8. Juli 2021Beitrag von Dieter B.

Einfach leben: Bester Trick, II

Zum Grundgesetz all derjenigen, die das Überleben in der Krise forcieren, gehört vor allem das „einfache Leben“. Darüber gibt es viel Literatur, aber immer noch nicht genug. Du kannst Dir Dein Leben auch mit diesem Teil II der Tricks vereinfachen.

Einfachste alternative Verwendungsmöglichkeiten

So gibt es beispielsweise Röhren für Papierhandtücher.

• Diese Röhren werden in der Regel weggeworfen, wenn Du sie nicht zum Basteln verwendest. Dabei sind sie ein hervorragender Aufbewahrungsort etwa für Plastiktüten und Müllbeutel, die ihrerseits vielfach verwendet werden können – als Regencape, für die Abdichtung von Zelten, für den Boden in kleinen Wassergruben etc. Du kannst in einer solchen Röhre Dutzende von Plastiktüten aufbewahren.

• Eine zweite Verwendungsmöglichkeit – für alle denkbaren Situationen – ist die Funktion als Kabel-Organisationshilfe. Du kannst die Röhren einfach halbieren oder dritteln. Die kleinen Rohre kannst Du nebeneinander in Schubladen aufstellen oder in kleinen Kartons. Die verschiedenen Kabelarten verteilst Du einfach auf die kleinen Rohre.

• Diese Röhrchen kannst Du auch für die Aufzucht von Gemüse und Pflanzen verwenden. Du stellst die Röhrchen in einem Behälter auf, befüllst sie mit Erde und pflanzt die Samen darein. Wenn Du die Rohre direkt in die Erde lässt, wird sich der Karton dort zersetzen.

• Du kleinen Röhrchen eigenen sich zudem als Feueranzünder im Freien. Du musst lediglich die Flusen Deines Trockners in die kleinen Röhrchen stopfen, schon wirst Du einen hervorragenden Zünd-Apparat haben: Den Zunder steckst Du dann an, das Röhrchen ermöglichst es Dir, den Zunder – die Flusen – etwas länger in der Hand zu halten.

• Schließlich dienen die Rohre der Pflege Deiner besten Wanderschuhe. Die können unter Regen etc. leiden. Stelle die Schuhe auf den Boden und führe die Rohre in den Schaft – schon schmiegt sich das Leder nach und nach an.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner