3. Juli 2021Beitrag von David

Horte diese Dinge!

Zum normalen Leben in Deutschland zählt in der Überflussgesellschaft auch das Horten. Wir alle kennen es- und leiden teils. Alte Zeitungen finden sich, Schrauben, Nägel, alte Tapetenrollenreste und so fort. Muss das alles weg? Die meisten Lebensberater sagen „ja“. Wir meinen: Achtung.

Dinge horten: Der beste Müll

In den Augen der meisten Menschen handelt es sich dabei dann um Müll. Dies jedoch ist nicht für alle Krisensituationen richtig.

· Papier wie alte Zeitungen und Zeitschriften musst Du inhaltlich vielleicht von Deiner Agenda verabschieden. Tatsächlich aber kannst Du sie verwenden, wenn Du Porzellan und Co. verpacken möchtest. Vor allem dienen sie als Feueranzünder: Deshalb Altes Papier, das Du nicht mehr liest, musst Du vielleicht nicht sichten – aber lagern.

· Dosen: Leere Dosen gehören in den Müll, heißt es immer. Tatsächlich? Leere Dosen helfen Dir, um Material zu verstauen. Du kannst das Material luftdicht abschließen. Du kannst solche Dosen auch verwenden, um sie später zu einem Herd umzubauen -es reicht schon ein Teelicht in der Dose, um daraus einen Herd zu formen.

· Selbst Getränkedosen können helfen: Du kannst sie als Behälter nutzen, um daraus eine Taschenlampe zu bauen.

· Feuerzeuge: Die alten Feuerzeuge springen nicht immer an – nur kannst Du sie zumindest aufbohren – dort findet sich ein Feuerstein. Den Feuerstein kannst Du entweder für andere Feuerzeuge nutzen oder für Deinen Überlebensrucksack – er eignet sich hervorragend, um ihn als Anzünder zu verwenden.

· Büroklammern: Tausende fliegen im Büro herum – und sind alle dienlich. Du kannst mit Büroklammern sowohl Schlösser knacken als auch in Form eines Angelhakens verwenden. Deshalb solltest Du Klammern, die Du wegwerfen möchtest, zumindest im Überlebensrucksack zwischenlagern.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner