Unsere Qualitätsgarantie: Alle Produkte ausgiebig im Einsatz getestet | info@waldhammer.com
13. August 2021Beitrag von Franzi Hess

Ihr Überleben liegt in Ihren Händen – machen Sie es richtig

Survival Ausrüstung: Ihr Leben hängt von Alltagsgegenständen ab

Wenn es ums eigene Überleben geht, sind nur die besten Hilfsmittel gerade gut genug. Wenn Sie am falschen Ende sparen, merken Sie schnell, dass auch im Überlebenskampf Qualität ihren Preis hat. Das eigene Leben sollte Ihnen durchaus ein paar Euro wert sein. In Extremsituationen ist nicht der Besitz von möglichst viel und möglichst günstigem Equipment bedeutsam, sondern vor allem dessen Funktionalität und die Fachkenntnis darüber, wie Sie es in welchen Situationen verwenden.

Die Top 10 der Survival Ausrüstung – worauf Sie nicht verzichten sollten

Grundsätzlich gilt: Jeder Überlebenskampf ist individuell und dementsprechend verschieden ist auch der Bedarf an Survival Ausrüstung. Einige Gegenstände zählen aber unter die Must-Haves des verantwortungsvollen Outdoorspezialisten, unabhängig vom Gebiet, der Jahreszeit und den Wind- und Wetterbedingungen:

  • Zelt oder selbstgebauter Unterschlupf
  • Erste Hilfe Equipment
  • Wasserfilter und Abfüllbehälter
  • Kenntnisse über die Tier- und Pflanzenwelt
  • Streichhölzer, Feuerzeug oder andere Anzündmittel
  • Messer und Säge
  • Schnüre und Seile
  • Taschenlampe(n)
  • Rucksack und robuste Kleidung
  • Kommunikationsmöglichkeit

Was ein Survival Kit können muss

Um es auf den Punkt zu bringen: Mit Ihrer gesamten Survival Ausrüstung müssen Sie Leben retten und Leben erhalten können; Ihr eigenes sowie das von anderen, denn zur Hilfeleistung sind Sie auch dann gesetzlich verpflichtet, wenn sonst niemand zusieht. Der einfachste Weg zur umfangreichen Survival Ausrüstung sind mehr oder weniger kompakte oder auch umfangreiche Sets, die einige wichtige EDC-Utensilien bereits in Kombination beinhaltet.

Bedeutsam ist vor allem, dass ein Survival Kit nicht unbedingt optisch nach einem solchen Aussehen muss, nur weil es so heißt. Viel wichtiger als Farbe und Design sind Funktionalität und Effizienz: Ein Survival Kit gebraucht zu kaufen, weil es gut bestückt ist und wie militärische Waffen aussehen, während das darin enthaltene Erste Hilfe Equipment schon über Jahre abgelaufen ist, kann – wenn genau dieses benötigt wird – Probleme nach sich ziehen.

Der Unterschlupf

Einen wasserdichten Unterschlupf brauchen Sie im Winter wie im Sommer, im Flachland sowie im Gebirge. Auch spielt die Wärmespeicherung eine wesentliche Rolle und Wind darf das Material nicht durchdringen. Im Notfall – sollten Sie weder Zelt noch Schlafsack parat haben – empfiehlt sich robustes Werkzeug. Damit können Sie sich Ihren Unterschlupf aus gesammeltem Holz selbst bauen. Besonders praktisch sind Zelte, die sich in einem Rucksack verstauen lassen oder gar selbst der Rucksack sind. Optimieren und komprimieren Sie Ihre Survival Ausrüstung, wo immer es möglich ist!

Erste Hilfe Equipment

Kleine Verletzungen können schwere Folgen nach sich ziehen, wenn Sie sie nicht rechtzeitig erkennen und richtig behandeln. Folgendes sollte Ihr First Aid und Survival Kit inkludieren:

  • Nagel- und/oder kleine Stoffschere
  • Wundkompresse
  • selbsthaftende, elastische Bandage
  • Beatmungstuch
  • Klebeband für Bandagen
  • Dreieckstuch
  • selbstkühlende Kühlpads
  • Survival Ausrüstung: 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst! >>> Gratis Checkliste hier

  • verschiedene Pflaster
  • Aluminiumdecke
  • Alkoholtupfer, Desinfektionsmittel
  • Einweghandschuhe
  • Sicherheitsnadeln
  • Torniquet

Wasserfilter und Abfüllbehälter 

Zwar kommen Sie über etwa drei Wochen hinweg ohne Nahrung aus, verdursten wird Ihr Körper jedoch bereits binnen weniger Tage. Sauberes Trinkwasser ist absolut überlebensnotwendig. Verschmutztes Wasser sollten Sie unbedingt reinigen und durch einen Filter laufen lassen, ehe Sie es abfüllen oder trinken; bestenfalls bietet sich die Möglichkeit, es abzukochen, um Keime abzutöten. Auch der Abfüllbehälter selbst sollte beim Abfüllen entsprechend sauber sein. 

Flora und Fauna – von Jägern und Kräuterhexen

Wer in der Natur überleben will, muss nehmen, was sie ihm bietet; die mentale Fähigkeit des waidmännischen Erlegens eines Tieres ist jedoch nicht jedem gegeben und ist oftmals eine große Überwindung. Auch müssen Sie wissen, welches Tier Sie wann erlegen dürfen. Aber Achtung: Die Jagd ist in Deutschland gesetzlich geregelt! (Jagdschein, Waffen)

Neben der Tierwelt ist auch der Bewuchs sehr ergiebig; vielen Neulingen passiert es aber, dass sie Pflanzen zum Essen zubereiten, die toxisch sind. Studieren Sie vorher unbedingt einen kleinen Ratgeber und führen Sie ihn bestenfalls mit sich, um jederzeit nachschlagen zu können. Denn wenn ein wichtiger Bestandteil der Survival Ausrüstung fehlt – die Kommunikationsmöglichkeit – ist bei einer Vergiftung in der Wildbahn ohne Anschluss an die Zivilisation nicht zu spaßen.

Anzündmittel

Anzündmittel sind in der Survival Ausrüstung nicht nur praktisch, um Feuer zu machen, sondern primär dazu da, rohes Fleisch zu braten, damit Sie Ihren frisch gefangenen Fisch beispielsweise nicht roh verspeisen müssen. Eine geeignete Feuerstelle ist schnell gefunden, doch das Feuermachen an sich ist ohne Hilfsmittel nicht einfach. Da Sie aber nie wissen, wie lange Ihr Überlebenskampf im Ernstfall andauert, sollten Sie sämtliche gas- oder elektrizitätsbasierte Hilfsmittel äußerst sparsam verwenden. Verzichten Sie auf Zigaretten.

Das richtige Werkzeug

Um große Gegenstände wie Äste handlich und leicht tragbar zu machen, ist es oft sinnvoll, sie mit Hilfe Ihrer Survival Ausrüstung zu zerkleinern. Sägen sind als einzelne Schnur mit zwei Ringen an den Enden sehr praktisch, mit der Sie sogar Baumstämme oder Äste mit einem Durchmesser von guten zehn Zentimetern absägen oder kürzen können. Aber Vorsicht: Die Sägekette wird bei der Verwendung sehr heiß – berühren Sie sie nicht und lassen Sie sie erst abkühlen, bevor Sie sie wieder einpacken oder gar in die Hosentasche stecken.

Schnüre und Seile

Hammer und Nägel sind in der Survival Ausrüstung aufgrund ihres Gewichts eher ungeeignet. Um einen Unterschlupf zu bauen und bei einem Sturm andere Gegenstände zusammenzuhalten und so schwerer zu machen, eignen sich verschiedene Arten von Seilen, Bändern und Schnüren; allen voran das berühmte Paracord, dessen ursprünglicher Verwendungszweck die Fangleine beim Fallschirmspringen ist. Ihr Vorteil in der Survival Ausrüstung liegt darin, dass sie sich durch das Anzünden der Enden besonders gut Verschließen lassen und nicht aufgehen; sie sind – je nach Typ – belastbar mit einem Gewicht von bis zu 340 kg.

Taschenlampen

Damit Sie sich auch nachts gut fortbewegen können, sollte es einmal nötig sein, reicht das Mondlicht nicht immer aus oder ist manchmal gar nicht vorhanden. Taschenlampen sind nicht nur Wegweiser, sondern Sie können während der Nacht und mit entsprechender Leuchtkraft auch auf sich aufmerksam machen. Der Nachteil ist bei Taschenlampen als Survival Ausrüstung ist, dass die meisten Taschenlampen immer noch batteriebetrieben sind. Auch wenn sie Geld Kosten: Halten Sie Ausschau nach solarbetriebenen Taschenlampen – sie laden sich tagsüber im Winter wie im Sommer durch Sonnenlicht von selbst auf!

Der Rucksack

Die Wirbelsäule sollte auch beim Tragen Ihrer Survival Ausrüstung stets besonderen Schutz genießen. Daher sollte Ihr Rucksack nicht nur möglichst viel Fassungsvermögen aufweisen, sondern auch angenehm zu tragen sein, wenn er voll bepackt ist. Eine Polsterung an Schulterpartie und entlang der Wirbelsäule machen lange Kilometermärsche erträglich und ein weicher Gurt um die Hüfte schützt an kalten Tagen zusätzlich Ihre Niere. Achten Sie auf besonders reißfestes Material und Wasserdichtheit.

Robuste Kleidung

Ob Sie sich nun in einem echten Überlebenskampf befinden oder „nur“ im Training: Feste Kleidung bewährt sich. Bei längeren Wegen durch den Wald ist es nicht angenehm, wenn Dornen aus der langen Hose bereits sommerliche Shorts kreiert haben, und bei jedem Schritt die Brennnesseln an den Beinen zu spüren sind. Auch loses Geäst kann, wenn der Vordermann hängen bleibt und es zurückschnellt, keinen großen Schaden anrichten. Unter diese Kategorie fällt auch mindestens eine Ersatzgarnitur: Die durchnässte Kleidung vom Vortag ist ein Gesundheitsrisiko.

Kontakt zur Zivilisation

Ist die Situation ausweglos oder besteht sogar Lebensgefahr für jemanden, ist der Kontaktaufbau zur Zivilisation wesentlich. Während Handys in Waldgebieten längst aufgeben, können Funkgeräte durchaus helfen, sofern sich ein Empfänger in Reichweite befindet. Nützt auch das nichts mehr, sollten Signalgeräte mitgeführt werden: Das können akustische Alarme sein oder auch Leuchtspurraketen.

Zahlen, Daten, Fakten – Survival in Deutschland

  • 12,8% aller Bushcrafter und Survivalliebhaber in Deutschland haben mindestens einmal an professionellen Lehrgängen teilgenommen.
  • Pro Einheit verbringen Deutsche Survival Trainees etwa 10,2 Stunden in der freien Natur.
  • Zu ihren besonderen Vorzügen gehören das Genießen der Natur, das Holzsammeln und das Feuermachen.
  • 13% der Ausübenden sind Eigentümer des Landteils, auf dem dem das Survivalling praktiziert wird.

Übernehmen Sie Verantwortung

Sie wollen Ihre Familie in Zeiten der Not sicher durch das Leben bringen? Dann sind Überlebenstrainings mit der richtigen Survival Ausrüstung für Sie und Ihre Angehörigen ein Muss. Nur durch Praxis und die realitätsnahe Konfrontation mit Extremsituationen ermöglicht ein effizientes Lernen und bereitet Sie auf ähnliche Situationen vor, wenn Sie tatsächlich eintreten. Hochwasser und Feuer haben bereits ganze Landkreise vernichtet, die Infrastruktur stürzt zusammen und Sie stehen plötzlich vor dem Nichts – im Training lernen Sie, wie Sie sich dieses „Nichts“ und Ihre Survival Ausrüstung zunutze machen können.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Survival Ausrüstung: 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst!

Achtung: Dass Krisen unser Leben von der einen auf die andere Sekunde massiv beeinträchtigen können haben wir in der Vergangenheit gelernt. Umso wichtiger ist es, sich ganz dringend vorzubereiten. Dafür haben wir dir eine kostenlose Checkliste erstellt.

Eine Checkliste mit 10 Dingen, die DU noch heute besorgen solltest und immer vorrätig haben solltest um auf kommende Katastrophen vorbereitet zu sein! Sicher dir jetzt umgehend die KOSTENLOSE Liste!

>> Klicke jetzt HIER! Und erfahre GRATIS, welche 10 Dinge du zu Hause bunkern musst!

Bestseller

C:UsersprivaDesktopPrisma ProjekteWaldhammer�4_FotosP1011499.jpg
C:UsersprivaDesktopPrisma ProjekteWaldhammer�4_FotosP1011496.jpg

Waldhammer Kurbelradio Kraftwerk 4S

Waldhammer-Taktische-Taschenlampe
C:UsersprivaDesktopPrisma ProjekteWaldhammer�4_FotosP1011508.jpg

Waldhammer taktische Taschenlampe Lichtmeister 500

C:UsersprivaDesktopPrisma ProjekteWaldhammer�5_Artikeldaten�3_Artikelbilder�1_FotosWolfszahnWaldhammer-Wolfszahn-Taschenmesser-Einhand-2.jpg
C:UsersprivaDesktopPrisma ProjekteWaldhammer�5_Artikeldaten�3_Artikelbilder�1_FotosWolfszahnWaldhammer-Wolfszahn-Taschenmesser-Einhand-5.jpg

Waldhammer Klappmesser Wolfszahn

Ähnliche Artikel

Neu bei uns