25. August 2022Beitrag von Steve

Survival Kit: Seien Sie vorbereitet

Schon vor der Corona war der Drang der Menschen in die Wildnis groß. Survival KitCorona hat diesen Trend massiv verstärkt. Heiß begehrt sind da die diversen Survival Kits. Auf deutsch heißt das nichts mehr oder weniger als Überlebens-Baukasten. Sie sollten gut ausgestattet sein, wenn Sie sich auf ein Abenteuer in der Wildnis stürzen. Selbst bei einem Campingausflug sollten Sie Ihr Survival Kit dabei haben. Nur dann sind Sie auf alles vorbereitet und können Ihren Ausflug genießen.

Was ist ein Survival Kit?

Ein Survival Kit ist also kleine Kiste/Box, die prall gefüllt mit einer Überlebens-Ausrüstung ist. Es geht hier allen voran um grundlegend wichtige Werkzeuge und Hilfsmittel. Ohne diese ist ein Überleben im Notfall kaum gewährleistet.

Mit einem solchen Survival Kit kann man außergewöhnliche Situationen meistern und Leben retten. Egal, ob das ein schwerer Unfall ist, eine lang anhaltende Notlage oder ein freiwilliger, sprich geplanter Ausflug in die freie Natur ist.

Militärischer Ursprung

Wie vieles andere auch stammen Survival Kits ursprünglich aus dem Militär. Hier ist das große Stichwort „Einzelkämpferausbildung“. Ziel ist es, allein widrigste Notlagen zu überstehen. Nicht umsonst gibt es im Fachhandel nach wie vor viele verschiedene professionelle Militär Survival Kits. Diese erfreuen sich auch bei „Normalsterblichen“ hoher Beliebtheit.

Welche unterschiedlichen Survival Kits gibt es?

Bevor wir konkret uns mit dem Kauf eines Survival Kit oder der jeweiligen Einzelteile detailliert beschäftigen, müssen wir zuerst eine Grundsatzfrage stellen und beantworten:

Für was, besser gesagt, für welchen Zweck brauchen wir das Set?

  • Wo wollen wir es im Fall des Falles einsetzen können?
  • Draußen in der Natur?
  • Wollen wir es im Auto oder auf einem Boot nutzen können?
  • Geht es uns um einen Einsatz bei einer wie auch immer gearteten Katastrophe?
  • Oder wollen wir zuvorderst im Ernstfall medizinisch Erste Hilfe leisten können?

Outdoor Survival Kit

Schauen wir auf DEN Klassiker unter den diversen Survival Kits, nämlich auf das Hilfe Set für die Wildnis. Ohne diese Grundausstattung sollte man keinen Ausflug in die Wildnis wagen. Es wäre wahrlich ein großes Wagnis, einen ganzen Tag lang in der Wildnis ohne ein vernünftiges Messer auskommen zu müssen. Oder, noch drastischer auf den Punkt gebracht: wäre es für euch vorstellbar, eine Nacht im Freien ohne jegliche Beleuchtung zu verbringen?

Grundbedürfnisse im Fokus

Es geht hier also darum, die ultimativ wichtigen Grundbedürfnisse außerhalb der zivilisatorischen Umgebung abzusichern bzw. zu decken. Konkret also

Also, ohne Nahrung und Wasser geht nichts. Und eine Übernachtung sollte nur an einem möglichst geschützten und sicheren Ort im Freien stattfinden. Den muss man aber zuerst mit Hilfe guter Orientierungswerkzeuge finden. Erst dann kommt der Faktor Feuer ins Spiel. Wie immer – alles hängt mit allem zusammen. Gerade draußen, in der freien Wildbahn. Nun geht es also darum, was so ein Kit enthält.

Was gehört unbedingt in ein Survival Kit?

  • LED Taschenlampe

Also, ohne eine absolut hochwertige LED Taschenlampe geht gar nichts. Und hier können wir in Sachen Survival Kit nur ein Produkt jedem/r ans Herz legen. Unser Lichtmeister 1000. Die unglaublich helle Taschenlampe garantiert 25.000 Stunden volle Funktionsfähigkeit. Sie sollten zur Sicherheit noch Ersatz Batterien dabei haben.

Wir haben die Lampe extra so herstellen lassen, dass sie unter allen Bedingungen bestens funktioniert. Die Leuchte arbeitet perfekt bei Regen, Schnee oder in Notsituationen. Sie hat auch 5 verschiedene Modi, die Ihnen sicherlich helfen werden. Weitere Informationen zu diesem Objekt finden Sie hier.

  • Klappbares Messer

Neben der guten Taschenlampe geht es auch ohne ein hochwertiges, kompaktes Klappmesser nicht. Dieses sollte über einen robuste Klinge und einen angenehmen Handgriff verfügen. Der Griff sollte dabei gut in der Hand liegen und nicht rutschen.

  • Notfallsäge

Einen Aufenthalt im Wald ohne eine Notfallsäge im Survival Kit ist kaum machbar. Holz bearbeiten, Äste abschneiden kann man nur mit einer guten Säge. Für Notsituationen reicht so eine kleine Säge vollkommen aus. Falls Sie aber auf Nummer sicher gehen möchten, empfehle ich Ihnen eine Taschenkettensäge. Die ist leicht und immer einsetzbar. Damit sind Sie nicht auf Benzin oder einen Akku angewiesen.

  • Multifunktions-WerkzeugSurvival Kit

Natürlich darf auch ein Multifunktions-Werkzeug, am besten im Kreditkartenformat, nicht fehlen. Hier haben wir auch ein sehr wertiges Produkt zur Hand. Mit einem Seil, einem Flaschenöffner, einem Gurtschneider, einer Säge, einem Gabelschlüssel für Muttern in den Größen 13, 10, 8 und 5 und einem Dosenöffner hat dieses kleine Werkzeug alles, was man braucht, um sich aus der Patsche zu ziehen. Außerdem ist auf diesem Multitool auch der Morsecode für SOS/Hilfe zu finden. Damit wissen Sie in jeder Situation, wie Sie um Hilfe rufen können.

  • Pfeife

Eine Pfeife sollte in Ihrem Survival Kit ebenfalls nicht fehlen. Meist wird die Pfeife als nicht wirklich wichtig erachtet. Dennoch kann Sie Leben retten. Ein Notruf kann so auf akustischem Wege abgesetzt werden. Und ein wichtiger Punkt ist auch: Es ist hier nicht wirklich viel Luft nötig. Die Pfeife sollte auch dann laute Notrufe absenden können, wenn man nicht (mehr) in absolut bester körperlicher Konstitution sein sollte. Achten Sie beim Kauf darauf!

  • Feuerstahl und Paracord-Armband

Ein Feuerstahl und ein Paracord-Armband gehören auch in jedes Survival Kit. Normalerweise werden diese ja getrennt voneinander angeboten. Wir haben aber uns da was einfallen lassen und ein Survival Kit mit einem Multitool Paracord-Armband entworfen.

Dieses Armband besitzt einen Feuerstahl, ein langes Seil und einen kleinen Kompass. Der Werkzeugriff bestehend aus einem stabilen Aluminiumgehäuse ist von einem Paracord umgewickelt, welches je nach Bedarf abgewickelt und zum Einsatz kommen kann. 

Zusätzlich ist jedoch auch noch ein Feuerstahl Set enthalten. Somit müssen Sie nicht immer Ihr Armband ausziehen um ein Feuer zu machen. Klicken Sie hier, um zu unserem Survival Kit Level 1 zu gelangen.

  • Taktischer Stift

Ein weiterer Alleskönner ist ein taktischer Stift. Der kann nicht nur schreiben, sondern ist vielfältig einsetzbar und sollte auf keinen Fall in Ihrem Survival Kit fehlen. Mit solch einem Stift können Sie auch eine Glasscheine einschlagen, wenn Sie zum Beispiel in einem Auto gefangen sind. 

Erste Hilfe Set

Ein Erste Hilfe Set ist auf solchen Touren auch immer von Vorteil. Ich empfehle Ihnen ein umfassenderes Erste Hilfe Set um auch wirklich bestens vorbereitet zu sein. Lieber haben Sie etwas dabei, was Sie im enddefekt nicht brauchten anstatt Ihnen nachher etwas wichtiges fehlt. 

Fazit

Das war es erstmal mit unseren Tipps zu einem Survival Kit. Wir können es Ihnen nur ans Herz legen ein solches Set sich zusammenzustellen oder zu kaufen und Griffbereit zu haben. Damit fühlen Sie sich in der Wildnis sicherer und entspannter. 

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner