Liebe Leser,

jüngst – siehe hier – hatten wir uns ja mit DEM Investment für die Ewigkeit, physischem Gold, beschäftigt. Und in dem Kontext hatten wir das zweite GELDMETALL, Silber, nur kurz erwähnt. In Silber investieren – Lohnt es sich? Heute gehen wir etwas näher ins Detail.

Silber als Geldmetall

Der Wirtschaftsnobelpreisträger Milton Friedman erachtet Silber gar als das wichtigste Geldmetall der Geschichte. Das spricht für sich. Genau genommen ist Silber nicht nur Edel- bzw. Geldmetall, sondern ein stark nachgefragtes Industrie-, ja Technologiemetall.

In Silber investieren: Einzigartige Eigenschaften

Während Gold ja überwiegend als Investment gehalten wird, wird Silber überwiegend industriell nachgefragt und verbraucht. Im vergangenen Jahr war die Industrienachfrage von Silber gut dreimal höher als die Investmentnachfrage. Das liegt an den einzigarten Eigenschaften. Silber weist nachweislich die beste Strom- und Wärmeleitfähigkeit aus. Zudem ist das Reflexionsvermögen einzigartig.

Kein Wunder, dass 2018 ca. 80 Millionen Unzen Silber allein von der Photovoltaikindustrie nachgefragt wurden. Also, ohne Silber wird die weltweite Energiewende nicht funktionieren. Darüber hinaus wird Silber für weitere Zukunftstechnologien wie Supra-Leitungen und in zahllosen weiteren industriellen Anwendungen benötigt.

Knapp und historisch günstig

Wenn Sie in Silber investieren, wollen, dürfen Sie sich auf einen großen Vorteil freuen. Preislich ist Silber aktuell historisch günstig in Relation zu Gold. Aktuell muss man auf Dollar-Basis ca. 88 Unzen Silber aufwenden, um eine Unze Gold zu erstehen. Das ist extrem preiswert. Zum Vergleich, 1980 lag das Gold-Silber-Ratio im Tief bei nur 16; am Höhepunkt der Hausse 2011 fiel die Ratio auf 30. Es ist also sehr gut vorstellbar, dass wir in den kommenden Jahren wieder auf dieses Niveau kommen.

Seriöse Schätzungen gehen davon aus, dass die Gold-Investmentbestände (Barren und Münzen) in Relation zum Investmentsilberbestand dreimal so groß ist. Ferner werden die geologischen Reichweiten des Silbervorkommens auf der Erde auf nur noch 15 bis 20 Jahre taxiert.

In Silber investieren: Unter dem Strich ist ein Investment wahrlich alternativlos. In der kommende Ausgabe erfahren Sie dann mehr zum Kauf der begehrten Silberlinge. Denn auch hier gilt es, auf die Details zu achten.

Warum sollten Sie schon jetzt um die Sicherung ihres Vermögens kümmern? Hier haben wir Ihnen die wichtigsten Fakten zur möglichen Wirtschaftskrise vorgestellt.

Kommentar verfassen