Gold zu Geld machen – die Vermögensentscheidung

goldverbot

Wenn Du Dich auf eine größere Krise vorbereiten möchtest, benötigst Du Geld – in Form von Edelmetallen. Gold und Silber sind die Edelmetalle, die am einfachsten zu nutzen sind. Auf dieser Seite findest Du Beiträge dazu.
Wenn Du aber Edelmetall verkaufen möchtest – in den normaleren Zeiten -, um das angesparte Vermögen wieder zu „versilbern“, solltest Du einige Dinge beachten

Münzen lassen sich gut verkaufen

Waldhammer-Tipp des Tages:

• So kannst Du Anlagemünzen vergleichsweise gut verkaufen. Dazu zählen solche Sorten oder Marken wie der Krügerrand, wie China Panda, wie Kookaburra oder Maple Leaf. Dafür gehst Du zum Edelmetallhändler, nicht zum Juwelier. Der wird die Qualität der Münzen prüfen. Bei einem „bankenüblichen“ Erhaltungszustand erhälst Du theoretisch den aktuellen Handelspreis, der in den Verkaufslisten sichtbar ist. Hier siehst Du einen (höheren) Verkaufspreis des Händlers und den (niedrigeren) Ankaufspreis. Bei „nicht handelsfähigen“ Münzen ist der Abschlag größer und kann bis zu 15 % betragen.

• Barren kannst Du gleichfalls auf diesem Weg verkaufen. Du hast möglicherweise einen kleinen Barren mit Echtheitszertifikat. Die gesamte Verpackung solltest Du nicht zerstören. Wenn die Prüfung des Barrens wiederum „bankenübliche“ Qualität aufweist, erhälst Du hier den Ankaufpreis, der wiederum niedriger liegt als der Verkaufspreis. Die Unterschiede ergeben sich oft genug aus der Größe der Stücke – je gewichtiger, des geringer ist der Unterschied.

Anzeige

Gold: 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst! >>> Gratis Checkliste hier

• Sogenannte Tafelbarren, die auch CombiBars heißen, müssen noch unangebrochen sein. Andernfalls erhälst Du wegen der Nichthandelsfähigkeit nur den Schmelzpreis des Edelmetalls.

• Blattgold oder -silber: Das wirst Du meist zu einem professionellen Händler tragen müssen, der Dir allerdings dafür kaum Geld gibt. Es kommt auf den Edelmetallgehalt an – der ist oft zu gering.

• Schmuck: Du erhälst bei professionellen Käufern in der Regel lediglich den Schmelzwert. Du solltest einen Händler aufsuchen, der bei Schmuckstücken mit Edelsteinen die Edelsteine vor dem Verschmelzen bereits herausnimmt und Dir übergibt. Der besondere Tipp: Gehe vorab bei wertvolleren Stücken zum Juwelier und lass die Edelsteine professionell herausnehmen.

• Sammlermünzen: Achtung – hier wird oft nur der Schmelzwert gezahlt. Du solltest Dich an große Händler wenden, die den Preis fairer abschätzen können, etwa pro Aurum oder Degussa, die dafür spezielle Termine anbieten.

Anzeige

Gold: 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst!

Achtung: Dass Krisen unser Leben von der einen auf die andere Sekunde massiv beeinträchtigen können haben wir in der Vergangenheit gelernt. Umso wichtiger ist es, sich ganz dringend vorzubereiten. Dafür haben wir dir eine kostenlose Checkliste erstellt.

Eine Checkliste mit 10 Dingen, die DU noch heute besorgen solltest und immer vorrätig haben solltest um auf kommende Katastrophen vorbereitet zu sein! Sicher dir jetzt umgehend die KOSTENLOSE Liste!

>> Klicke jetzt HIER! Und erfahre GRATIS, welche 10 Dinge du zu Hause bunkern musst!