Unsere Qualitätsgarantie: Alle Produkte ausgiebig im Einsatz getestet | info@waldhammer.com
1. April 2021Beitrag von Emilia Hartmann

Hefe selber herstellen

So fehlte praktisch über Wochen in jedem Supermarkt ganz einfach „Hefe“, die beispielsweise benötigt wird, um Brot herzustellen.

Sowohl bei einem Corona-Lockdown wie auch in anderen Krisen dürfte dies erneut zur Hürde werden.

Daher sollten Sie sich darauf vorbereiten, dass Hefemangel zu einem massiven Problem werden könnte.

Die einfache Lösung: Sie produzieren Hefe selbst.

Tage oder gar Wochen suchten verzweifelte Käufer in Supermärkten nach Hefe. Die Hefe, die in rauen Mengen aufgekauft worden war, wurde wahrscheinlich
nicht einfach zur Selbstversorgung benötigt, sondern auch gelagert.

In einer Paniksituation ist Hefe deshalb symbolisch mit hoher Sicherheit erneut eines der Güter, die sofort aus den Regalen verschwinden werden. „Es sieht
so aus, als sei die Hefe geradezu symbolhaft für die Angst vor einer Unterversorgung geworden zu sein. Wenn Sie sich selbst schützen und bevorraten möchten, aber keine Hefe finden, können Sie diese einfach
selbst herstellen.

Hefe selbst erzeugen

Dabei benötigen Sie zunächst lediglich Trockenobst. Wenn Sie Rosinen haben oder Datteln, lässt sich daraus bereits Hefe herstellen. Sie benötigen lediglich
noch einen Esslöffel Zucker und einen halben Liter „lauwarmen Wassers“.

Im ersten Schritt lösen Sie den Zucker im Wasser auf und verwenden dafür ein verschließbares Gefäß. Diesem Sud fügen Sie das Trockenobst bei und decken
ihn dann mit einem Handtuch ab. Stellen Sie das Gefäß dann einen warmen Ort, der sich im Schatten befindet.

Vorsicht: Das Gefäß sollte jetzt nicht mehr verschlossen sein, da ansonsten der Druck innerhalb des Gefäßes zu groß werden könnte – dies würde zu einer Explosion führen.

Zweimal täglich können Sie den anfänglichen Sud dann fest durchschütteln. Es wird ungefähr eine Woche dauern, dann ist Ihr Sud zum „Hefewasser“ geworden, das leicht vergoren riecht. Die Früchte entnehmen Sie einfach und verwenden die Hefe für Ihren Backprozess.

Alternative Herstellungsweise

Mein Tipp: Alternativ dazu können Sie auch mithilfe von Bier Hefe herstellen. Sie benötigen für die Verarbeitung von 500 Gramm Mehl insgesamt 100 Milliliter Bier, 5 Gramm Zucker und 10 Gramm Mehl (für die Hefe). Mischen Sie das Bier, das Mehl (10 Gramm) und den Zucker durch. Das entstandene Gemisch füllen Sie in ein Glas oder eine Tasse und lassen es dann eine Nacht lang gären.
Am nächsten Tag müssen Sie Ihre neue Hefe lediglich einmal durchrühren und können dann daraus bereits ein Broterzeugnis herstellen

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner