26. Januar 2022Beitrag von Paul Junker

Hygiene: Oft unterschätzte Krisenvorbereitung

Wenn Du Dich auf eine längere Krise vorbereiten möchtest oder musst, ist die Hygiene ein ganz großes Thema. Dies hat selbstredend keine optischen Gründe, sondern funktionale. Du solltest so gesund als möglich bleiben und deshalb alles, was über eine normale Keimbelastung etc. hinausgeht, vermeiden helfen. Die Liste der benötigten Dinge ist lang. Wir haben sie daher zweigeteilt.

Hygiene für die Toilette und  die KleidungCoronavirus Hygiene

Wir wissen, dass das Thema Hygiene in Krisenbeiträgen und -vorbereitungen etwas unterschätzt wird. Dies hängt am Thema – die meisten Menschen glauben, entsprechendes Material sehr schnell auftreiben zu können. Die Corona-Krise hat gezeigt, dass eben dies nicht zuverlässig passiert.

  • Du benötigst ohnehin Artikel der sogenannten Damen-Hygiene. Die Artikel kannst Du auch anderweitig verwenden, z. B. als Zundermaterial beim Anzünden von Feuer.
  • Toilettenpapier kannst Du dauerhaft nicht einfach durch Zeitungspapier ersetzen, auch wenn viele Erzählungen dies weismachen wollen. Toilettenpapier kann in einer Panik knapp werden – hier sind Vorräte wertvoll.
  • Müllsäcke sind unabdingbar. Müllsäcke haben den Vorteil, dass Du sie in verschiedensten Funktionen nutzen kannst. Zum einen sind sie gute Behälter, Schwarzwasser zu entsorgen. Camper wissen, was gemeint ist. Zum anderen kannst Du Müllsäcke, die Du nicht benötigst, auch zur Abdichtung von Zelten etc. verwenden – sie sind vielseitig verwendbar.
  • Wenn Du Dich perfekt vorbereiten möchtest, sind Windeln bei Bedarf gleichfalls unabdingbar. Selbstverständlich gibt es für kurze Zeit Behelfsmittel. Mittel- und langfristig wirst Du Dich jedoch nicht um deren Reinigung kümmern können, weder zeitlich noch in jeder Umgebung.
  • Zu einer perfekten Vorbereitung zählt es auch, dass Du – als Toilette – Eimer organisierst. Eimer sind der perfekte Toilettensitz, eignen sich aber selbstverständlich auch für den Transport der verschiedensten Materialien. Eimer kannst Du auch einsetzen, um einen Wassertransport zu ermöglichen.
  • Zudem musst Du Wäsche waschen können. Dies betrifft jede Form von Kleidung oder Schlafsäcken etc. Dafür empfiehlt sich zumindest rudimentäres Marschgepäck – etwa Speick Seife, ein typischer Allrounder.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner