18. Februar 2022Beitrag von Sina

Freie Bewaffnung für Dein Heim

In Deutschland sollen 800.000 Menschen einen Waffenschein haben, zumindest den „kleinen“. Wir gehen davon aus, dass Du dennoch zu den Menschen gehörst, die sich nicht mithilfe einer Waffe illegal verteidigen wollen. Deshalb ist es wichtig zu wissen, wie Du Dich frei verteidigen kannst. Du solltest Dich rechtzeitig vor einem solchen Angriff schützen. Dabei gibt es „Waffen“, die dennoch verboten sind und andere Möglichkeiten, mit denen Du Dich gut verteidigen kannst.

Verboten und erlaubt

Verboten ist etwa das Führen eines Teleskopschlagstocks. Du darfst einen solchen Schlagstock lediglich besitzen, zumindest so fern Du 18 Jahre alt bist. Auf diese Weise allerdings solltest Du auch Deine Strategie einstellen – diese Schlagstöcke solltest Du gar nicht führen.

Klassisch ist natürlich ein Tier-Pfefferspray. Dieses dient zur Abwehr eines angreifenden Tieres. Die Sprays sind frei verkäuflich, da sie nur diesem Zweck dienen. Achtung: wenn Du Pfefferspray kaufen möchtest, das nicht als Tierabwehrspray geführt wird, musst Du einen kleinen Waffenschein haben und sogar bei Dir führen. Pfefferspray ist dabei nicht teuer – aber wie gesagt nur zur Abwehr von Tieren zugelassen. Es sollte vor allem der Abwehr und Verteidigung dienen.

Klassisch werden auch Messer benutzt. Du darfst allerdings Messer in der Regel nicht besitzen und auch nicht einsetzen. Die klassischen Kampfmesser sind jedenfalls verboten, also:

  • Faustmesser
  • Wurfsterne
  • Sogenannte Butterflymesser
  • Messer, die als solche gar nicht hergestellt wurden – es gibt zum Beispiel Kugelschreiber, die auch eine Klinge in sich tragen.
  • Fallmesser und

Immerhin kannst Du Springmesser unter bestimmten Bedingungen führen. Nicht führen darfst Du jene Springmesser, bei denen eine Klinge nach vorne heraus schnappt und die eine Klingenlänge von mehr als 8,5 cm aufweisen. Die Klinge sollte positiv formuliert also kürzer sein, wenn Du sie legal führen möchtest. Solche Messer gibt es allerdings in zahlreichen Preppershops oder auch in Bundeswehrshops etc. pp. Grundsätzlich darfst Du zudem keine Messer mit Dir tragen, die eine Klinge haben, die länger als 12 cm ist.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner