Unsere Qualitätsgarantie: Alle Produkte ausgiebig im Einsatz getestet | info@waldhammer.com
25. Juli 2021Beitrag von David

Handdesinfektionsmittel: So machst Du es selbst

Aktuell wird die Corona-Krise in Deutschland wieder zum Problem. Die Inzidenzzahlen steigen und damit auch die alten Themen. Desinfektionsmittel können (jederzeit) zum Engpass werden. Du kannst selbst Handdesinfektionsmittel herstellen – auch für andere Gelegenheiten, wenn Du draußen unterwegs bist.

 Günstige – Handdesinfektionsmittel selber machen

Die Desinfektionsmittel sind recht schnell und wesentlich kostengünstiger hergestellt, als Du es vielleicht annimmst.

Du benötigst:

• Ein ätherisches Öl, es bietet sich Pfefferminz an – oder Lavendel

• Fast eine Tasse hoch voll Reinigungsalkohol. Der Alkoholgehalt sollte bei 99 % liegen

• Ungefähr ein Drittel voll einer Tasse mit Aloe Vera-Gel

• Zusätzlich die entsprechenden Geschirrelemente – eine Schüssel aus Plastik, einen Löffel, einen Behälter für die Aufnahme der Lösung und einen Trichter, durch den Du Dein Infektionsmittel schüttest.

Im ersten Schritt schüttest Du den Alkohol in die Schüssel und kippst auch das Gel hinterher. Diese Flüssigkeit rührst Du solange um, bis sie recht dünn ist. Die Stärke des Infektionsmittels beeinflusst Du über die Menge an Gel, die Du verwendest.

Für den besseren Duft schüttest Du im nächsten Schritt das ätherische Öl in die Schüssel. Du kannst über die Menge des Öls die Stärke des Duftes selbst festlegen.

Die entstandene Flüssigkeit nun schüttest Du einfach in den Behälter, den Du für Dein Mittel vorgesehen hast. Dafür hältst Du den Trichter in die Öffnung. Der geeignete Behälter etwa könnte eine Sprühflasche sein, in der Wäschestärke oder dergleichen sich befunden hat. Das heißt: Solche Flaschen solltest Du auch aufbewahren.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner