Unsere Qualitätsgarantie: Alle Produkte ausgiebig im Einsatz getestet | info@waldhammer.com
29. Oktober 2021Beitrag von Dieter B.

Hinweise bei Hautverletzungen: Erste Hilfe

Nicht nur zu Corona-Zeiten ist es manchmal schwierig, schnell geeignete Krankenhäuser und Plätze darin zu finden. Deshalb solltest Du auch bei größeren medizinischen Problemen in der Lage sein, Erste Hilfe zu leisten und die Wichtigen Hinweise bei Hautverletzungen zu beachten. Im Idealfall übst Du einige Fertigkeiten und Techniken schon vorab ein.

Hautverletzungen sind potenziell gefährlich : Hinweise beachten

Zahlreiche Probleme, etwa Durchfall oder Fiebererkrankungen lassen sich mit Medikamenten behandeln. Deine Hausapotheke sollte solche Medikamente an Bord haben. Doch es gibt auch andere Notfälle.

  • Wenn Du Hautverletzungen hast oder diese versorgen musst, dann solltest Du wie folgt die Hinweise beachten:
    • Eine Wunde ist unabhängig von ihrer Größe eine Quelle gefährlicher Infektionen. Du solltest daher im ersten Schritt die Wunde reinigen. Dafür solltest Du Seife wie auch warmes Wasser verwenden. Die Wunde muss gut ausgespült werden. Der „alte Trick“, Wunden möglichst mit Jod zu desinfizieren, hilft nicht sehr viel weiter: Jod kann etwa das Gewebe schädigen. Du solltest Jod vermeiden.
    • Im nächsten Schritt solltest Du ein Antibiotikum, also eine Creme, auf die Wunde auftragen, um Infektionen zu vermeiden oder zumindest an der Ausbreitung zu hindern. Es lohnt sich, eine antibiotische Creme für die Hausapotheke zu kaufen.
    • Dann solltest Du die Wunde mit einem sterilen Verband abbinden.
    • Den Verband musst Du regelmäßig wechseln, damit die Wunde sauber bleibt. Als Faustformel: Ein Verbandswechsel am Tag sollte reichen.
    • Erste Hilfe: 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst! >>> Gratis Checkliste hier

  • Sofern die Wunde nicht ausheilt oder sich gar besondere Probleme zeigen, solltest Du versuchen, einen Arzt zu konsultieren.
    • Wenn der oder die Verwundete Fieber bekommt, ist dies ein Alarmzeichen.
    • Wenn die Haut im Umfeld der Wunde taub ist, dann ist ein fachmedizinischer Rat gleichfalls besser.
    • Zeit die Wunde ausfransende Ränder oder ist die Wunde zu tief, solltest Du auch medizinische Hilfe aufsuchen. Dann ist die Fläche, die sich infizieren kann, gleichfalls zu groß.
    • Wenn sich bereits eine Infektion zeigt, muss es sogar schnell gehen. So gilt Ausfluss, etwa gelblich, als Zeichen einer Infektion. Rote Streifen, die zudem wachsen, sind ebenfalls ein solches Alarmsignal.

Erste Hilfe: 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst!

Achtung: Dass Krisen unser Leben von der einen auf die andere Sekunde massiv beeinträchtigen können haben wir in der Vergangenheit gelernt. Umso wichtiger ist es, sich ganz dringend vorzubereiten. Dafür haben wir dir eine kostenlose Checkliste erstellt.

Eine Checkliste mit 10 Dingen, die DU noch heute besorgen solltest und immer vorrätig haben solltest um auf kommende Katastrophen vorbereitet zu sein! Sicher dir jetzt umgehend die KOSTENLOSE Liste!

>> Klicke jetzt HIER! Und erfahre GRATIS, welche 10 Dinge du zu Hause bunkern musst!

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner