2. August 2021Beitrag von Dieter B.

Einkochen: So konservierst Du Lebensmittel

Wenn Du die Krisenvorsorge langfristig betreiben möchtest, musst Du auch darüber nachdenken, Lebensmittel zu konservieren. Eine der beliebten und bekannten Methoden ist das Einkochen, oft genug bekannt aus Großmutters Zeiten.

Mehrere Jahre Haltbarkeit

prepper einkaufsliste

Dabei werden die Lebensmittel im Zweifel mehrere Jahre haltbar gemacht. Du benötigst nicht besonders viel – neben Deinen Lebensmitteln. Vor allem sogenannte Einmachgläser.

Diese sollten vollkommen sterilisiert sein. Es bewährt sich folgende Methode: Erhitze die Gläser (mit den Lebensmitteln) auf mehr als 100 Grad. Damit werden die Mikroorganismen im Glas abgetötet und Du kannst darauf setzen, dass Deine Lebensmittel nicht verderben werden. Das Problem dabei: Die Vitamine und zumindest ein Teil der Nährstoffe wird damit aus den Lebensmitteln gleichfalls praktisch vernichtet.

Die andere Möglichkeit: Du musst die Gläser ohnehin gut reinigen. Dann füllst Du die Lebensmittel in die Gläser und erhitzt diese auf 60 bis 90 Grad. Damit werden zwar die Bakterien abgetötet. Allerdings werden die Vitamine erhalten bleiben. Der Nachteil dabei: Diese Lebensmittel sind nur für eine kürzere Zeit haltbar.

  • Grundsätzlich musst Du die Lebensmittel, hier also Gemüse und Obst schälen, zerkleinern und entkernen (Obst).
  • Am besten ist es, wenn Du die Lebensmittel vorkochst.
  • Dann füllst Du sie in die Gläser. Oben sollte ein kleiner Rand übrig bleiben.
  • Die Gläser stellst Du in einen mit Wasser gefüllten Kochtopf, sie sollten zu 75 % bedeckt sein. Dann „kochst“ Du sie – die Gradzahl bleibt wie oben beschrieben Dir überlassen – für 10 Minuten bis längstens 45 Minuten.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner