1. August 2022Beitrag von Steve

Hausmittel gegen Sonnenbrand: Natürlich heilen

Wussten Sie, dass übermäßige Sonneneinstrahlung Ihre Haut nachhaltig schädigen kann? Wenn Sie gerade einen Tag am Strand verbracht haben oder vielleicht in der Hitze im Freien arbeiten, dann wissen Sie wahrscheinlich schon, wie schmerzhaft und empfindlich Ihre Haut werden kann, wenn sie ultravioletten Strahlen ausgesetzt ist. Das nennen wir einen Sonnenbrand – ein normaler Vorgang Ihres Körpers, der Ihnen signalisiert, dass es Zeit ist, sich auszuruhen und zu erholen. Wenn Sie jedoch das Gefühl haben, dass es zu viel für Sie ist, hilft Ihnen dieser Artikel, die besten Hausmittel gegen Sonnenbrand zu finden. Natürliche Lösungen sind immer die beste Wahl, da sie keine Nebenwirkungen verursachen. Schauen wir uns das mal an!

Was ist Sonnenbrand?

Hausmittel Sonnenbrand

Ein Sonnenbrand entsteht, wenn Ihre Haut der ultravioletten Strahlung (UV) der Sonne oder anderer Quellen wie Solarien ausgesetzt ist. Wenn UV-Strahlen auf die Haut treffen, schädigen sie die DNA in den Hautzellen, so dass die Zellen anschwellen und absterben.

Ihre Haut reagiert auf diese Schädigung mit Rötungen, Schwellungen und Schmerzen, die wir als Sonnenbrand bezeichnen. Sonnenbrand kann zwar zu jeder Jahreszeit auftreten, aber im Sommer ist das Risiko höher, weil die Sonne stärker scheint. Auf der Nordhalbkugel ist die Sonneneinstrahlung direkter, und die Sonnenstunden sind im Sommer länger als zu jeder anderen Jahreszeit.

Die besten Hausmittel gegen Sonnenbrand

Werfen wir einen Blick auf die besten Hausmittel gegen Sonnenbrand:

  • Aloe-Vera-Gel: Diese Pflanze ist eines der besten Mittel gegen Sonnenbrand, da es entzündungshemmend wirkt. Die Eigenschaften des Aloe-Vera-Gels helfen, die Schmerzen zu lindern und die Haut schnell zu heilen. Wenn Sie eine Aleo-Vera-Pflanze haben, schneiden Sie die Blätter längst auf und nutzen Sie einen Löffel, um das innenliegende Gel herauszuschaben. Dieses Gel können Sie nun auf Ihre Haut auftragen, es wirkt kühlend.
  • Gurkensaft: Gurke wirkt kühlend und ist reich an Vitamin B und Mineralien, was sie zu einem sehr guten Hausmittel gegen Sonnenbrand macht. Wenn Sie also Platz in Ihrem Garten haben, können Sie leicht eine Gurkenpflanze anbauen und die Blätter für dieses Mittel verwenden. Für die kurzfristige Schmerzlinderung können Sie auch dünne Gurkenscheiben auf die verbrannten Stellen legen.
  • Kokosnussöl: Dies ist ein weiteres sehr beliebtes Hausmittel gegen Sonnenbrand. Kokosnussöl wirkt entzündungshemmend und spendet der Haut außerdem Feuchtigkeit. Es ist reich an Laurinsäure, einem natürlichen antimykotischen und antibakteriellen Mittel, das den Heilungsprozess beschleunigt.
  • Eigelb und Honig: Eines der alten und traditionellen, dennoch weniger verbreiteten Hausmittel gegen Sonnenbrand. Mischen Sie dazu Eigelb und einen Esslöffel Honig zu einem antibakteriellen Mittel und tragen Sie es auf die verbrannten Hautstellen auf. Die Substanz wird am besten verwendet, wenn sie frisch ist.
  • Trockenes Backpulver: Backpulver ist ein hervorragendes Hausmittel, um die durch Sonnenbrand verursachten Schmerzen und Schwellungen zu lindern. Es hilft auch, die Rötung der Haut zu verringern.
  • Grüne Kichererbsenmehlpaste: Grünes Kichererbsenmehl ist reich an Vitamin C und Mineralien, was es zu einem ausgezeichneten natürlichen Heilmittel gegen Sonnenbrand macht. Es wird am besten verwendet, wenn es frisch ist. Sie können ein wenig Kichererbsenmehl mit einem Öl Ihrer Wahl oder ein wenig Wasser verrühren, bis eine grün-gräuliche Paste entsteht. Diese tragen Sie auf Ihre Haut auf und lassen es einwirken. Sie können die Paste vor dem Auftragen im Kühlschrank lagern.
  • Neem- und Kurkumapaste: Kurkuma ist ein ausgezeichnetes natürliches entzündungshemmendes Mittel, das bei der Behandlung von Sonnenbrand hilfreich ist. Es unterstützt dabei, die Rötung und Schwellung der Haut zu verringern und wirkt auch als Antioxidans. Der Niembaum oder auch Neem zählt seit Jahrhunderten zu den wichtigsten Heilpflanzen und wird im Volksmund daher auch als “Dorfapotheke” bezeichnet. Neempulver können Sie in der Apotheke erwerben.

Schlussfolgerung

Sonnenbrand ist eines der häufigsten Hautprobleme, die wir im Sommer erleben. Der beste Weg, ihn zu vermeiden, ist, einen guten Sonnenschutz zu tragen und direkte Sonneneinstrahlung zu meiden.

Wenn es dann doch zu Verbrennungen kommt sind diese Hausmittel gegen Sonnenbrand einfach und wirksam. Sie können zur Behandlung von Sonnenbrand im Frühstadium verwendet werden, um die Entzündung und Rötung der Haut zu verringern. Alle diese Mittel sind natürlich und in der Regel für alle Hauttypen geeignet.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner