30. April 2022Beitrag von Louisa Lehmann

Himmelsrichtungen bestimmen – die einfachste Methode

Früher war das bestimmen der Himmelsrichtungen eine gängige Fähigkeit. Leider ist diese Fähigkeit immer mehr zur Seltenheit geworden. Wenn Sie Ihr Smartphone haben und Empfang sicherstellen können, wird die Bestimmung der Himmelsrichtung heute keine Schwierigkeit mehr sein. Oft genug werden Sie in krisenhaften Situationen allerdings keinen Empfang haben – die Himmelsrichtung sollte Ihnen den Weg weisen. Die meisten von uns sind jedoch kaum noch in der Lage, die Himmelsrichtung zu bestimmen.

Kinderweisheit – der Anfang

Himmelsrichtungen bestimmen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Himmelsrichtungen zu bestimmen.

Himmelsrichtungen durch die Sonne bestimmen

Die einfachste Weise, sich den Gang der Sonne und damit die Himmelsrichtung zu bestimmen, ist ein Spruch aus Kindertagen. Dieser Spruch wird uns immer noch gelehrt, nur das wir wahrscheinlich noch nie drauf angewiesen waren ihn auch anzuwenden.

Im Osten geht die Sonne auf, im Süden nimmt sie ihren Lauf, im Westen geht die Sonne unter, im Norden ist sie nie zu sehen.

Nun können Sie mithilfe einer Armbanduhr die Himmelsrichtung bestimmen. Den Stundenzeiger der Uhr richten Sie auf die Sonne. Zeigt der kleine Zeiger direkt auf die 12.00 Uhr Mittags, dann ist dort exakt Süden. Diesen Umstand können Sie sich zunutze machen.

Sehen Sie sich den Stand des kleinen Zeigers auf der Uhr an, etwa auf 10.00 Uhr. Zwischen dem kleinen Zeiger und der 12 Uhr bildet sich ein Winkel. Sie müssen nur noch die Winkelhalbierende vorstellen. In diesem Fall also die 11 Uhr (genau zwischen 10 und 12 Uhr). Diese Winkelhalbierende zeigt theoretisch die Südrichtung an, auf 11 Uhr läge die Richtung Süden. Auf 17 dementsprechend in der Spiegelung die Richtung Norden. So können Sie die Himmelsrichtungen bestimmen.

Achtung: Im Sommer ist diese Methode noch etwas ungenauer als ohnehin schon. Solange die Sommerzeit dafür sorgt, dass die Uhr um eine Stunde vorgestellt wird, müssen Sie gedanklich eine Stunde abziehen, wenn Sie die Himmelsrichtungen bestimmen möchten. Hier also müssten Sie von der Uhrzeit 10 Uhr eine Stunde auf 9 Uhr abziehen. Die Winkelhalbierende würde bei etwa 10.30 Uhr in Richtung Süden zeigen.

Ist es später als 12 Uhr, dann befindet sich die Winkelhalbierende zwischen 12 Uhr und dem Stundenanzeiger und nicht mehr zwischen Stundenanzeiger und 12 Uhr.

In diesem Blogbeitrag finden Sie weitere Möglichkeiten die Himmelsrichtungen zu bestimmen:  12 Wege zur Richtungsbestimmung ohne Kompass.

Abschließend

Das ist eine Art die Himmelsrichtungen zu bestimmen. Allerdings sollten Sie sich nicht zu 100% darauf verlassen. Sie sollten im besten Fall für solche Situationen immer einen Kompass bereit haben. Das wird es Ihnen erleichtern an Ihr Ziel zu gelangen.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner