Unsere Qualitätsgarantie: Alle Produkte ausgiebig im Einsatz getestet | info@waldhammer.com
22. November 2021Beitrag von Dieter B.

Informationen in der Krise

Zeitungen werden uns nicht mehr lange begleiten – und im Krisenfall wohl erst recht nicht. Erste Informationsquelle für die meisten Haushalte dürften noch immer das Fernsehen sowie Radios sein. Allein: Das reicht nicht. Sobald es zum Stromausfall kommt, bricht diese Informationsquelle in sich zusammen. Es reichen beispielsweise Störsender, ein Atomangriff oder ähnliches. Du solltest Dich mit genug Informationen in der Krise wappnen.

Empfang funktioniert nicht mehr

Eine echte  Katastrophe wird in der Regel dazu führen, dass Du sehr schnell keinen Empfang mehr für die gewöhnlichen Geräte hast, die auf Satellitenanlagen oder auf Netzstrom angewiesen sind. Frühere Kriegstaktik beispielsweise war es auch, Sendeanstalten zu besetzen – Information ist gerade in unseren Zeiten die wichtigste Infrastrukturgröße in einer Krise.

Du kannst Dich vorbereiten.

  • Grundsätzlich solltest Du dafür sorgen, dass beispielsweise alle elektronischen Empfänger unabhängig vom Stromnetz für eine möglichst lange Zeit arbeiten können. Dafür benötigst Du einen Notstromaggregator und die entsprechenden Vorräte. Wir halten genau dieses Instrument weitgehend für unabdingbar, wenn Du nicht zum Spielball in einem Informationskrieg werden möchtest (bei dem es u.a. auch Angriffe auf die Stromversorgung geben wird).
  • Kurbelradio-Seite-WH-7270
  • Krise: 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst! >>> Gratis Checkliste hier

  • Zudem benötigst Du für diesen Fall das gute alte Hörfunkgerät – ein Radio, das allerdings sogar am besten ohne Netzstrom noch funktioniert. Kurbelradios, die einen Weltempfänger haben, sind die 1A-Lösung. Das reine Kurbeln versorgt das Gerät mit Strom. Am besten machst Du es wie Techniker, die große Katastrophen vorbereiten – Du solltest gleich zwei dieser Empfänger haben, um einem Ausfall vorzubeugen.
  • Zudem solltest Du Funktechnologie bereithalten. So kann Dir der CB-Funk helfen, zumindest in regional begrenzten Räumen noch Kontakt herzustellen und Informationen zu erhalten. Wir empfehlen Dir, Dich eingehend mit der Technik zu beschäftigen und möglichst vorab die entsprechende Technologie zu kaufen.
  • Wenn Du ein Radio hast, dann kannst Du dieses auch zum Sender umbauen. Solche Anleitungen findest Du im Internet zuverlässig und schnell. Damit kannst Du zumindest die lokale Kommunikation sicherstellen.
  • Schließlich solltest Du auch im Hinblick auf die Kommunikation möglichst viele Batterievorräte aufbauen, Akkus verwenden und möglichst sogar Ersatz-Akkus für Dein Smartphone organisieren.

Krise: 10 Dinge, die Du auf jeden Fall bunkern musst!

Achtung: Dass Krisen unser Leben von der einen auf die andere Sekunde massiv beeinträchtigen können haben wir in der Vergangenheit gelernt. Umso wichtiger ist es, sich ganz dringend vorzubereiten. Dafür haben wir dir eine kostenlose Checkliste erstellt.

Eine Checkliste mit 10 Dingen, die DU noch heute besorgen solltest und immer vorrätig haben solltest um auf kommende Katastrophen vorbereitet zu sein! Sicher dir jetzt umgehend die KOSTENLOSE Liste!

>> Klicke jetzt HIER! Und erfahre GRATIS, welche 10 Dinge du zu Hause bunkern musst!

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner