Unsere Qualitätsgarantie: Alle Produkte ausgiebig im Einsatz getestet | info@waldhammer.com
8. Oktober 2021Beitrag von David

HUGP: Sichere Deine Identität

Wenn es zu einer massiven Krise in Deutschland kommen sollte, dann wird es für Dich wichtig, Deine eigene Identität nachweisen zu können. Ein eminenter Energieausfall etwa lässt die Computer-Systeme zusammenbrechen. Damit wachsen Misstrauen, Chaos und Versorgungslücken. Elektronische Speicher fallen aus, Auskunftsmöglichkeiten reduzieren sich und so fort. Für diesen Zweck benötigst Du das, was Prepper HUGP nennen, das Hab-und-Gut-Päckchen. Wir nennen es: Das Identitätspäckchen.

Das Identitätspäckchen ist Überlebens notwendig

Dieses Päckchen ist Überlebens notwendig für Dich. Du musst Dich für Leistungen, die Du im Krisenfall empfangen möchtest, überall ausweisen können. Du musst für den Grenzübertritt Deine Identität nachweisen können und erhältst im Zweifel eine nur unzureichende medizinische Versorgung, wenn Praxen nicht wissen, wer Du bist und wer zahlt.

Apotheken könnten die Ausgabe von Medikamenten verweigern, wenn Du auf Spezialpräparate angewiesen bist und selbst Deine Bank streikt schneller, wenn sie nur wenige Informationen über Dich hat.

Daher:

    Notfall Päckchen packen: 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst! >>> Gratis Checkliste hier

  • Dein Identitätspäckchen muss alle Informationen enthalten, die einen wichtigen Ausweis entsprechen.
  • Scanne alle Ausweise, die Du als nötig erachtest, ein und ziehe die Daten auf 1, möglichst auch 2 Speicher (wie einen USB-Stick). Diese sind Gold wert – und Du solltest sie gut lagern.
  • Ziehe auf einen anderen Stick Daten über verschiedene Kennwörter, über Kontaktlisten und Adressen, die Du benötigst.
  • Schließlich sind diese elektronischen Speicher – leider – empfindlich. Du kannst sie einschweißen und solltest sie vorher im Idealfall allerdings noch mit Alufolie umwickeln. Du musst sicherstellen, dass die Daten nicht beschädigt werden können.
  • Dein Identitätspäckchen solltest Du nicht nur an einem sicheren Ort lagern, sondern regelmäßig erneuern, beispielsweise immer zum selben Tag einmal im Jahr.

Notfall Päckchen packen: 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst!

Achtung: Dass Krisen unser Leben von der einen auf die andere Sekunde massiv beeinträchtigen können haben wir in der Vergangenheit gelernt. Umso wichtiger ist es, sich ganz dringend vorzubereiten. Dafür haben wir dir eine kostenlose Checkliste erstellt.

Eine Checkliste mit 10 Dingen, die DU noch heute besorgen solltest und immer vorrätig haben solltest um auf kommende Katastrophen vorbereitet zu sein! Sicher dir jetzt umgehend die KOSTENLOSE Liste!

>> Klicke jetzt HIER! Und erfahre GRATIS, welche 10 Dinge du zu Hause bunkern musst!

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner