Unsere Qualitätsgarantie: Alle Produkte ausgiebig im Einsatz getestet | info@waldhammer.com
27. April 2021Beitrag von Emilia Hartmann

Einfach schlachten

Wenn Sie Nutztiere halten, müssen Sie wissen, wie diese in der Krise zu schlachten sind. Dafür benötigen Sie die richtigen Instrumente.

Instrumente für das Schlachten

Dabei benötigen Sie entweder eine Axt oder einen Hammer, Schüsseln, einen Rührlöffel, einen Eimer sowie Messer, die hinreichend gut geschärft sind. Wenn Sie ein Schwein schlachten, benötigen Sie Wasser, das auf etwa 80 Grad erhitzt worden ist.

Waldhammer-Tipp des Tages:
Diese Gewürze haben Heilkräfte

• Schweine binden Sie am rechten Hinterbein an. Mit dem Hammer betäuben Sie das Tier, indem Sie minimal über über den Augen zwischen dem Augenpaar einen Schlag ausüben. Nach der Betäubung wird etwa drei Finger breit vor dem Brustknochen das Messer schräg nach „innen“ bzw. unten gehalten; so stechen Sie das Schwein im wahrsten Sinne des Wortes ab. Lassen Sie das Schwein dann ausbluten, wobei Sie das Blut im Eimer aufbewahren können und mit dem Löffel permanent rühren.

• Die Luftröhre des Schweins wird verstopft.

• Hängen Sie das Tier an den Sehnen der Hinterfüße auf. Schneiden Sie es dann in der Mitte zwischen den Keulen nach unten auf und entnehmen die Eingeweide. Entfernen Sie den Schlund und spalten den Körper an der Wirbelsäule auf. Das Darmfett sammeln Sie, die Därme werden entleert und gereinigt.

• Schafe betäuben Sie mit dem Hammer durch einen Schlag auf die Gehirnschale. Stechen Sie dann den Hals hinter den Ohren durch. Das Messer bleibt im Tier, während Sie es ausbluten lassen. Dann enthäuten Sie das Tier, beginnend an den Vorderbeinen und setzen den Vorgang am Bauch, an den Keulen, am Rücken und am Kopf fort. Schließlich schneiden Sie den Bauch auf und entnehmen die Eingeweide.

• Kälber werden wie Schafe betäubt. Dann legen Sie das Tier auf den Rücken und schneiden vom Hals aus das Fell bis zum After auf und enthäuten das Tier, bevor es ausgenommen wird.

• Geflügel wie Hühner und Puten töten Sie per Halsschnitt. Enten und Tauben werden durch Kopfabschlagen getötet, Gänse durch einen Stich zwischen der Hirnschale und dem Genick. Dann lasen Sie das Tier ausbluten.

• Rindern sollten Sie zunächst die Augen verbinden. Dann betäuben Sie es durch einen Schlag auf die Stirn – oder töten es mit einem Schuss. Sodann schneiden Sie in den Hals und lassen das Tier ausbluten, bevor Sie es wie ein Kalb abziehen.

10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst!

Achtung: Dass Krisen unser Leben von der einen auf die andere Sekunde massiv beeinträchtigen können haben wir in der Vergangenheit gelernt. Umso wichtiger ist es, sich ganz dringend vorzubereiten. Dafür haben wir dir eine kostenlose Checkliste erstellt.

Eine Checkliste mit 10 Dingen, die DU noch heute besorgen solltest und immer vorrätig haben solltest um auf kommende Katastrophen vorbereitet zu sein! Sicher dir jetzt umgehend die KOSTENLOSE Liste!

>> Klicke jetzt HIER! Und erfahre GRATIS, welche 10 Dinge du zu Hause bunkern musst!

Bestseller

C:UsersprivaDesktopPrisma ProjekteWaldhammer�4_FotosP1011499.jpg
C:UsersprivaDesktopPrisma ProjekteWaldhammer4_FotosP1011496.jpg

Waldhammer Kurbelradio Kraftwerk 4S

C:UsersprivaDesktopPrisma ProjekteWaldhammer4_FotosP1011503.jpg
C:UsersprivaDesktopPrisma ProjekteWaldhammer4_FotosP1011508.jpg

Waldhammer taktische Taschenlampe Lichtmeister 500

C:UsersprivaDesktopPrisma ProjekteWaldhammer5_Artikeldaten3_Artikelbilder1_FotosWolfszahnWaldhammer-Wolfszahn-Taschenmesser-Einhand-2.jpg
C:UsersprivaDesktopPrisma ProjekteWaldhammer5_Artikeldaten3_Artikelbilder1_FotosWolfszahnWaldhammer-Wolfszahn-Taschenmesser-Einhand-5.jpg

Waldhammer Wolfszahn Einhand Survivalmesser mit Flip-Funktion

Ähnliche Artikel

Neu bei uns