Unsere Qualitätsgarantie: Alle Produkte ausgiebig im Einsatz getestet | info@waldhammer.com
30. Dezember 2021Beitrag von Paul Junker

Instrument für den Krisen-Alltag: Ziploc-Beutel

In nahezu jeder Küche finden sich sogenannte Ziploc-Beutel. Diese Beutel dienen in der Regel dazu, dass Du Gefriergut für den Gefrierschrank aufbewahren kannst. Die Beutel werden mit einem speziellen Verschluss versehen, sodass Du durch einfachen Druck dafür sorgst, dass sie vollkommen dicht sind. Prepper jedoch wissen solche Beutel auch für zahlreiche andere Gelegenheiten einzusetzen.

Ideal für die Wildnis

Diese Beutel finden wahrscheinlich Dutzende von Verwendungen. Wir schlagen lediglich einige davon vor.

  • Wichtig sind die Beutel, wenn Du Dich darauf vorbereiten möchtest, Feuer im Gelände zu machen. Dafür benötigst Du trockenen Zunder. Wenn Du trockenen Zunder hast, etwa von Bäumen, solltest Du ihn trocken lagern können. Ziploc-Beutel sind ideal dafür, Zunder trocken aufzubewahren.
  • Ebenso empfindlich dürfte Deine Elektronik sein, namentlich Dein Smartphone. Auch wasserdichte Smartphones sind oft genug auf Dauer nicht wasserdicht. Sie sollen allerdings Deine Kommunikation unterstützen – sowie Deine Orientierung. In der Krise also sind Smartphones unabdingbar. Die Ziploc-Beutel sind ein ideales Aufbewahrungsobjekt für Dein Smartphone – garantiert.
  • Die Beutel sind gleichfalls geeignet, um etwa Deine Medikamente vor den Witterungseinflüssen zu schützen. So dürften zahlreiche Tabletten etc. auf Feuchtigkeit mit Auflösung reagieren. Ziplocs kannst Du ergänzend für Deine Medikamententasche einsetzen.
  • Auch medizinische Hilfsmittel wie Watte, Pflaster oder ganze Binden reagieren auf Wasser schlecht. Insofern sind Ziplocs auch als ergänzende Verpackung für solche Verbandsmaterialien ideal.
  • Lebensmittel und vor allem Hilfs-Lebensmittel wie Salz oder Zucker vertragen oft genug keine Feuchtigkeit, ohne unbenutzbar zu werden. Auch für diesen Zweck kannst Du die Beutel im Gelände bestens einsetzen.
  • Vor allem aber werden es Dir auch wichtige Dokumente danken, wenn Du sie – im Notfall auch gefaltet – sehr sicher vor Feuchtigkeit schützt. Ziplocs solltest Du ergänzend zu sonstigen Aufbewahrungsmitteln einsetzen.

Schließlich kannst Du das Material sogar verwenden, um Bargeld an verschiedenen Notfallstellen zu deponieren. Viele Prepper verstecken Bargeld an unterschiedlichen Orten, um im Notfall tauschen zu können. Dafür wird teils auch Bargeld einfach verbuddelt. Ziplocs sind das ideale Mittel, um zumindest für einen längeren Zeitraum das Geld an jedem beliebigen Ort verstecken zu können.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner