Unsere Qualitätsgarantie: Alle Produkte ausgiebig im Einsatz getestet | info@waldhammer.com
2. Januar 2022Beitrag von David

Einfache Maschinen-Konstruktion für den Wald

Was wäre unsere Welt ohne den Maschinenbau. Maschinen automatisieren nicht nur unseren Bewegungsablauf, sondern erlauben es, Kräfte zu entwickeln und zu bündeln, die wir ansonsten nicht hätten. Dabei kannst Du auch auf Maschinen-Konstruktionen für den Wald zurückgreifen. Diese sind sehr einfache Maschinen, die du leicht bauen kannst und Dir sozusagen das Wissen der alten Griechen zu eigen machen. Eine der genialen Erfindungen sind Winden.

Maschinen-Konstruktion für den Wald – Winden bündeln Kraft

Winden kennen wir vor allem, um schweres Gewicht trotz der Erdanziehung zu bewegen. Winden werden jedoch auch eingesetzt, um eine Spannvorrichtung zu haben, etwa dann, wenn Du Dein Bein mit einem Stück Stoff abbinden musst.

Eine Winde besteht aus einem Zylinder – etwa ein größeres rundes Stück Holz – und einem Hebel (auch ein kleineres Stück Holz). Den Zylinder musst Du lediglich geeignet aufhängen, dann wird Dein Hebel zum entscheidenden Element, um Gewichte zu heben.

Wenn Du zum Beispiel etwas Seil hast, das Du an zwei Punkten aufhängst und fixierst, dann ist die Winde bereits fertig. Die beiden Seilenden sollten jeweils oben fixiert werden und unten eine Schlaufe bilden. Die jeweilige Schlaufe trägt je ein Ende des Zylinders, der waagerecht in dieser Konstruktion hängt. Dein Hebel sollte im Idealfall quer durch den Zylinder gesteckt werden können.

Ausgehend von dieser Winde bindest Du an beiden Enden um den Zylinder ein Seil nach unten fest (Du legst das Seil um den Zylinder herum und verankerst es fest). Die beiden Zugseile werden nun unten mit dem Gewicht verbunden. Mit Deinem Hebel nun kannst Du den Zylinder so drehen und bewegen, dass die Konstruktion selbst zum Hebel wird und Deine Seilwinde das Gewicht einfach nach oben zieht.

Wenn Du Deine Winde für eine Verband nutzen möchtest, ist es noch einfacher. Den Verband legst Du um die entsprechende Körperstelle. Die Enden des Verbands nutzt Du, um Deinen Hebel damit festzubinden. Nun musst Du den Hebel nur noch kräftig und langanhaltend drehen, dann wird aus dem Verband auf Wunsch ein Druckverband.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner