iglu nicht einstürzen, da die Keile sich ineinander verhaken und gegenseitig stützen. So lange die Stützkraft während des Baus noch nicht groß genug ist, solltest Du das Gewölbe selbst mit den Schultern abstützen.
  • Dann wird der Eingang über Nacht verschlossen.

Wichtig für die Nacht im Schnee in Gruben oder im Iglu sollte sein: Der Wind darf nicht in Deine Konstruktion pfeifen – sprich: Wie beim Zeltbau sollte der Eingang vom Wind abgewandt errichtet werden.

Zudem muss der Platz, an dem Du schläfst, im Idealfall höher als der Eingangsbereich sein. Auch im Schnee gilt, dass die warme Luft nach oben steigt. Deshalb solltest Du Deinen Schlafplatz auch mit einer Isoliermatte absichern – der Schnee unter Dir schmilzt.

Unterkunft bauen: 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst!

Achtung: Dass Krisen unser Leben von der einen auf die andere Sekunde massiv beeinträchtigen können haben wir in der Vergangenheit gelernt. Umso wichtiger ist es, sich ganz dringend vorzubereiten. Dafür haben wir dir eine kostenlose Checkliste erstellt.

Eine Checkliste mit 10 Dingen, die DU noch heute besorgen solltest und immer vorrätig haben solltest um auf kommende Katastrophen vorbereitet zu sein! Sicher dir jetzt umgehend die KOSTENLOSE Liste!

>> Klicke jetzt HIER! Und erfahre GRATIS, welche 10 Dinge du zu Hause bunkern musst!

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner