12. Januar 2022Beitrag von niko.knez

Ist Dein Geld bei Banken sicher?

Eine der großen Krisenerscheinungen in schlechteren Zeiten, wie sie uns drohen, sind die Verhältnisse am Finanzmarkt und bei Banken. Die letzte große Krise, die sogar hätte eskalieren können, hat sich im Jahr 2008 ereignet. Während der Immobilienkrise ist ein Bankhaus nach dem anderen zusammengekracht. Mit sehr viel Staatshilfe und gutem Zureden (Merkel und der damalige Finanzminister Steinbrück) gelang es, den Zusammenbruch des gesamten Bankensystems zu verhindern. Eine legendäre Pressekonferenz beinhaltete das Versprechen der damaligen Regierung, alle Bankguthaben seien gesichert. Dies hätte der Staat niemals finanzieren können. So stellt sich die Frage: wie sicher ist Dein Geld heute?

Banken: Nichts Genaues weiß man nicht

Wie sicher Banken sind, weiß niemand exakt. Die Aufsicht kann lediglich Stresstests durchführen und bestimmte Regelungen über das vorgehaltene Eigenkapital treffen. Ob dies am Ende reicht, wird sich zeigen, wenn es zu einer Eskalation kommen wird. Die könnte darin bestehen, dass bei steigenden Zinsen zahlreiche Darlehensnehmer wie etwa Immobilienkäufer oder -erbauer ihre Darlehen nicht mehr bedienen könnten. Auch dies wird sich zeigen.

Die Gefahr aber ist derzeit ausgesprochen gering. Tatsächlich sollen in Deutschland Bankhäuser nicht gefährdet sein. Auf europäischer Ebene werden stets Tests wie der oben genannte Stresstest durchgeführt, auch von dieser Seite aus ist zumindest für Deutschland nichts Gravierendes in Sicht.

Zudem haben die meisten Banken über die gesetzlich verpflichtende Einlagensicherung des Bankensystems selbst – hier sind 100.000 Euro auf Deinem Konto abgesichert – noch eigenständige Sicherheitsreserven aufgebaut. Wenn die gesetzliche Einlagensicherung greift, wirst Du bis zu dem Betrag von 100.000  Euro aus dem gemeinsamen Topf bedient. Die freiwillige Sicherung jedoch der einzelnen Bankhäuser ist etwas fragwürdiger – es lässt sich kaum feststellen, ob Du im absoluten Krisenfall über 100.000 Euro hinaus abgesichert wärest.

Die einfachste Lösung: Höhere Vermögen verteilst Du über mehrere Bankhäuser. Je Bankunternehmen greift die gesetzlich verlangte Einlagensicherung über einen Betrag in Höhe von 100.000 Euro.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner